ANZEIGE: Home / Magazin / So wird das Erklärvideo zum Erfolg
Erklärvideos
Erklärvideos, Bild: pixabay

So wird das Erklärvideo zum Erfolg

Mit Erklärvideos lassen sich heutzutage Kunden gewinnen und Begriffe einfach verdeutlichen. Anders als lange Beschreibungen in Textform, wird der Interessent in Folge des Videos visuell wie akustisch angesprochen. Diesen Effekt machen sich Werbeclips seit Jahren zunutze. In ihren Videos werden Verbraucher meistens unbewusst dazu animiert, bestimmte Waren und Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Erklärvideos gehen einen Schritt weiter. Häufig sind sie etwas länger als kurze Werbeclips. Hinzu kommt, dass sie eine Information vermitteln wollen. Zuschauer werden sofort in den Bann gezogen, denn sie hoffen darauf, nützliches Wissen sowie Tipps und Tricks zu erhalten, die ihnen einen Mehrwert liefern. Mit diesem Anreiz ausgestattet, setzen immer mehr Menschen auf Erklärvideos, um Kunden zu erreichen. Dabei gilt es jedoch zu Beginn einige Aspekte zu beachten, damit das Video schlussendlich auch ein Erfolg wird und sein Ziel erreicht.

Wem soll das Erklärvideo dienen?

Bevor überhaupt gestartet wird, gilt es eine Zielgruppe zu finden. Wem nützt das Erklärvideo und wird diese Zielgruppe an potenziellen Kunden überhaupt in der Lage sein, dieses Erklärvideo zu finden und zu sehen? Wie hoch ist die Aufmerksamkeitsspanne der Zielgruppe und welchen Wert legt sie auf den dargestellten Inhalt? Darf dieser bunt und lustig ausfallen oder ist es wichtig, im Erklärvideo die Seriosität zu unterstreichen? All dies sind Fragen, die Unternehmen zu Beginn klären müssen, damit sie ein erfolgreiches Video inszenieren können. Mit den nachfolgenden Tipps für Erklärvideos schaffen es Anwender selbstständig oder mit der Hilfe von Agenturen und Animatoren, ein hochwertiges Video zu erzeugen, dass am Ende tatsächlich seine Zielgruppe erreicht.

Mit Erklärvideos zum Erfolg

Nichts ist schlimmer als ein Erklärvideo, das Unverständnis hervorruft und potenzielle Kunden somit abschreckt. Viel Geld und Zeit fließen in solche Produktionen, weshalb sie am Ende auch überzeugen müssen. Vorab planen Agenturen mit Auftraggeber, welchen Zweck das Video haben soll. Dabei spielen umfassende Fragenkataloge eine Rolle, die Unternehmen beantworten müssen. Es gilt dabei zu klären, welchen Bedarf Kunden haben sollen, um am Ende das Angebot in Anspruch zu nehmen. Gleichzeitig fließt eine Aufforderung zum Handeln mit in das Video ein, die beispielsweise sich darin äußern kann, eine bestimmte Webseite über einen Link zu besuchen. Diese Aufforderungen müssen klar verständlich übermittelt werden, damit die Kunden sie auch umsetzen können. Es gilt festzusetzen, welches Ziel des Videos verfolgt. Soll der Kunde dazu gebracht werden auf den Link zu klicken oder soll er eine Kontaktaufnahme starten?

Hochwertige Designs und Animationen sind Erfolgsgaranten

Nur weil sich bewegte Bilder und Töne im Videoplayer darstellen lassen, bedeutet das nicht, dass jedes Erklärvideo überzeugen kann. Oft wird vergessen, dass der Kunde einen Anspruch an Qualität besitzt und dieser existiert auch in seiner Wahrnehmung und in seinem Verlangen Ästhetik vorzufinden. Schlechte Animationen, ruckelnde Bewegungen, nervige Geräusche oder Hintergrundmusik und hässlich anmutende Figuren können dazu führen, dass Kunden verschreckt werden. Besser ist es daher auf erfahrene Designer zu setzen, die ihr Handwerk verstehen und wissen, wie ein Erklärvideo auszusehen hat.

Weniger ist mehr!

Innerhalb von zwei bis drei Minuten sollte das Erklärvideo zum Ende kommen. Dabei packen Auftraggeber gerne so viel Text und somit Inhalt wie möglich hinein. Sie vergessen dabei aber, dass Kunden womöglich das Interesse verlieren, wenn Sachverhalte komplexer als notwendig dargestellt werden. Deshalb raten Experten dazu, Erklärvideos besser einfach zu strukturieren, damit diese den Kunden nicht überfordern und somit am Ende erfolgreich sein können.

 

3.4/5 - (5 votes)

Auch cool

SEO ein wichtiges Tool

Weltweit erfolgreich durch International SEO

Jedes Unternehmen, welches im Ausland neue Geschäftsfelder eröffnen möchte, sollte sich beizeiten mit der Thematik …