Home / Magazin / Wo kann man günstig ein MacBook Pro und MacBook Air kaufen?

Wo kann man günstig ein MacBook Pro und MacBook Air kaufen?

Das MacBook Pro von Apple ist ein sehr leistungsstarkes Notebook. Für viele ist es sogar das beste Gerät in seiner Kategorie, wenig überraschend nutzt es die Mehrheit auch für berufliche Zwecke. Die ganze Hardware braucht aber seinen Platz, auf Mobilität ist es deshalb nicht explizit ausgelegt. Geht es wiederum um diesen Aspekt, dann ist das MacBook Air die bessere Wahl. Die Performance ist zwar nicht auf Pro-Niveau, doch dafür ist es für unterwegs ein echter Handschmeichler. Logisch ist in diesem Fall auch, dass das MacBook Air günstiger in der Anschaffung als das MacBook Pro ist. Schnäppchen sind sie aber beide nicht, zumindest wenn man sich für ein Neugerät entscheidet.

Reicht das Budget dafür nicht aus, dann gibt es noch eine andere Lösung. Und zwar ist damit ein Besuch auf der Plattform Back Market gemeint, denn es handelt sich um einen Marktplatz, der mit aufbereiteten Elektronikgeräten arbeitet. Die Produktpalette ist umfangreich und reicht von Smartphones bis hin zu Notebooks. Im Vergleich zu einem Privatkauf genießt man viele Vorteile, unter anderem bei der Garantie.

Das Zwischenfazit lautet aber auf jeden Fall: Back Market ist mit Sicherheit die optimale Adresse, um ein MacBook Pro zu kaufen. Wer ein MacBook Air erwerben möchte ist bei Back Market gut aufgehoben.

Warum ist Back Market empfehlenswert und so beliebt?

Wenn ein Apple-Produkt günstig sein soll, dann sind gebrauchte Modelle die erste Anlaufstelle. Daran ist grundsätzlich auch nichts verkehrt, allerdings stecken dahinter in der Regel private Verkäufer. Man spart also auf der einen Seite Geld, muss aber auf der anderen Seite mit dem Risiko von Schäden usw. leben. Genau aus diesem Grund ist Back Market so empfehlenswert, denn dahinter steckt ein gewerblicher Händler, der mit aufgearbeiteten Geräten arbeitet. Dieser Teil wird natürlich von zertifizierten Fachleuten durchgeführt, sodass das Smartphone oder der Apple-Laptop neuwertig als Paket zu Hause ankommt.

Die Ersparnis ist natürlich auch nicht zu unterschätzen, ein MacBook Pro ist zum Beispiel um 65 Prozent billiger. Man zahlt demnach keine 1.150 Euro, sondern es geht schon bei 392 Euro los. Beim MacBook Air geht das Spiel nahtlos weiter, statt 999 Euro muss man lediglich mit 339 Euro rechnen (Ersparnis von 63 Prozent).

Back Market ist auch wegen der Garantie sehr beliebt. Normalerweise geht man von 24 Monaten aus, in diesem Fall sind es jedoch überdurchschnittliche 36 Monate. Treten also unverschuldet Probleme auf (beispielsweise fängt der Bildschirm plötzlich an zu flackern), dann entstehen einem keinerlei Kosten. Zusätzlich ist natürlich auch die Widerrufsfrist von 14 Tagen mit dabei.

Tut die Plattform für die Umwelt auch etwas?

Kurz und knapp: Ja. Wenn Kunden bei Back Market aufbereitete Produkte kaufen, dann werden Elektronikschrott und Rohstoffe vermieden. Im ersten Fall liegt die Ersparnis seit der Gründung bei rund 1.700 Tonnen, im zweiten Fall sind es ca. 72 Megatonnen. Das alleine fördert bereits die Umwelt des Planeten enorm, als zusätzliche Maßnahme werden aber auch Bäume gepflanzt. Und zwar nicht zu wenig, bis jetzt sind es schon rund 100.000. Auf dieser Zahl ruht man sich aber freilich nicht aus, stattdessen werden auch in Zukunft noch viele Bäume gepflanzt und zum Leben erweckt.

Artikel bewerten

Auch cool

HTC Vive Pro – eine VR-Brille der besonderen Art

Sucht man nach einer der besten VR-Brillen am Markt, dann wird man früher oder später …