datenbank

MySQL Log File aktivieren – Error vs. Query vs. Slow Query

mysql logo

Im MySQL Datenbank Server gibt es verschiedene Möglichkeiten und Wege um ein Logging zur Fehleranalyse zu aktivieren.

Ich möchte hier kurz zeigen welche unterschiedlichen Logfiles es gibt und wie diese aktiviert werden. Da mein Server Betriebsystem wie immer Debian ist, kann es gut möglich sein, dass bei anderen Linux Distributionen die Konfigurationen abweichen. Ich gehe hierbei auf das Error Log, den Query Log und den Slow Query Log ein, den Binary Log lasse ich außen vor, da er nur unter speziellen Voraussetzung zum Einsatz kommt und hoch performante Hardware voraussetzt.

› Continue reading

Tags: , , ,

Montag, Januar 20th, 2014 Linux, MySQL Keine Kommentare

MSSQL 2000 Datenbank in MSSQL 2012 Server migrieren / transferieren

MSSQL Server Logo

Um eine alte MSSQL 2000 Server Datenbank in einen neuen MSSQL 2012 Server zu migrieren ist leider ein Zwischenschritt erforderlich. So funktioniert die Migration Step-by-Step:

Achtung: Das ich kein Guide um eine SQL Server Instanz upzugraden, sondern um eine Datenbank von einem MSSQL 2000 auf einen MSSQL 2012 Server zu migrieren.

1. Datenbank auf MSSQL 2000 Server sichern
2. Datenbank auf MSSQL 2008 Server wiederherstellen
3. Datenbank auf MSSQL 2008 Server sichern
4. Datenbank auf MSSQL 2012 Server wiederherstellen

Leider ist der Zwischenschritt über den MSSQL 2008 Server notwendig, weil MSSQL Server 2012 nicht mehr mit dem Format der 2000er Datenbank kompatibel ist. Statt dem SQL 2008 kann alternativ auch eine SQL 2005 Datenbank verwendet werden.

› Continue reading

Tags: , , , , ,

Freitag, Dezember 20th, 2013 Windows 5 Kommentare

Ohne Worte: Der beste SQL Injection Versuch aller Zeiten :)

(via Twitter)

 

Tags: , , , , ,

Donnerstag, März 28th, 2013 Security 6 Kommentare

MySQL Datenbank transferieren – sichern und wiederherstellen – kopieren – Linux Konsole

mysql logo

Ich möchte in diesem Guide zeigen wie einfach eine MySQL Datenbank von einem Server auf einen den anderen Server übertragen werden kann oder dupliziert wird. Es gibt natürlich mehrere Wege bzw. Programme von Drittanbietern, die einen Transfer (Sicherung) vereinfachen oder auch grafisch darstellen. Ich erkläre hier aber bewusst den Weg auf der Linux Konsole.

MySQL Datenbank sichern

Die MySQL Datenbank, mit dem Namen datenbank1, wird mit dem Befehl “mysqldump” gesichert. Es wird dabei ein Abbild (dump) von datenbank1 nach /usr/src/datenbank1.sql geschrieben. Das MySQL Root Passwort wird nach der Eingabe abgefragt.

mysqldump -u root -p datenbank1 > /usr/src/datenbank1.sql

Datenbank Dump auf den neuen Server transferieren

Dieser Schritt kann übersprungen werden, wenn die Datenbank auf dem gleichen Datenbankserver kopiert werden soll.

Da die Datenbank nun in eine .sql Datei exportiert wurde kann sie auf den neuen Server (am Beispiel IP: 192.168.1.155) übertragen werden. Eine einfache Möglichkeit bietet der Befehl “scp”. Das Programm ist auf allen gängigen Linux Distributionen vorinstalliert und sehr einfach zu bedienen. (Ihr könnt die Datei auch manuell oder mit rsync transferieren)

scp /usr/src/datenbank1.sql root@192.168.1.155:/usr/src/

Nach der Passworteingabe wird die Datei datenbank1.sql auf den neuen Server übertragen.

