ANZEIGE: Home / Magazin / Personalplanung per Software – so funktioniert modernes HR-Management

Personalplanung per Software – so funktioniert modernes HR-Management

Nicht nur große Unternehmen arbeiten heute mit der passenden Software für die Personalplanung. Die Zeiten, in denen Personalchefs handgeschriebene Listen hatten, in die umständlich eingetragen wurde, wer gerade Urlaub hat und wer wie lange krankgeschrieben ist, sind lange vorbei. Im digitalen Zeitalter kümmern sich Softwarelösungen wie SAAS um die Planung des Personals und das immer sicher, schnell und vor allem kompetent. So bleiben Personalchefs immer auf dem Laufenden und verwalten ihre Personalplanung per Mausklick.

Wie SAAS die Unternehmen aktiv unterstützt

Die Personalplanung eines Unternehmens kann sehr schnell zu einer Herkulesaufgabe werden, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Dabei ist das HR-Management heute einfacher denn je, da es beispielsweise mit SAAS die passende Software gibt. Das klassische HR-Management ist aktuell im Wandel begriffen und das nicht nur seit dem Ausbruch von Corona. Personalchefs müssen sich um viele Dinge kümmern, sie sind Ansprechpartner für die Führungsetage ebenso wie für die Mitarbeiter. Sie müssen bei Neueinstellungen darauf achten, welcher der Kandidaten alle Voraussetzungen mitbringt, um ins Unternehmen zu passen und sie müssen die Mitarbeiter vor Ort betreuen. Durch Corona kommt jetzt noch das Home-Office dazu und auch hier ist eine Software wie SAAS eine sehr gute Lösung.

Was muss eine gute Software können?

Es gibt viele Softwarelösungen auf dem Markt, die sich mit der Personalplanung beschäftigen, aber nicht alle werden den hohen Ansprüchen der Personalchefs gerecht. Eine Software für die unkomplizierte Planung der Mitarbeiter muss eine übersichtliche Darstellung und möglichst viele verschiedene Funktionen anbieten. Die Kommunikation sollte direkt über das Programm stattfinden, auch der monatliche Vergleich pro Mitarbeiter ist für eine sehr gute Software wie SAAS eine Selbstverständlichkeit. Der Personalverantwortliche in einem Unternehmen muss in der Lage sein, mithilfe einer Software wie SAAS jederzeit den kompletten Überblick zu haben, langwieriges Suchen kann sich keiner leisten. Alles, was wichtig ist, muss mit wenigen Arbeitsschritten zu finden und einsehbar sein.

Die digitale Lösung

Die Mehrzahl der großen Unternehmen hosten ihre Softwarelösungen nicht mehr mit der eigenen IT, sondern verlassen sich zunehmend auf große Rechenzentren. Dies gilt gleichermaßen für die Personalplanung, denn sie ist schon lange ein Teil der digitalen Lösung. Auf diese Weise lässt sich die Kostenstruktur deutlich verbessern, was wiederum in jeder Hinsicht mehr Sicherheit für die Planung bedeutet. Die digitale Lösung mit SAAS bedeutet eine stets übersichtliche Zeiterfassung, eine unproblematische Personaleinsatzplanung und nicht zuletzt eine immer sichere Zugangskontrolle. Bedingt durch die Pandemie, arbeiten die Mitarbeiter in vielen Unternehmen momentan im Home-Office, was die Einsatzplanung des Personals schwieriger gestaltet. Mit SAAS behalten die Personalverantwortlichen jedoch die Übersicht und können mit wenigen Mausklicks sehen, wer von den Mitarbeitern am Arbeitsplatz ist und wer im heimischen Büro sitzt.

Fazit

Softwarelösungen wie SAAS bieten zudem eine große Sicherheit für die sensiblen Daten eines Unternehmens. Dieser Punkt ist immer wieder ein wichtiges Thema, denn wenn Daten ausgelagert werden, fürchten viele Unternehmen, ein leichtes Angriffsziel für Hacker zu werden. Daher steht für ein System wie SAAS die Sicherheit der Kundendaten immer an erster Stelle. Sicherheit und der Schutz der Daten sind nach Auffassung von Experten in einem Rechenzentrum deutlich eher gegeben als im Unternehmen selbst.

Auch cool

Achse im Auto kaputt? So merke ich Autoschäden 

Wenn das Auto beim Fahren deutlich nach links oder nach rechts zieht, natürlich ohne, dass …