karmic koala

Upgrade Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope zu 09.10 Karmic Koala

Step-by-Step Anleitung: Euer bestehendes Ubuntu 9.04 auf 9.10 Karmic Koala updaten.

Drückt gleichzeitig die Tasten “ALT” + “F2″ um den Ausführungsmodus zu starten.
Schreibt nun den Befehl “update-manager -d” in euer Fenster und klickt auf “Run”

run_application

Im Nachfolgendem Screen seht ihr bereits das eine neue Version Verfügbar ist “New distribution release ’9.10′ is availiable”. Um das Update sauber durchzuführen empfehle ich, vorher alle verfügbaren Updates zu installieren, um das System vom letzten und aktuellsten Jaunty Paketstand upzudaten. Ein klick auf “Upgrade” und das Bestätigen der Lizenzvereinbarung reicht damit euer Upgrade durchgeführt wird.

› Continue reading

Tags: , , , , , , , ,

Dienstag, November 3rd, 2009 Linux 1 Kommentar

Bootzeit: Ubuntu 9.10 alpha 2 Karmic Koala vs. Windows 7 RC

Ein tolles Video, welches die Bootzeit von Ubuntu 9.10 alpha 2 und Windows 7 RC vergleicht. Der Test wurde auf fast identischer Hardware durchgeführt. Das Windows hatte sogar um 200 Mhz mehr an Leistung.

Klarer Sieger: Ubuntu mit 29 Sekunden Bootzeit inkl. Gnome (beim Herunterfahren 10 Sekunden)
Klarer Verlierer: Windows 7 RC mit 44 Sekunden Bootzeit (beim Herunterfahren 20 Sekunden)

Mark Shuttleworth, der Gründer von Canonical und Urvater von Ubuntu, kündigt für Lucid Lynx sogar eine Bootzeit von bis zu 10 Sekunden an.

Einige Neuerungen zur kommmenden Version, Ubuntu 9.10 Karmic Koala findet ihr Hier.
Die Ersten Infos zu Ubuntu 10.04 Lucid Lynx findet ihr Hier

Entdeckt im Blog von Christoph Langer

Update 04.11.2009:

Die Jungs von Tux-Radar haben noch einen besseren Test durchgeführt, aber seht selbst:

Tags: , , , , , ,

Dienstag, Oktober 6th, 2009 Linux, Windows 3 Kommentare

Mark Shuttleworth kündigt Ubuntu 10.04 Codename Lucid Lynx an

Mark Shuttleworth, der Gründer von Canonical und Vater von Ubuntu hat in einem Video von dem Atlanta Linux Fest den Namen von Ubuntu 10.04 enthüllt. Lucid Lynx (leuchtender Luchs) ist als LTS (Long Term Support) Version vorgesehen und wird laut Plan im April 2010 freigegeben. Einige unbestätigte und rein spekulative Neuerungen:

  • GNOME 3.0 bzw. KDE 4.4 bei Kubuntu
  • GCC 4.5
  • Kernel 2.6.34
  • Neuer X-Server
  • Bootzeiten Reduzierung auf 10 Sekunden

Genauere Infos und Details zum leuchtenden Luchs werden noch folgen.

Das warten auf die nächste Ubuntu Version 9.10 Codename “Karmic Koala” hat bald ein Ende, da diese noch im Oktober 2009 in der Finalen Version erscheinen wird.

Tags: , , , , , ,

Montag, September 21st, 2009 Linux 1 Kommentar

Links of the week #15

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Linus Torvalds im Live-Streaming der LinuxCon

om 21. bis 23. September ruft die Linux Foundation zur ersten LinuxCon nach Portland, Oregon. Linus Torvalds und Mark Shuttleworth sind unter den Sprechern – und Linux-Magazin Online überträgt die Konferenz im Livestream. Die Übertragung der Keynotes ist kostenlos. “All matters Linux” ist das Motto der Konferenz, die die Stiftung hinter dem freien Betriebssystem einberufen hat. Eingeladen sind alle, die sich für das Thema interessieren: Anwender ebenso wie Kernelentwickler, Administratoren und Hersteller. Dementsprechend breit gefächert ist das Vortragsprogramm und die Workshops. Das Treffen wird auch eine der seltenen Gelegenheiten bieten, den Linux-Erfinder Linus Torvalds zu hören und zu sehen. linux-magazin

EBay verkauft Skype-Mehrheit für 1,9 Mrd. Dollar

Das Internet-Auktionshaus eBay verkauft die Mehrheit seiner Telefontochter Skype für 1,9 Milliarden Dollar an eine Investorengruppe unter der Führung von Silver Lake. An der Investorengruppe, die rund 65 Prozent an Skype übernehmen soll, sind auch die Venture-Capital-Firma Andreessen Horowitz von Netscape-Gründer Marc Andreessen, Index Ventures und das Canada Pension Plan Investment Board beteiligt. EBay wolle einen Anteil von rund 35 Prozent halten, teilte der Konzern am Dienstag mit. Insgesamt werde Skype damit mit 2,75 Milliarden Dollar (1,92 Mrd. Euro) bewertet. Das Geschäft solle noch dieses Jahr abgeschlossen werden. futurezone

Lubtuntu als ISO verfübar!

