Home / Magazin / Karriere in der IT – hilfreiche Tipps für den Berufseinstieg

Karriere in der IT – hilfreiche Tipps für den Berufseinstieg

In der Regel ist die Nachfrage nach Informatikern auf dem Arbeitsmarkt groß. Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung gibt es viele offene Stellen in diesem Bereich. Deshalb ist es relativ leicht, im Bereich der IT einen Job zu finden. Trotzdem sollten Sie sich nicht auf die hohe Nachfrage verlassen und sich gut auf den bevorstehenden Berufseinstieg und die Bewerbung vorbereiten. Wenn Sie gerade Ihr Studium oder eine Ausbildung in der IT absolviert haben, sollten Sie wissen, worauf es bei der Jobsuche ankommt. Damit die Suche nach einem Job Erfolg verspricht und Sie gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben, geben wir Ihnen nachfolgend hilfreiche Tipps für die Suche nach einem IT-Job. Auch erfahren Sie, welche unterschiedlichen Wege zu einer IT-Karriere führen können.

Wo finde ich als Informatiker einen Job? Diese Möglichkeiten gibt es

Es gibt unterschiedliche Arten, um an einen Job im Bereich Informatik zu gelangen. Sie können sich auf Jobbörsen im Internet nach Informatik Jobs umsehen und dort nach freien Arbeitsplätzen suchen. Sie haben die Möglichkeit, dort in bestimmten Regionen nach freien Stellen zu suchen oder die Suche nach einer Berufsbezeichnung zu filtern. Ebenso haben Sie die Option, auf den Webseiten von IT-Unternehmen nach ausgeschriebenen Jobs zu schauen und sich darauf zu bewerben. Anstatt auf eine Zusage zu warten, können Sie sich jedoch auch finden lassen. Das bedeutet, dass Sie sich ein Bewerbungsprofil anlegen können und dieses in Business-Netzwerken oder Lebenslaufdatenbanken veröffentlichen. Heutzutage betreiben nämlich viele Personaler Active Sourcing und gehen selbst auf die Suche nach passenden Mitarbeitern. So werden Sie selbst als potenzieller Kandidat angeschrieben und haben die Chance auf eine Stelle.

Ein Netzwerk aufbauen und einen Job finden – so geht es

Einigen Untersuchungen zufolge werden nur 35 Prozent der freien Stellen auf dem Arbeitsmarkt öffentlich angeboten. Der Rest der Arbeitsplätze wird versteckt, beispielsweise über Kontakte und Bekannte sowie persönliche Empfehlungen vergeben. Dies sollten Sie sich zunutze machen und ein breites Netzwerk an Kontakten aufbauen. Nicht nur Ihrer Familie oder dem Bekanntenkreis sollten Sie mitteilen, dass Sie auf Jobsuche sind, sondern auch den Kontakt zu Unternehmen halten. Wenn Sie dort bereits als Praktikant oder Werkstudent tätig waren und einen positiven Eindruck hinterlassen haben, sind Ihre Chancen im Vergleich zu anderen Bewerbern deutlich höher. Zum einen wissen Sie dann bereits, ob Ihnen die Arbeit in diesem Unternehmen gefällt und zum anderen kennt Ihr Arbeitgeber Sie bereits und kann eine Fehlbesetzung der freien Stelle durch die Erfahrung mit Ihnen ausschließen. Sofern Sie sich also gerade in einem Praktikum befinden und sich vorstellen können, in dieser Firma Fuß zu fassen, sollten Sie sich bemühen und stets gute Arbeit leisten. Das kann Ihnen viele Türen öffnen.

Wie steht es um die Job-Chancen in der IT? Das sollten Sie wissen

Für arbeitssuchende ITler stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt gut. Seit 2001 nimmt die Zahl der Absolventen immer weiter zu. Dies führt jedoch nicht einer Überschwemmung auf dem Arbeitsmarkt im Bereich Informatik. Besonders gefragt sind neben Kenntnis über unterschiedlichen Programmiersprachen auch sehr gute Englischkenntnisse und Teamfähigkeit. Um einen guten Arbeitsplatz in diesem Bereich zu ergattern, ist oftmals schon ein Bachelor-Abschluss ausreichend. Am besten bezahlt werden in der Regel Arbeitnehmer in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Banken, Recht, Unternehmensberatung sowie Automotive und Wirtschaftsprüfung. Grundsätzlich ist es so, dass reine Systemarbeit weniger nachgefragt wird, als kreative Entwicklung. Gerade im Bereich der Softwarefirmen und Beratungshäuser besteht hoher Bedarf an neuen und talentierten Arbeitskräften.

Beruflich durchstarten als Informatiker – wie ist es möglich?

Um einen Job im Bereich IT auszuüben, müssen Sie selbstverständlich gewisse Qualifikationen mitbringen. Sie können einen Studiengang im Bereich Informatik wählen und so Informatik, Wirtschaftsinformatik, Data Science, Web Development oder Digital Engineering studieren. In der Regel reicht als Abschluss ein Bachelor, mit dem man einen guten Job in dem Bereich finden kann. Es kann jedoch auch sein, dass der Arbeitgeber einen Master-Abschluss verlangt. Im Studium erlernen Sie die Theorie, die in jedem Fall wichtig ist. Doch auch die Praxis ist gefragt. Je mehr praktische Erfahrung Sie bereits gesammelt haben, desto höher ist Ihre Chance auf einen Arbeitsplatz. Praxiserfahrung können Sie nicht nur mit der Ausübung des Berufs, sondern auch mittels Praktika sammeln. Neben dem Studium haben Sie die Möglichkeit, als Werkstudent in einem IT-Unternehmen zu arbeiten. Ebenso ist es möglich, als Quereinsteiger in die IT-Branche zu gelangen. Mit einer entsprechenden Weiterbildung können Sie sich Kenntnisse im Programmieren aneignen und so Ihre Karriere in der IT starten.

Karriere in der IT – hilfreiche Tipps für den Berufseinstieg
4.04 (80.87%) 23 Bewertungen

Auch cool

Deshalb verlieren Hausbanken immer mehr an Bedeutung

Die Hausbank war vor und während der Anfangsphase des Internets der erste Ansprechpartner bei Finanzfragen. …