ANZEIGE: Home / Magazin / Die Zunahme von DDoS-Angriffen
Sicherheit im Netz

Die Zunahme von DDoS-Angriffen

In den letzten Jahren haben die DDoS-Angriffe (Distributed Denial of Service) weltweit zugenommen. Sie werden immer größer und komplexer.

Diese Angriffe verursachten Unterbrechungen und kosteten Unternehmen Milliarden von Dollar an geistigem Eigentum, Markenreputation und Kundentreue. Diese Schäden haben sich natürlich auch auf die Einnahmequellen der Unternehmen ausgewirkt.

Die Glücksspielbranche ist aufgrund der umfangreichen Finanztransaktionen und des täglichen Umgangs mit sensiblen Informationen ein bevorzugtes Ziel für Cyberkriminelle. Angesichts dieser Cyber-Bedrohungen müssen die Unternehmen strenge Maßnahmen ergreifen, um ihre Plattformen vor potenziellen Angriffen zu schützen.

Die Zunahme von DDoS-Angriffen in der Unterhaltungsindustrie

Die Unterhaltungsbranche, einschließlich Gamingplattformen und Streaming und soziale Medien, ist einer der am stärksten von DDoS-Angriffen betroffenen Sektoren.

Im 3. Quartal 2023 sah sich die Unterhaltungsindustrie mit einem rasanten Anstieg der Angriffe konfrontiert, der im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2022 um 117 Prozent zunahm. Auf diesen Sektor entfielen 17 Prozent aller Zielbranchen.

Malware wie Botnets werden immer ausgefeilter und ermöglichen eine größere Anzahl von Angriffen. Das Netzwerk des IT-Unternehmens Cloudflare war während eines zweimonatigen Angriffs, der im August begann, das größte DDoS-Ziel von Botnets und machte 19 Prozent der Angriffe aus.

Die Analyse von Cloudflare ergab, dass rund 36 Prozent des DDoS-Angriffsverkehrs auf Layer 3 und 4 (Netzwerk- bzw. Transportschicht) im dritten Quartal aus den USA kamen. Deutschland liegt mit einem Anteil von 8 Prozent auf dem zweiten Platz der Rangliste.

Die Auswirkungen von DDoS-Angriffen auf Online-Glücksspielplattformen

Die durch DDoS-Angriffe verursachten Verluste können für Online-Glücksspielplattformen äußerst schädlich sein. Wenn ein DDoS-Angriff stattfindet, wird der Dienst entweder bemerkenswert langsam oder er wird komplett offline genommen.

Bei Online-Glücksspielen ist eine schnelle Reaktionszeit von entscheidender Bedeutung. Selbst minimale Latenzspitzen im Millisekundenbereich können die Spieler ihr Spiel kosten.

Bei Echtzeitwetten kann eine zu lange Reaktionszeit darüber entscheiden, ob ein Gebot oder eine Wette nicht angenommen wird. In jedem Fall kann jede Verzögerung den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen. Bei hohen Einsätzen ist dies kein Risiko, das sich für den Online-Glücksspielanbieter oder die Kunden, die ihr Geld einsetzen, lohnt.

Wettende schätzen die Möglichkeit, Wetten sofort zu platzieren und Casino-Streams in Echtzeit zu erleben. Sie bevorzugen auch Online-Casinos mit Rapid Transfer, da sie ihr Geld schnell und sicher mit Mobile Banking einzahlen und abheben können.

Wenn sie Probleme beim Platzieren von Wetten oder langsame Reaktionszeiten haben, verlieren sie möglicherweise das Vertrauen in die Plattform und entscheiden sich für eine zuverlässigere Alternative.

Wichtige Maßnahmen: robuste Infrastruktur, Firewalls, IDS

Im letzten Quartal betrafen die DDoS-Angriffe in Deutschland vor allem den IT- und Dienstleistungssektor, auf den rund 83 Prozent der Angriffe entfielen. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Branchen Internet und Telekommunikation mit rund fünf bzw. etwas über vier Prozent.

Sicherheitsspezialisten stellten auch einen besorgniserregenden Anstieg von ausgeklügelten, zufällig gemusterten HTTP-DDoS-Angriffen fest. Diese Angriffe werden von den Hackern absichtlich so gestaltet, dass sie das Verhalten des Browsers imitieren, um die Abwehrsysteme zu überlisten.

Um die Cybersicherheit zu stärken, ist eine robuste Infrastruktur mit ausreichender Bandbreite zur Bewältigung des erhöhten Datenverkehrs während eines Angriffs entscheidend.

Die Einrichtung von Firewalls zum Filtern und Blockieren verdächtiger IPs ist von grundlegender Bedeutung. Systeme zur Erkennung von Eindringlingen (IDS) spielen eine wichtige Rolle bei der frühzeitigen Erkennung von Angriffen, so dass rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden können. Die Beschränkung des Netzwerkzugangs auf Whitelists hilft ebenfalls, unnötigen Datenverkehr zu blockieren.

Betreiber sollten außerdem regelmäßig Backups ihrer Daten erstellen, um diese im Falle eines Angriffs schnell wiederherstellen zu können. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass der Geschäftsbetrieb so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden kann.

Darüber hinaus ist es von größter Bedeutung, die Mitarbeiter über DDoS-Angriffe aufzuklären und zu schulen. Dazu gehört es, die Bedeutung der Netzwerksicherheit und die potenziellen Auswirkungen von DDoS-Angriffen zu verdeutlichen. Regelmäßige Schulungen und Tests tragen dazu bei, das Bewusstsein für Cybersicherheitsbedrohungen zu schärfen und sicherzustellen, dass die Mitarbeiter im Falle eines DDoS-Angriffs entsprechend reagieren können.

Jetzt bewerten!

Auch cool

Sicherer Datenaustausch: Das ist wichtig, damit keine Daten verloren gehen

Mit der Digitalisierung hat auch der Austausch von Daten zugenommen. Jeden Tag tauschen zahlreiche Anwender …