Das war nur eine Frage der Zeit, wann den daserst e Ubuntu-Derrivat mit dem leichtgewichtigen LXDE-Desktop erscheint. Lubuntu heißt dann dasganze und soll eine leichtgewichtige und auf Ressourcen achtende Alternative zu Xubuntu werden. karl-tux-stadt

Opera v10.00 final, der 100%ige

pera Software hat die finale v10.00 ihres Browsers freigegeben. Intern meldet sich Opera zwar als “Opera/9.80″, allerdings mit dem Zusatz “Presto/2.2.15 Version/10.00″. Presto bezeichnet eine sehr schnelle Rendering Engine, die auch in Web-Browsern fuer Spielekonsolen und HTML-Editoren anderer Hersteller Verwendung findet. Neben vielen Bugfixes und weiteren Verbesserungen, z.B. beim Tabbed Browsing, hat leider auch die grosse Unsitte HTML-eMail (nun auch schreibend) Einzug gehalten. Btw. – wuerden alle MA wegen HTML-Schreibens entlassen werden, gaebe es viele Firmen gar nicht mehr. Opera ist stets Vorreiter korrekter Umsetzung der W3C-Standards. So durchlaeuft Opera v10.00 den Acid3-Test – und zwar mit 100%. Das schafft nicht mal Firefox/Shiretoko in aktuellem 3.5.4pre nightly build. axebase

Fünfte Alpha von Ubuntu 9.10

Eine Woche nach dem Feature Freeze haben die Ubuntu-Entwickler pünktlich die fünfte Alpha-Version der kommenden Version 9.10 (Karmic Koala) freigegeben. Die Softwareausstattung der Alpha 5 dürfte damit sehr nahe an der für den 29.10. angekündigten finalen Version liegen; bis dahin stehen vor allem Bugfixes, die Fertigstellung der Übersetzungen, Arbeiten an der Bedienoberfläche sowie letzte kleinere Updates der enthaltenen Software auf dem Programm. heise

Tags: , , , , , , , , , ,

Freitag, September 4th, 2009 Allgemein Keine Kommentare

Ubuntu 9.10 “Karmic Koala” – Erste Infos über Neuerungen

Da letzte Woche in Barcelona der UDS (Ubuntu Developer Summit) für Ubuntu 9.10 Codename: “Karmic Koala” stattfand, gibt es endlich einige Infos darüber, welche Neuerungen der für Oktober angesetzt Release möglicherweise beinhalten wird.

Banshee wird als neuer Mediaplayer eingesetzt und löst somit Rhythmbox ab. Die Unterstützung für iPods und Androids wird dadurch extrem verbessert. Ausserdem soll Banshee mit seinem schicken Design und seiner Benutzerfreundlichkeit glänzen. Sämtliche Playlisten können von Rhythmbox übernommen und auf Banshee portiert werden.

Empathy wird als neuer Multimessenger fungieren und verdrängt Pidgin von seinem Platz. Empathy wird als Teil des Telepathy-Projektes entwickelt und ist der offizielle Instant Messaging Client des GNOME-Projekts, was zusätzlich für bessere Integration und Kompatibilität sorgen soll. Alle in Pidgin konfigurierten Accounts können reibungslos von Empathy übernommen werden.

Die Bootzeit soll von Karmic Koala abermals verkürzt werden und erstmals eine Untergrenze von 10 – 12 Sekunden schaffen. Gemessen wird dabei die Zeit, die von Grub-Bootloader bis zum vollständig geladen Desktop vergeht, ohne das der User eine Eingabe tätigen muss.

Für neue Installationen wird Grub2 (der bekannte Bootloader) zum Einsatz kommen und das Standard-Filesystem wird endlich Ext4

Firefox wird in der aktualisierten Version 3.5 zum Einsatz kommen

Gwibber, der Multi-Microblogging Client für GNOME, wird standardmäßig installiert sein, somit macht Ubuntu den ersten Schritt in die Richtung Social Media Desktop Integration. Unterstützt werden Systeme wie: Twitter, Identi.ca, Facebook, Flickr, Digg,…

GnomeScan soll die derzeit eingesetzte Scansoftware Xsane ersetzen. GnomeScan ist sehr benutzerfreundlich ausgelegt, und gerade für Anfänger um einiges leichter zu bedienen als der Vorgänger. Ausserdem ist es, wie der Name schon sagt, Teil des GNOME Projekts.

Das Benachrichtigungssystem, welches in Ubuntu 9.04 – “Jaunty Jackalope” eingeführt wurde, wird stark verbessert.

Es soll für alle User einfacher werden, das Home-Laufwerk zu verschlüsseln, welches vorallem über die Grafische Benutzeroberfläche realisiert werden soll.

Karmic Koala soll das Power Management erheblich verbessern. Ein Punkt der bereits realisiert wurde: Die Soundkarte wird nach 10 Sekunden Inaktivität ausgeschaltet.

Die Kernelversion wird voraussichtlich 2.6.31 sein

(Quellen: mrooney, anotherubuntu, thx for the great Info)

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Dienstag, Juni 2nd, 2009 Linux 4 Kommentare
Hosting-Lösungen (VPS, Dedicated Server, Webspace und Colocation) von Contabo

Subscribe to our mailing list

* indicates required Email Adresse *
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de