Home / Apple / Apple Watch einrichten: So ist die Uhr sofort startklar

Apple Watch einrichten: So ist die Uhr sofort startklar

Die Apple Watch hat bereits Kultstatus, nicht nur bei Apple-Fans. Wer an eine Smartwach denkt oder im Internet nach ihr sucht, kommt ziemlich als erstes bei der Uhr aus Cupertino raus. Wer sich eine Apple Watch zugelegt hat, muss diese zunächst einrichten. Wir zeigen, wie das geht und was es dabei zu beachten gibt. Vorweg: Ein Hexenwerk ist die Einrichtung der Apple Watch nicht.

Allgemeines: Vor der Einrichtung

Grundvoraussetzung für die Einrichtung der Apple Watch ist, dass diese zusammen mit einem iPhone 6s oder einem neueren Modell genutzt wird. Außerdem muss auf dem Gerät mindestens iOS 14 installiert sein.

Anschließend schalten User die Apple Watch ein, wozu sie die Seitentaste einige Sekunden gedrückt halten müssen. Nun erscheint der Apple-Apfel auf dem Display; wenn dieser verschwunden ist, ist die Uhr angeschaltet.

Los geht’s: Die Einrichtung der Apple Watch selbst

Für die Einrichtung der Apple Watch gehen Userinnen und User in folgenden Schritten vor:

  1. Uhr einschalten und auf das Apple-Logo auf dem Display warten. Das dauert in der Regel nur wenige Sekunden.
  2. Nun erscheint das Fenster, in dem User die Sprache auswählen können. Sobald die gewünschte Sprache angeklickt wurde, geht es automatisch mit dem nächsten Schritt weiter.
  3. Für die jetzt folgenden Schritte ist es wichtig, dass sich das iPhone, mit dem die Apple Watch verbunden werden soll, und die Uhr selbst in unmittelbarer Nähe zueinander befinden. Denn nur dann erscheint auf dem Gerät die Nachricht „Wähle dein iPhone, um die Apple Watch zu konfigurieren“.
  4. Mit einem Klick auf „Koppeln starten“ beginnt der Verbindungsprozess der Apple Watch. Im Anschluss muss noch ausgewählt werden, ob die eigene oder die Uhr eines Familienmitglieds konfiguriert werden soll.
  5. Nachdem die Verbindung zwischen Uhr und iPhone hergestellt wurde, tippen User auf „Als neue Apple Watch konfigurieren“, wenn sie noch keine Apple Watch hatten, oder auf „Aus Backup wiederherstellen“, wenn auf dem Apple-Account bereits eine entsprechende Sicherung einer früheren Smartwatch vorhanden ist.
  6. Je nachdem, ob die auf der Watch installierte Version von WatchOS bereits die neuste ist, muss zunächst ein Update durchgeführt werden. Erst dann kann der User die Uhr tatsächlich einrichten.
  7. Nun muss angegeben werden, an welchem Handgelenk die Apple Watch getragen werden soll. Im Anschluss gilt es noch die Nutzungsbedingungen der Software zu akzeptieren.
  8. Im nächsten Schritt loggen sich Nutzerinnen und Nutzer mit ihrer Apple-ID ein. Gegebenenfalls muss dabei noch die Aktivierungssperre eingeschaltet werden.
  9. Nun geht es an die eigentliche Einrichtung der Apple Watch. User sollten insbesondere einen Code für das Display festlegen, wobei dieser Pflicht ist, wenn die Uhr mit Apple Pay genutzt werden soll.
  10. Außerdem können Apps entweder manuell oder, soweit verfügbar, automatisch vom iPhone auf die Apple Watch übertragen werden. Viele, aber nicht alle Anwendungen sind mittlerweile als eigene App auch fürs Handgelenk verfügbar, beispielsweise der Musikdienst Spotify.

Letzter Schritt: Die erste ausführliche Konfiguration

Bis hier haben wir uns nur mit den Grundlagen der Apple Watch Einrichtung beschäftigt, etwa mit dem Start der Uhr, der Anmeldung bei WatchOS und dem Festlegen einer Bildschirmsperre. Natürlich hat die Apple Watch aber deutlich mehr zu bieten. Wir empfehlen etwa, sich einmal Gedanken über diese Einstellungs- und Einrichtungsmöglichkeiten zu machen:

  • Layout: Im Einstellungsmenü für das App-Layout entscheiden User, wie die Apps auf der Apple Watch dargestellt werden. Das Menü öffnet sich auch durch längeres Drücken auf eine beliebige Stelle auf dem Display.
  • Notifications: Ohne Änderungen landen sämtliche Mitteilungen und Nachrichten, die auf dem iPhone ankommen, automatisch auch auf der Apple Watch. Das lässt sich aber einfach unterbinden, indem User im Einstellungsmenü und dort unter „Mitteilungen“ einstellen, von welchen Informationen sie auf der Apple Watch ihre Ruhe haben wollen.
  • Kontrollzentrum: Das Kontrollzentrum ist sowohl von iPhones als auch von iPads bekannt und dient dazu, schnell die wichtigsten Einstellungen vornehmen zu können. Es öffnet sich, indem Userinnen und User von oben nach unten über den Bildschirm streichen. Die einzelnen Menüpunkte des Kontrollzentrums lassen sich frei anordnen und nach Belieben konfigurieren.

Nützliche Features der Apple Watch im Überblick

Die Apple Watch ist mehr als nur eine Uhr – so weit, so klar. Sie bietet aber auch viele Funktionen, von den Nutzerinnen und Nutzer kaum etwas wissen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • iPhone orten: In die Apple Watch ist eine Ortungsfunktion für das verbundene iPhone integriert. Sie funktioniert allerdings nur, wenn sich die Geräte in der Nähe voneinander befinden. Das iPhone macht bei erfolgreicher Ortung „Bing“ und lässt sich so entsprechend leichter finden, etwa, wenn es in der Wohnung verlegt wurde.
  • WhatsApp: Die Apple Watch kann vollständig für WhatsApp genutzt werden. Auf ankommende Nachrichten können User mit Kurzbotschaften wie „Bin in einer Besprechung“ antworten, wenn sie gerade keine Zeit haben. Außerdem ist die Antwort via Sprachmemo oder Emojis möglich.
3.7/5 - (8 votes)

Auch cool

Das iPhone 14 Pro mit 5G

Apple iPhone 14 Pro Serie – Display und Kamera bringen die größten Neuerungen

Anfang September hat Apple auf ihrer jährlichen Keynote die neuen iPhone vorbestellt. Das iPhone 14, …