ANZEIGE: Home / Allgemein / Vorteile der Digitalisierung nutzen – Personaleinsatzplanung effizient umsetzen
Digitale Planung
Digitale Planung, Bild: pexels

Vorteile der Digitalisierung nutzen – Personaleinsatzplanung effizient umsetzen

Die Digitalisierung ist mittlerweile in so gut wie allen Bereichen der deutschen Wirtschaft angekommen. Auch kleine und mittelständische Unternehmen setzen immer mehr auf digitale Methoden. Die Abteilung des Personalwesens wird dabei oft vernachlässigt – dabei gehört sie zu den Grundpfeilern einer jeden Firma und sollte umso sorgsamer behandelt werden.

Gerade in diesem Bereich kann die Digitalisierung ihre Vorteile ausspielen und mit wenig Aufwand zu einem unerlässlichen Begleiter in einem zeit-effektiven Unternehmen werden.

Vorteile der Digitalisierung: Wieso eine effiziente Personaleinsatzplanung so wichtig ist

Während Aufgaben wie die Dienstplanung über Papier oder Excel viel Zeit in Anspruch nehmen, bringen digitale Lösungen eine enorme Zeitersparnis. Durch Automatisierungen und die direkte Kommunikation mit den Mitarbeitern kann die Zeit im Unternehmen effizienter genutzt werden. Statt langer Telefonate oder vielen E-Mails kann die Kommunikation innerhalb des Unternehmens bezüglich der Personalplanung mit wenigen Klicks und abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse geschehen.

Auch kurzfristige Schwankungen in der Bedarfsplanung des Personals können dank ihrer Übersichtlichkeit mit passenden Tools besser organisiert werden. Das kann zum Beispiel bei spontanen Urlaubswünschen, einem kurzfristigen Ausfall oder einer längeren Krankheit eines Mitarbeiters nötig sein. Selbiges gilt für die Überprüfung der Überstunden und der jeweiligen Arbeitszeiten.

Neben der zeitlichen und organisatorischen Effizient kommen digitale Tools für die Personalplanung auch mit einer Geldersparnis. So ist es für Firmen langfristig teurer, mit der Umstellung auf digitale Lösungen zu warten. Das liegt unter anderem daran, dass die Mitarbeiter bei Human Resources mit langwierigen Verwaltungsaufgaben beschäftigt sind, die auch automatisiert ablaufen können. Auch Fehler, die durch diese händisch erledigte Arbeit entstehen, kosten immer wieder Zeit und damit Geld.

Langfristig lohnt sich die Umstellung der Personalplanung nicht nur aufgrund der positiven Auswirkungen auf das Unternehmen, sondern auch mit Blick auf das Personal: Diese werden durch die digitale Strukturierung stärker mit einbezogen, können mit der Personalabteilung effizienter kommunizieren und haben letztlich auch das Gefühl, in einer modernen Umgebung zu arbeiten. Das fördert die Motivation und die Bindung an die Firma.

Das passende Tool für die Planung von Personal finden

Damit die Digitalisierung des Personalwesens professionell umgesetzt werden kann, sollten sich Arbeitgeber nach passenden Tools umsehen. Diese müssen natürlich einigen Anforderungen genügen: So sollte der Anbieter seriös sein und mit den eingegebenen Daten vertraulich umgehen. Auch eine einfache Bedienung der Benutzeroberfläche ist essenziell, damit auch ältere und digital weniger affine Mitarbeiter keine Probleme mit der Nutzung haben. Zudem ist für viele Arbeitgeber ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis wichtig, damit die Investition in ein solches Tool auch lohnend ist.

Für die Einsatzplanung des Personals lohnen sich Tools wie Papershift, die all diese Anforderungen erfüllen und dabei noch einige zusätzliche Vorteile bieten. Das Tool bietet Features wie die Anfrage auf Schichten durch die Mitarbeiter, das Anlegen von rollierenden Arbeitszeiten und die Abfrage von Verfügbarkeiten beim Personal. Damit ist das Programm besonders flexibel einsetzbar und eignet sich für fast jede Art von Unternehmen und jede Branche.

Nicht zuletzt bietet Papershift einen sehr guten Support, der bei Bedarf bei der Einrichtung des Programms behilflich ist. Der Kosten-Nutzen-Faktor bei diesem Tool ist damit optimal und bietet auch zögerlichen Arbeitgebern die Möglichkeit, einen ersten Einblick in digitale Methoden für die Personalverwaltung zu erhalten.

4.2/5 - (5 votes)

Auch cool

Wie erstellt man den Ultimativen Virtuellen Deal Room für M&A?

M&A-Transaktionen verlangen ein Höchstmaß an Vertraulichkeit und Umfassendheit. Das alles kann vom Datenraum bereitgestellt werden. …