ANZEIGE: Home / Magazin / Klarna: Das sollte man über den Zahlungsanbieter wissen 

Klarna: Das sollte man über den Zahlungsanbieter wissen 

Sehr viele Menschen kaufen im Internet per Rechnung ein. Letztere wird in den meisten Fällen von einem Dienstleister mit dem Namen Klarna erstellt und versendet. Doch was genau ist das? Der folgende Beitrag beleuchtet den schwedischen Unternehmen genauer und liefert viele nützliche Informationen.

Was genau ist Klarna?

Klarna ist ein schwedisches Unternehmen, das für zahlreiche Onlineshops und andere Portale die Rechnungsabwicklung im Internet übernimmt. Dabei kümmert es sich auch darum, dass die Rechnungen verschickt und dann auch pünktlich bezahlt werden. In der Regel hast Du dafür zwei Wochen Zeit. Anschließend wirst Du dezent und nicht aufdringlich an die Zahlung erinnert. Zudem ist bei Klarna in den meisten Fällen auch eine Ratenzahlung möglich. Es wird gesagt, dass im Jahr 2018 stolze 25.000 neue Shops mit Klarna kooperierten. Darunter sind auch einige bekannte Größen, wie zum Beispiel Ikea oder H&M.

Das zeigt, dass sich das schwedische Unternehmen unter anderem nun auch in Deutschland fest etabliert hat.

Beim Gambling bekannt

Tatsächlich gibt es auch Poker-Spiele und Gamblingspiele, die mittlerweile über Klarna laufen. So gibt es speziell manche Online Casinos aus der Schweiz, die Klarna als Zahlungsmethode anbieten. Das liefert natürlich Trust, da jene Anbieter meist die lizensierten sind und keine Abzocken, die man leider auch im Internet findet. Hier müsst ihr also sehr vorsichtig sein.

Banklizenz

Klarna verfügt über eine Bank-Lizenz und kann daher auch eine eigene Kreditkarte anbieten. Mit dieser kannst Du zum Beispiel über Apple- oder Google Pay mobil in vielen Geschäften und Restaurants bezahlen. Somit wird klar, dass Klarna sehr viele Zahlungsmethoden anbietet. Dabei lassen sich die Zahlungsziele variabel und individuell auf jede Rechnung anpassen.

Wenn Du mehrere Rechnungen bezahlen musst, kannst Du ganz bequem die Seite des Anbieters aufsuchen, um eine Übersicht zu erhalten. Dort kannst Du zum Beispiel auch die Frist verlängern oder eine Ratenzahlung ganz bequem anfordern. Und bei allen offenen Fragen steht Dir eine Hotline und eine E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Ein weiterer Vorteil von Klarna ist die transparente Abbuchung. Denn immer dann, wenn der Anbieter eine solche durchführt, erinnert er Dich einige Tage vorher daran. So hast Du immer im Blick, wann welcher Betrag abgebucht wird.

Fazit

Klarna ist ein schwedisches Unternehmen, das sich um die Rechnungsabwicklung zahlreicher Onlineshops kümmert. So brauchen sich Letztere nicht selber darum kümmern und erhalten einen starken Partner, der als Mittelsmann agiert. Im Laufe der Jahre sind immer mehr Unternehmen hinzugekommen, die die Dienste Klarnas in Anspruch nehmen. Dazu gehören auch viele bekannte Geschäfte wie Ikea oder H&M. Sicherlich werden auch in Zukunft noch viele weitere hinzukommen.

Auch für Dich als Kunden bringt der Anbieter einige Vorteile mit. Du kannst die Rechnungen komplett oder in Raten zahlen und sogar auch eine Zahlpause einlegen. Suche dafür die Webseite des Anbieters aus und melde Dich an. Alles Weitere wird sehr gut und übersichtlich erläutert.

Auch cool

SharePoint Projektmanagement: Erfolgreiches Projektmanagement mit SharePoint

Die Microsoft SharePoint-Plattform stellt die Lösung für die Entwicklung, Organisation und Umsetzung eines erfolgreichen Projektes …