Datenbank am neuen Server erstellen

Auf dem Zielserver müssen wir nun eine neue MySQL Datenbank erstellen, in die der MySQL Dump vom alten Server eingespielt wird. Es können natürlich spezielle Berechtigungen gesetzt werden, das würde aber diesen Beitrag sprengen. Daher wird der Datenbankuser mit grant all privileges auf datenbank1 angelegt und dabei auf den localhost begrenzt.

mysql -u root -p

Neue MySQL Datenbank (datenbank1) erstellen:

create database datenbank1;

MySQL Datenbankbenutzer (dein-user) mit dem Passwort (dein_passwort) anlegen

grant all privileges on datenbank1.* to 'dein_user'@'localhost' identified by 'dein_passwort' with grant option;

MySQL Datenbank wiederherstellen

Der MySQL Datenbank dump (datenbank1.sql) wird nun am neuen Server in die zuvor erstelle neue Datenbank (datenbank1)  wiederhergestellt. Das MySQL root Passwort wird nach der Eingabe abgefragt.

mysql -u root -p datenbank1 < /usr/src/datenbank1.sql

Gesamten MySQL Datenbankserver mit mehreren Datenbanken transferieren

Wer einen größeren MySQL Datenbankserver mit vielen Datenbanken transferieren möchte, der sollte sich am alten Server die Datenbank “mysql” mit dumpen, da dort die User Informationen, Rechte und Passwörter gespeichert sind. So ist es nicht notwendig, neben den Datenbanken auch noch die User und Passwörter anzulegen.

Kurze Zusammenfassung:

mysqldump -u root -p mysql > /usr/src/mysql.sql
scp /usr/src/mysql.sql root@192.168.1.155:/usr/src/
mysql -u root -p mysql < /usr/src/mysql.sql

Nach dem Einspielen sollte unbedingt noch ein flush privileges auf der Datenbank durchgeführt werden:

mysqladmin -u root -p flush-privileges

Tags: , , , , , , , ,

Donnerstag, Februar 7th, 2013 Linux, MySQL, WebServer 11 Kommentare

MySQL User Passwort ändern – MySQL Root Passwort ändern

mysql logo

Das Passwort eines MySQL Users oder von Root in der Kommandozeile zu ändern ist eigentlich ein ziemlich simpler Vorgang. Da ich mir den Befehl aber selber nie merken kann schreibe ich ihn hier auf:

Wer sein root Passwort vergessen hat, der kann hier die Anleitung zum MySQL root Passwort zurücksetzen einsehen.

MySQL User Passwort ändern

Variante 1: via mysqladmin

Folgender Befehl wird im Linux Terminal abgesetzt um das Passwort eines Users zu ändern (dein-neues-passwort und dein-user durch ein entsprechendes Passwort bzw. Usernamen ersetzten)

mysqladmin -u'dein-user' -p'dein-altes-passwort' password 'dein-neues-passwort'

Variante 2: via MySQL Befehl in der Konsole

Mit folgenden Befehl auf der MySQL Serverkonsole anmelden

mysql -u root -p

Die Datenbank mysql auswählen

use mysql;

Passwort mit folgendem Befehl ändern (dein-neues-passwort und dein-user durch ein entsprechendes Passwort bzw. Usernamen ersetzten)

update user set password=PASSWORD('dein-neues-passwort') where User='dein-user';

Anschließend ein Flush Privileges durchführen und die MySQL Konsole beenden

flush privileges;
quit

MySQL Root Passwort ändern

Initiales MySQL Root Passwort festlegen (erstmaliges definieren vom Passwort)

Wenn noch kein MySQL root Passwort vergeben ist, kann es mit folgendem Befehl vergeben werden:

mysqladmin -u root password 'dein-neues-passwort'

MySQL Root Passwort ändern – Variante 1: via mysqladmin

Folgender Befehl wird im Linux Terminal abgesetzt um das Passwort des Root Users zu ändern (dein-neues-passwort durch ein entsprechendes Passwort ersetzten)

mysqladmin -u root -p'dein-altes-passwort' password 'dein-neues-passwort'

MySQL Root Passwort ändern - Variante 2: via MySQL Befehl in der Konsole

Mit folgenden Befehl auf der MySQL Serverkonsole anmelden

mysql -u root -p

Die Datenbank mysql auswählen

use mysql;

