ANZEIGE: Home / Magazin / Gaming: Welche Ausstattung muss mein PC oder Mac haben?

Gaming: Welche Ausstattung muss mein PC oder Mac haben?

Lange Zeit galt der Computer nicht als Konkurrent für Spielekonsolen. Inzwischen beweisen aber Gaming-Computer, dass auch sie jederzeit zum Zocken geeignet sind. Die Voraussetzung für lange Spieleabende vor dem Bildschirm ist jedoch die richtige Ausstattung. Doch welche Ausstattung muss mein PC oder Mac haben?

Richtige Leistung dank Mainboard

Das Mainboard ist die wohl wichtigste Komponente für einen leistungsfähigen Gaming-PC. Ausschlaggebend ist, dass sich das Mainboard modular durch neue Komponenten erweitern lässt, um noch mehr Leistung aus dem Computer zu holen. Am besten verfügt das Mainboard hierbei über einen oder sogar mehrere PCI-Express-Slots. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Kompatibilität zwischen Mainboard, CPU und RAM vorhanden ist. Falls dies nicht der Fall ist, kann es zu Kompatibilitätsproblemen kommen. Ergänzend solltest du auf ausreichend Lüfteranschlüsse achten, damit dein Computer oder Mac nicht überhitzt. Am besten bist du dir bereits vor dem Kauf des Mainboards im Klaren, welche weiteren Komponenten du verbauen möchtest, damit du diese aufeinander abstimmen kannst.

Für genügend Speicher sorgen: Browserspiele vs. Normale Spiele

Computerspiele von heute benötigen wesentlich mehr Speicherplatz als jene vor rund 10 oder 20 Jahren. Folglich benötigst du ausreichend Speicherplatz auf deinem Gaming-PC, wenn du viele Spiele installieren möchtest. Sei dir bewusst, dass manche Spiele sogar bis zu 50 GB Speicherplatz benötigen und kauf dir eine ausreichend große Festplatte. Empfehlenswert ist eine schnelle SSD-Festplatte, welche jedoch entsprechend kostet. Herkömmliche HDD-Platten genügen auch, um eine Vielzahl an Spielen installieren zu können. Um den Systemstart zu verkürzen, solltest du gleichzeitig eine kleine SSD-Festplatte einbauen.

Anders ist dies übrigens bei sogenannten Browserspielen. Sie benötigen kaum RAM, da hier mehr gestreamt und extern verarbeitet wird. Die Spiele laufen zwar im Browser und damit auch direkt auf dem PC, doch die Grafik und Leistung, die dafür benötigt wird, liegt deutlich unter Spielen, die auf dem Computer installiert sind. Genauso verhält es sich bei den meisten Online Casinos. Wer zum Beispiel im Ausland bei Anbietern wie dem Casino777 Schweiz zocken möchte, der kommt auch mit wenig RAM und Prozessorleistung durch. Casinospiele werden zu einem großen Teil gestreamt, sodass die große Rechenleistung nicht vor Ort stattfindet. Allerdings wäre es besser, ihr würdet normale Spiele spielen oder solche, die nichts kosten.

Schneller arbeiten mit ausreichend Arbeitsspeicher

Beim Kauf des RAMs bzw. Arbeitsspeichers bedeutet mehr nicht automatisch mehr. Dennoch benötigt dein Gaming-PC ausreichend Arbeitsspeicher, um die verschiedenen Tasks ordnungsgemäß ausführen zu können. Die Taktrate ist hierbei der ausschlaggebende Punkt. In manchen Fällen ist beispielsweise ein 8GB DDR4 RAM deutlich empfehlenswerter als ein 16GB DDR RAM. Möchtest du deinen Computer oder Mac lange Zeit mit einem guten RAM unterstützen, solltest du ein gutes Budget für den Arbeitsspeicher zur Seite legen und eine etwas teurere Ausführung mit einer guten Taktrate wählen.

Grafische Abenteuer erleben

Kann der Computer bzw. Mac aufgrund der Ausstattung moderne Spiele verarbeiten, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Grafik mitspielt. Heutige Spiele setzen eine gute Grafikkarte voraus, damit die Spiele fließend laufen. Folglich solltest du bei Grafikkarten immer zu den aktuellsten Modellen greifen, da diese den hohen Ansprüchen von aktuellen Games gerecht werden. Empfehlenswert ist ein Grafikspeicher von mindestens 2 GB sowie eine Taktrate ab 800MhZ. Bei Karten mit weniger Leistung kann es sein, dass keine flüssige Darstellung des Spielgeschehens möglich ist.

Chic von außen und innen

Hast du passende Komponenten gefunden, müssen diese nur noch passend verbaut werden. Am besten wählst du hierzu ein Gehäuse, welches über ausreichend Lüftungsventilatoren verfügt. Diese halten alle verbauten Komponenten ausreichend kühl und verhindern somit ein Überhitzen deines Computers oder Macs. Gleichzeitig solltest du auf genügend Anschlussmöglichkeiten wie USB-Ports achten. Zubehör wie Maus, Tastatur, Headset und Lautsprecher benötigen selbst bei Bluetooth-Varianten viele Ports. Nur wenn du von Anfang an dein Zubehör einplanst, musst du nicht laufend dein Gehäuse oder deine Komponenten austauschen.

Auch cool

Was ist eigentlich FinTech?

Wer sich hierzulande dazu entscheidet, seine Geldanlage aktiv in die Hand zu nehmen, gehört zu …