Teamspeak 3 Server update – Debian Linux

Teamspeak

Es ist wichtig den Teamspeak3 Server regelmäßig upzudaten, da laufend neue Bug fixes und Security fixes zur Verfügung gestellt werden. So werden Updates unter Debian / Ubuntu Linux eingespielt:

Aktuelle Versions Informationen findet ihr in den Teamspeak News.

Wie funktioniert ein Teamspeak 3 Server Update auf meinem Linux Webserver?

Im Prinzip ganz einfach: Die aktuellste Version von der Herstellerseite downloaden und die bestehenden Server Dateien  mit den neuen überschrieben. Ich werde euch Step-by-Step beschreiben wie das Update für eine bestehende TS3 Installation eingespielt wird. Wenn ihr die Teamspeak 3 Server Installation, wie in meinem Guide beschrieben, durchgeführt habt, sollten alle Pfade und Benutzerangaben gleich bleiben. Wenn nicht, dann solltet ihr die Pfade überprüfen und ggf. ändern.

Wer sich nicht mit der laufenden Administration bzw. einem Update auseinandersetzen möchte, ist gut damit beraten lieber einen TS3 Server zu mieten. 😉 Wer bereits einen Teamspeak Server gemietet hat, sollte keine Mühen haben, da der Hoster in der Regel den Server automatisch aktualisiert, sodass durch den Benutzer kein weiteres Handeln notwendig wird.

Installierte Teamspeak Version ausgeben lassen

Im ersten Schritt solltet ihr erstmal wissen welche Version auf eurem Teamspeak 3 Server installiert ist. Dazu einfach mit dem TS3 Client auf den Server verbinden und die Version checken. In meinem Fall Version 3.0.10, wie ihr in folgendem Screenshot erkennen könnt:

Teamspeak 3 Server Update

Neueste Teamspeak Version überprüfen und vergleichen

Da nun die installierte Version bekannt ist, sollte überprüft werden ob es eine aktuellere Version zum Download gibt. Dazu einfach den Download Bereich auf der Herstellerseite öffnen. Klick

Ich sehe nun, dass es die Version 3.0.10.3 zum Download gibt (zum Zeitpunkt dieses Tutorials). Es wird also nun ein Update von der Version 3.0.10 auf 3.0.10.3 durchgeführt

Teamspeak 3 Server stoppen

Damit das Update durchgeführt wird solltet ihr gegebenenfalls vorher eure User informieren, da der Server zumindest kurzzeitig gestoppt werden muss. Wenn ihr mein Teamspeak Start-/Stopscript verwendet, wird der TS3 Server wie folgt beendet:

/etc/init.d/teamspeak3 stop

Optional: Wenn ihr den Server manuell startet dann wird er wie folgt beendet (Verzeichnis kann abweichen):

/usr/local/teamspeak3/teamspeak3-server_linux-amd64/ts3server_startscript.sh stop

Teamspeak 3 Server Backup erstellen

Damit wir Datenverlust vorbeugen können, sollte auf jeden Fall vor dem Update ein Backup erstellt werden. Dazu wird einfach der gesamte Teamspeak 3 Ordner gezippt. Ihr könnt euch die .tar.gz Datei anschließend auch gerne auf euren Rechner sichern. Die Dateigröße sollte ein paar MB nicht übersteigen.

tar -czvf /usr/src/ts3_backup.tar.gz /usr/local/teamspeak3/teamspeak3-server_linux-amd64

Teamspeak 3 Server Update durchführen

Die aktuelle Teamspeak 3 Server Version kann nun heruntergeladen werden. Bitte vorher als Teamspeak Benutzer authentifizieren (teamspeak3 bei mir) und in das entsprechende übergeordnete Verzeichnis wechseln, in meinem Fall: /usr/local/teamspeak3, weil darunter die eigentliche Installation im Ordner teamspeak3-server_linux-amd64 liegt:

su teamspeak3
cd /usr/local/teamspeak3
wget http://files.teamspeak-services.com/releases/3.0.10.3/teamspeak3-server_linux-amd64-3.0.10.3.tar.gz

Nun wird die Datei einfach entpackt. Vorhandene Dateien werden dabei überschrieben, Konfigurationen werden jedoch nicht angetastet und bleiben weiterhin erhalten:

tar -xzvf teamspeak3-server_linux-amd64-3.0.10.3.tar.gz

Der Update Vorgang ist nun schon beendet

Temspeak 3 Server wieder starten und neue Version überprüfen

Nach dem Update wird der Teamspeak Server wieder gestartet:

/etc/init.d/teamspeak3 start

Nach einem neuen Verbindungsaufbau solltet ihr nun die neue Version überprüfen (3.0.10.3 sieht ganz gut aus):

TS3 Server Update

Als besonderen Tipp zum Schluss kann ich euch Lan4Play empfehlen wo man sich Voice- und Gameserver günstig mieten kann. Eine weitere Möglichkeit wo ihr einen ts3 server mieten könnt ist Rock Server.

