ANZEIGE: Home / Magazin / Mitarbeiterengagement im Home-Office fördern

Mitarbeiterengagement im Home-Office fördern

Das Home-Office ist für viele Mitarbeiter inzwischen zu einem regelmäßigen oder sogar permanenten Begleiter geworden. Den einen freut das, der andere kann sich damit nur bedingt anfreunden. Doch wie ist es möglich, dass Mitarbeiterengagement im Home-Office zu unterstützen und zu fördern?

Home-Office ist nicht gleich Büro

Es klingt zuerst einmal toll. Man muss keine langen Wege auf Arbeit in Kauf nehmen, kann sich im Schlabberlook vor den Laptop setzen und in Ruhe seine Arbeit machen. Denn das Home-Office bietet durchaus einige Vorteile, die gegenüber dem Büro deutlich hervorstechen.

Doch das Home-Office hat auch Nachteile. Der Kontakt zu anderen Mitarbeitern und zu den Vorgesetzten fehlt. Und die Tatsache, dass der eigene Haushalt durchaus auch Ablenkung mit sich bringt und das Sofa sehr laut nach einem ruft, machen es manchmal sehr schwer, sich auf die Arbeit vollends zu konzentrieren. Denn es ist immer noch etwas anderes, ob man 8 Stunden im Büro arbeitet oder ob man diese 8 Stunden von zu Hause aus arbeitet.

Für einen Arbeitgeber ist es daher wichtig, dass er seine Mitarbeiter im Home-Office optimal motiviert. Nicht nur, in dem die Leistung regelmäßig kontrolliert wird. Auch mit Anerkennung, mit Interesse am Mitarbeiter und mit regelmäßigen Kontakten ist eine Motivation auf den Weg zu bringen. Employee engagement heißt hier das Zauberwort. Infos dazu lassen sich unter Effectory.com finden.

Wie lässt sich das Engagement fördern?

Damit der Mitarbeiter sich der Mitarbeiter im Home-Office nicht alleine und hilflos fühlt, ist ein regelmäßiger Kontakt wichtig. Eventuell in Form von Besprechungen, die im Unternehmen stattfinden oder zumindest über Videokonferenzen. Die Besprechungen können alle Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen zusammenbringen. Soziale Kontakte sind im Leben immens wichtig. Sie werden gerne einmal unterschätzt. Aber sie sorgen dafür, dass wir uns wohlfühlen, dass wir effektiv arbeiten und dass wir uns auch wertgeschätzt fühlen. Deshalb ist es wichtig, dass der Mitarbeiter im Home-Office nicht nur einfach seine Sachen machen soll und diese ins Unternehmen schickt. Eine regelmäßiger Kontakt, ein Austausch und auch ein Feedback sind notwendig.

Auch Lob gehört zur Förderung der Mitarbeiter. Wenn der Mitarbeiter für seine Leistung im Home-Office gelobt, dann fühlt er sich bestätigt und er fühlt sich auch gleichzeitig wieder wohl. Denn er weiß, dass er trotz seines separaten Arbeitsplatzes etwas zum Unternehmen beiträgt und seine Leistung auch gewürdigt wird.

Die Interessen des Mitarbeiters ernstnehmen

Auch wenn wir uns im Moment in einer Pandemie befinden und es wahrscheinlich in Zukunft viel mehr Arbeitsplätze im Home-Office geben wird, so ist wichtig, dass die Interessen des Mitarbeiters berücksichtigt werden. Will dieser Mitarbeiter im Home-Office arbeiten? Möchte er komplett im Home-Office arbeiten oder nur hin und wieder?

Viele Arbeitsplätze, die jetzt ins Home-Office verlegt wurden, können variabel gestaltet werden. Es ist nicht zwingend notwendig, dass sich der Mitarbeiter permanent im Home-Office befindet, wenn er dies nicht wünscht. Ebenso ist es nicht notwendig, dass der Mitarbeiter permanent zwischen Home-Office und Unternehmen wechselt, wenn das nicht zwingend notwendig ist. Hier gilt es, mit dem Mitarbeiter eine Lösung zu finden, die dem Unternehmen und dem Mitarbeiter zugutekommt.

Mitarbeiterzufriedenheit ist der Grundbaustein für ein effektives und erfolgreiches Arbeiten. Egal ob im Home-Office, im Unternehmen, im Vertrieb oder im Bereich der Geschäftsleitung. Nur wer sich als Mitarbeiter wohl fühlt, wer sich verstanden fühlt, wer ernst genommen wird und wer seine Ideen und Wünsche einbringen kann, wird dem Unternehmen auch von Nutzen sein. Denn zufriedene Mitarbeiter engagieren sich für das Unternehmen. Sie entwickeln Ideen, konzentrieren sich bei der Arbeit und sorgen so dafür, dass sich das Unternehmen weiterentwickeln kann. Aus diesem Grund ist wichtig, dass der Mitarbeiter nicht nur als Werkzeug für die Arbeit angesehen wird, sondern als vollwertiges Mitglied im Unternehmen. Egal welche Stelle dieser Mitarbeiter besetzt und welche Aufgaben erfüllt. Jeder Mitarbeiter ist wichtig. Egal auf welcher Position.

Auch cool

Domain-Hoster im Überblick: Diese gibt es und kurze Erklärung dazu 

Es ist gar nicht so schwer, eine eigene Homepage zu erstellen. Dennoch werden dafür einige …