Passwort mit folgendem Befehl ändern (dein-neues-passwort durch ein entsprechendes Passwort ersetzten)

update user set password=PASSWORD('dein-neues-passwort') where User='root';

Anschließend ein Flush Privileges durchführen und die MySQL Konsole beenden

flush privileges;
quit

Tags: , , , , , , , , ,

Montag, Februar 8th, 2010 Linux, MySQL 4 Kommentare

Sequel Pro – MySQL Manager mit SSH Tunnel für MAC OS X

Sequel Pro ist ein OpenSource MySQL Management Tool für den MAC, welches einige nützliche Extras, wie das SSH-Tunneling besitzt.

Sequel Pro ist ein sehr hilfreiches Tool für jeden Webentwickler und (Datenbank)Administratoren, die viel mit MySQL Datenbanken zu tun haben. Im Bereich von MAC OS X gibt es leider sehr wenig Tools, welche diese Funktionen bieten und noch dazu OpenSource sind. Aufgebaut ist Sequel Pro auf das bekannte Tool CacoaMySQL, welches sein einiger Zeit nicht mehr weiterentwickelt wurde. Die Funktionen wurden jedoch um einiges erweitert und die Oberfläche grundlegend überarbeitet.

MySQL Datenbank Zugriff via SSH Tunnel

Das Besondere an Sequel Pro ist die Möglichkeit auf MySQL Datenbanken via SSH Tunnel zuzugreifen. Es muss somit von extern keine Verbindung mehr zugelassen werden, sondern man kann bequem per SSH auf die lokale Datenbank eines Servers zugreifen. Die Verbindungen können natürlich auch als Favoriten abgespeichert werden, damit beim nächsten mal der Zugriff schneller stattfindet.

Download

Downloaden könnt ihr die Software Hier

Tags: , , , , , , , , , ,

Dienstag, August 18th, 2009 Apple 2 Kommentare

MySQL – ERROR 1045: Access denied for user ‘debian-sys-maint’@’localhost’

mysql logo

Ein weiteres MySQL Problem, welches mir schon des öfteren über den Weg gelaufen ist: “ERROR 1045: Access denied for user ‘debian-sys-maint’@’localhost’” Ich will Euch hier kurz das Problem + Lösung erläutern

Das Problem

Debian hat einen eigenen Account (debian-sys-maint) für das Starten/Stoppen und Status checken von MySQL. Diese Userinformationen + Passwort werden in der Datei /etc/mysql/debian.cnf abgelegt. Nach einer Neuinstallation von MySQL, oder der Migrierung von einer Datenbank inklusive Usertabellen auf ein neues System stimmt das Passwort für den User nicht mehr überein:

/etc/init.d/mysql start
Starting MySQL database server: mysqld ..
Checking for corrupt, not cleanly closed and upgrade needing tables..
/usr/bin/mysqladmin: connect to server at 'localhost' failed
error: 'Access denied for user 'debian-sys-maint'@'localhost' (using password: YES)'
nvieking1:/# ERROR 1045 (28000): Access denied for user 'debian-sys-maint'@'localhost' (using password: YES)

Die Lösung

Die Datei /etc/mysql/debian.cnf öffnen und das Passwort für den User debian-sys-maint auslesen und kopieren.

Mit dem root User auf die Datenbank verbinden:

mysql -u root -p

Das Passwort des Users debian-sys-maint mit folgendem Befehl ändern (<<passwort>> ist mit dem ausgelesenen Passwort zu ersetzen):

mysql> GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO ‘debian-sys-maint’@'localhost’ IDENTIFIED BY ‘<<passwort>>’ WITH GRANT OPTION;

Nun könnt ihr eure MySQL Datenbank wieder starten.

/etc/init.d/mysql start
Starting MySQL database server: mysqld ..
Checking for corrupt, not cleanly closed and upgrade needing tables..

Tags: , , , , ,

Montag, Juli 6th, 2009 Linux 7 Kommentare
Hosting-Lösungen (VPS, Dedicated Server, Webspace und Colocation) von Contabo

Subscribe to our mailing list

* indicates required Email Adresse *
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de