Teamspeak 3 Server update - Debian Linux, 4.3 out of 5 based on 12 ratings
GD Star Rating
loading...
Patrick Schoyswohl

Patrick Schoyswohl

Systemadministrator
Hallo, mein Name ist Patrick Schoyswohl und ich bin Systemadministrator in einer Agentur für neue Medien und seit 2009 Betreiber und leidenschaftlicher Blogger von SysADMINsLife.com. Meine Leidenschaft gehört den Webservern und der Serverüberwachung auf Open-Source Basis. Falls du gefallen an meinen Artikel hast, kannst du mir gerne auf Google+, Facebook oder Twitter folgen.
Patrick Schoyswohl
Making Sites Uber Fast! Yeah @filiwiese #seokomm https://t.co/avT4fU6pZw - 2 Monaten ago
Patrick Schoyswohl

Tags: , ,

Donnerstag, 13. Februar 2014 Debian, Linux, Teamspeak, Ubuntu Author: Patrick Schoyswohl

10 Comments zum Thema Teamspeak 3 Server update – Debian Linux

  • Carsten sagt:

    Hi,

    danke für die Anleitung. Ich selber hoste meinen TS3 Server zur Zeit noch bei ISPONE. Werde aber in naher Zukunft auf uberspace umziehen.
    Dort kann man für, mindestens 1 Euro im Monat, einen 10GB Webspace mit Shell Zugang bekommen. Es gibt auch in den FAQ eine Anleitung zum einrichten von TS3.

    Dein Guide hier hilft dann beim aktualisieren.

    Wer einen TS Server benötigt, oder einfach nur ein paar Channel der darf sich auch gerne bei mir melden. Lässt sich alles einrichten. Habe für 500 Leute Platz!

  • nerdz sagt:

    vielen dank, it was a walk in the park. alles reibunglos glattgelaufen

  • ElDiablo sagt:

    Hallo,

    gibt es nicht eine Methode wie man es beispielsweise via Sources.list automatisch aktualieren lassen könnte?

    Grüße ElDiablo

    • Hallo,

      ich habe leider noch keine Sourcen gefunden, welche aktiv gepflegt werden.
      Grundsätzlich werden die TS Files aber immer überschrieben, zumindest ist das so im Sinne des Herstellers 😉

      Gruß
      Patrick

      • Markus sagt:

        das ist aber nicht der sinn in zusammenhang mit sources.list…
        es geht ja darum, dass man nicht selbstständig nach ts-server-updates schauen muss, sondern sie bei einem sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade vorgeschlagen bekommt.

  • Shocki sagt:

    Gibts ne Anleitung zum neusten Update? Ich hab damit Schwierigkeiten weil sich irgendwas geändert hat.

  • Markus sagt:

    hey, danke für die anleitung, hat mir geholfen (von 3.0.10.3 auf 3.0.11.1).

    gibt es zumindest schon bzw. kennst du ein werkzeug, das einem mitteilt, wann eine neue server-version veröffentlicht wurde?

    das man z.b. auf der linux-konsole starten kann?

  • bacci sagt:

    Hallo,

    gute Anleitung, danke dafür 🙂

    Habe eine frage, habe vor geraumer Zeit eine x86 Version installiert und kann schon seit längerem durch geänderte Hardware auf eine amd64 version gehen. Leider bekomme ich es nicht hin meine einstellungen und kanäle in die amd64 installation zu bekommen. Ich habe versucht die ts3server.sqlitedb der x86 installation rüberzunehmen, aber dann startet der TS3 server nicht mehr 🙁
    Kann mir da bitte jemand helfen ?

  • Razor sagt:

    Ich habe grade ein Update genau nach der Anleitung gemacht, von „3.0.10.3“ auf „3.0.11.3“. Aber aus irgendeinem Grund steht auf dem Server immernoch die alte Version. Habe ich vielleicht irgendetwas falsch gemacht?

    Gruß Razor

    • Razor sagt:

      Ich habe das Problem gefunden, man muss die datei nicht in den Ordner runterladen wo auch der „Startscrip“ etc. drin ist sondern in den Ordner davor, was auch irgendwie logisch ist.

  • Leave a Reply

    Werbung schalten

    *=Affiliatelink

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de