Home / Linux / QuickTipp: Installierte Linux Distribution anzeigen und Version herausfinden
terminal-icon

QuickTipp: Installierte Linux Distribution anzeigen und Version herausfinden

Welche Linux Distribution habe ich installiert? Welche Version der Linux Distribution habe ich installiert?

Manchmal steht man gerade als Admin vor dem Problem, dass man vor ein Linux System gesetzt wird, ohne dass man genau weiß welche Distribution (bzw. welche Kernel Version) eigentlich verwendet wird. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten und Wege Klarheit zu schaffen. Hier gibt es übrigens eine Übersicht der Linux Distributionen.

Variante 1: Namen und Version der Linux Distribution von /etc/issue auslesen

Die gängigsten Distributionen speichern ihren Namen und die Release Version in der /etc/issue Datei ab:

[bash]cat /etc/issue[/bash]

Variante 2: Linuxversion von /proc/version auslesen

Die Datei /proc/version zeigt zwar nicht den genauen Namen der verwendeten Linux Distribution an, gibt aber spezifische Informationen über den verwendeten Kernel und dessen, zur Kompilierung verwendete, GCC Version aus.

[bash]cat /proc/version[/bash]

Variante 3: Linxuversion via uname -a auslesen

Der Befehl uname -a zeigt ähnlich wie die Datei /proc/version spezifische Informationen zum Kernel an, wobei auch eine Info ausgegeben wird ob eine CPU in 32bit oder 64bit Modus verwendet wird.

[bash]uname -a[/bash] [sam id=“2″ codes=“true“]

Distributionsabhängige Varianten:

Hier werden für die unterschiedlichen Linux Distributionen verschiedenen Dateien verwendet. Folgende Liste zeigt die entsprechenden Versionsdateien bzw. Befehle:

Installierte Debian Version anzeigen lassen

[bash]cat /etc/debian_version[/bash]

Installierte Ubuntu Version anzeigen lassen

[bash]cat /etc/lsb-release
lsb_release -a[/bash]

Installierte RedHat, Fedora und CentOS Version anzeigen lassen

[bash]cat /etc/redhat-release[/bash]

Installierte SUSE und OpenSUSE Version anzeigen lassen

[bash]cat /etc/SuSE-release[/bash]

Installierte Slackware Version anzeigen lassen

[bash]cat /etc/slackware-version
cat /etc/slackware-release[/bash]

Installierte Oracle Solaris / SPARC Version anzeigen lassen

[bash]cat /etc/release[/bash]

Installierte Mandrake Version anzeigen lassen

[bash]cat /etc/mandrake-release[/bash]

Installierte Gentoo Version anzeigen lassen

[bash]cat/etc/gentoo-release[/bash]

Auch cool

HowTo: Oracle Java 8 JRE / JDK- Installation und Upgrade unter Debian Wheezy

Anleitung zur Installation von Oracle Java 8 unter Debian Wheezy und Upgrade von Java 7 auf …

9 Kommentare

  1. Hey, danke für den Tipp, wäre er noch ca. 48h früher da gewesen wäre es noch besser gewesen. 😉
    Aber finde es gut das du alle Varianten hier anzeigst. 🙂

  2. Solaris ist aber ein Unix und kein Linux. *klugscheiß* 😉
    Ansonsten feiner Quicktipp, das mit Solaris habe ich grade heute anwenden können.

    • Jaja m3adow, wolltest du nicht ne Pause machen? 😀 *ggg*
      Ne Quatsch bei Seite 😉 Hast natürlich recht, aber das Solaris hat noch gut dazu gepasst 😛

  3. Danke für den Tipp! Stand vor kurzem vor einem ähnlichen Problem, da hätte mir der Artikel weitergeholfen! 🙂

  4. unter OpenSUSE künftig anstatt /etc/SUSE-release:
    /etc/os-release

  5. Sorry, aber was für ein Aufwand um nur seine Version herauszubekommen.
    Kein Wunder, dass Windoof noch immer so beliebt ist.

    Dürfte doch wohl nicht schwer sein, einfach eine kleine Routine zu erstellen um alle Info’s herauszulesen.