überwachung

Video: Was ist ein Überwachungsstaat?

Überwachungsstaat

“Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten” – Großer Shitstorm der Regierung

Das Wort “Überwachungsstatt” überflutet seit den Enthüllungen von Prism (Überwachungsprogramm USA) und Tempora (Überwachungsprogramm Großbritanien) die deutschen Medien. In diesem Video wird sehr gut erklärt was genau ein “Überwachungsstaat” ist und was es wirklich damit auf sich hat.

Das doch sehr aufwendig gestaltete, aber einfach erklärende Video zeigt die großen Gefahren der Überwachung auf und  sollte ein wenig zum Umdenken anregen. Sprüche, wie: “Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten”, die von der Regierung losgelassen werden, reihe ich in die Kategorie Shitstorm ein.

Nehmt euch bitte die knapp 11 Minuten Zeit um euch das Video anzusehen und unterstützt die Online Petition: http://www.stopsurveillance.org/

(Quelle: linuxvoodoo)

Tags: , , , ,

Mittwoch, Juli 31st, 2013 Allgemein 1 Kommentar

HowTo: NRPE Plugin unter Debian installieren und Monitoring mit Icinga oder Nagios

Icinga Logo

Step-by-Step: Installationsanleitung des NRPE Plugins (Server) + Nagios Plugins unter Debian Linux, Ubuntu oder Linux Mint von den Repositories, oder manuelle Installation durch selbst kompilieren der benötigten Komponenten.

Mit dem Nagios NRPE Daemon lassen sich bekannte Plugins und Commandos auf entfernten Servern ausführen. So werden sämtliche Check Anfragen vom lokalen Icinga oder Nagios Server auf den NRPE Daemon des zu überwachenden Server gesendet. Dieser überprüft dann anhand der Konfigurationsdatei welcher Check ausgeführt werden soll und übermittelt das Ergebnis zurück an den Monitoringserver. Anhand dieser Anleitung lässt sich der NRPE Daemon + Nagios Plugins ziemlich schnell auf eurem Debian System installieren.

Variante1: NRPE Plugin und Server Installation über Debian Repositories

Wer keine aktuellen NRPE und Nagios Plugins benötigt, (die Debian Paket Maintainer sind nicht immer die schnellsten, dafür sind die Pakete aber meistens sehr sicher) kann die Installation ganz einfach über die Debian Repositories durchführen.

apt-get update
apt-get install nagios-plugins nagios-nrpe-server

Die Installation läuft voll automatisch und installiert den NRPE Server mit den Nagios Plugins. Die Konfiguration muss anschließend bearbeitet werden und zumindest die Sicherheits-Einstellungen “server_port”= und “allowed_hosts=” sollten für euer Icinga/Nagios System angepasst werden.

vi /etc/nagios/nrpe.cfg

Nach jeder Konfigurationsänderung ist ein Neustart des NRPE Servers erforderlich:

/etc/init.d/nagios-nrpe-server restart

Variante2: NRPE Plugin und Server selbst kompilieren

Abhängigkeiten installieren

apt-get install build-essential libssl-dev openssl

Benutzer und Gruppe für die Plugins anlegen

Damit NRPE und die Nagios Plugins funktionieren, benötigen sie einen eigenen Benutzer. Ich wähle hier den Namen nagios. Diesen legen wir wie folgt an und vergeben ein Passwort:

useradd -m nagios
passwd nagios

Anschliessend wird der Benutzer noch der Gruppe nagios hinzugefügt

usermod -a -G nagios nagios

Download und Installation der Nagios Plugins

NRPE verwendet die Nagios Plugins um die eigentlichen Checks durchzuführen. Die Plugins sind kleine eigenständige Programme, die auch unabhängig von Icinga bzw. Nagios verwendet werden können. Der Download ist bei Sourceforge verfügbar und ich empfehle die Verwendung der aktuellsten stable Version. In meinem Fall die Version 1.4.16.

cd /usr/src
wget http://sourceforge.net/projects/nagiosplug/files/nagiosplug/1.4.16/nagios-plugins-1.4.16.tar.gz
tar -xzvf nagios-plugins-1.4.16.tar.gz

Nach dem Entpacken können die Plugins installiert werden (wenn ihr einen anderen User gewählt habt so muss die Option –with-nagios-user=” ” entsprechend geändert werden:

cd /usr/src/nagios-plugins-1.4.16
./configure --prefix=/usr/local/nagios --with-nagios-user=nagios
make
make install

Download und Installation des NRPE Plugin

Nun kommen wir zur eigentlichen Installation des NRPE Plugin/Daemon. Auch hier verwenden wir die aktuellste stable Version von  Sourceforge. In meinem Fall Version 2.14. Diese wird wieder herunter geladen und entpackt: › Continue reading

Tags: , , , , , ,

Donnerstag, Februar 23rd, 2012 Linux, Monitoring 3 Kommentare
Hosting-Lösungen (VPS, Dedicated Server, Webspace und Colocation) von Contabo

Subscribe to our mailing list

* indicates required Email Adresse *
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de