ANZEIGE: Home / Magazin / Die beliebtesten Fotokurse in Zürich
Zürich
Zürich, Bild: Pixabay

Die beliebtesten Fotokurse in Zürich

Schnappschüsse im Handumdrehen: einfache Tricks, um das perfekte Photo zu schießen will jeder können, zumal das Fotografieren heute einfacher geworden ist, wie nie zuvor. Moderne Kameras und selbst gute Smartphones erlauben Fotos, die aussehen wie von Profis geschossen.

Die Grundlagen der optimalen Bildkomposition

Wenn es darum geht, das perfekte Foto zu schießen, ist die Bildkomposition ein entscheidender Faktor. Eine gute Bildkomposition kann das Auge des Betrachters auf das Wesentliche lenken und das Bild interessanter machen.

Fotokurse in Zürich auf lightbyte.ch vermitteln die wichtigsten Basics rund ums fotografieren und natürlich auch alles Wichtige zur Bildkomposition. Die Grundlagen der optimalen Bildkomposition beinhalten die Regel der Drittel, die Symmetrie und das Spiel mit der Perspektive.

Die Regel der Drittel besagt, dass das Bild in neun gleichgroße Quadrate unterteilt wird und das Hauptmotiv auf einer der vier Schnittpunkte platziert wird.

Symmetrie kann eine starke Wirkung erzielen, indem sie das Auge des Betrachters auf das Zentrum des Bildes lenkt. Und schließlich kann das Spiel mit der Perspektive das Bild lebendiger und interessanter machen, indem es dem Betrachter einen ungewöhnlichen Blickwinkel bietet.

Licht und Schatten als wichtige Elemente

Licht und Schatten sind wichtige Elemente in der Fotografie, die das Bild interessanter und lebendiger machen können. Durch das Spiel mit Licht und Schatten können Fotografen bestimmte Bereiche des Fotos hervorheben oder verstecken.

Zum Beispiel kann das Gesicht eines Models durch gezieltes Schattenspiel betont oder durch das Einbeziehen von Lichtstrahlen eine besondere Atmosphäre erzeugt werden.

Kreative Ideen für besondere Schnappschüsse

Wenn es darum geht, besondere Schnappschüsse zu machen, kann es manchmal schwierig sein, kreative Ideen zu finden. Aber keine Sorge, in den Kursen haben die Dozenten ein paar Tricks parat, die helfen werden, einzigartige Fotos zu schießen, egal ob für eine Diashow, ein Fotoalbum oder für den nächsten Social Media Post.

Helfen kann folgendes:

  • mit Perspektiven zu spielen
  • mit Licht und Schatten experimentieren
  • mit Farben und Kontrasten zu spielen

Ein einfaches Motiv kann oft genauso beeindruckend sein wie ein komplexes. Mit ein wenig Kreativität und Experimentierfreude können auch Anfänger schnell lernen, wie sie besondere Schnappschüsse machen können, die nicht nur schön, sondern auch einzigartig sind.

Überall in der Schweiz, auch in Zürich, treffen sich Begeisterte zu sogenannten Photo Walks, hier können Interessierte von anderen Lernen und gemeinsam auf Motivsuche gehen.

Vor dem Fotografieren, die Kamera kennenlernen

Die teure Spiegelreflex allein macht noch keine tollen Fotos. Wer sein Handwerkszeug nicht beherrscht, wird trotz aller theoretischen Kenntnisse der Fotografie, nur mäßig begeisternde Fotos machen. Anbieter für Fotokurse haben meist auch Einführungen in die Bedienung der gängigen Spiegelreflexkameras im Repertoire. Es lohnt sich, daran teilzunehmen und wirklich das Maximum aus der Kamera herauszuholen.

Natürlich sind die automatischen Programme toll und erzielen bereits gute Ergebnisse. Doch wer die Einstellungen kennt und sie manuell perfektionieren kann, wird auch seine Bilder bis zur Perfektion bringen können. Und schließlich gibt es eine Menge an Fotowettbewerben, an denen sich Hobbyfotografen beteiligen können. Auf der Festplatte sollen die tollen Aufnahmen ja auch nicht versauern. Also – an die Kamera und losgeknipst.

4.7/5 - (3 votes)

Auch cool

Bei einem Umzug Computer und andere Hardware sicher verpacken

Bei einem Umzug müssen nicht nur der Hausrat und die Möbel in die neue Wohnung …