Home / Linux / QuickTipp: Ist mein Linux Betriebsystem Kernel / CPU 32 oder 64 bit

QuickTipp: Ist mein Linux Betriebsystem Kernel / CPU 32 oder 64 bit

Läuft mein Linux Betriebsystem Kernel im 32 oder 64 bit Modus? Oft arbeitet man auf einem fremden System und soll sich sofort zurecht finden. So findet ihr es heraus:

Folgender Befehl verrät ob euer Linux Betriebsystem (Kernel) im 32 oder 64 bit Modus läuft:

uname -m

Ausgabe x86_64: Euer System läuft unter 64 bit
Ausgabe i386 / i486 / i586 / i686: Euer System läuft unter 32 bit

Weitere Informationen über die verwendete Linux Version herausfinden.

Habe ich eine 32 oder 64 bit CPU?

Folgender Befehl verrät ob Euer Prozessor 64bit fähig ist:

cat /proc/cpuinfo |grep flags

Wenn in der Ausgabe der Wert lm (long mode) vorhanden ist, dann ist die CPU 64bit Fähig ansonsten nicht.

Beispiel Ausgabe:
flags           : fpu vme de pse tsc msr pae mce cx8 apic sep mtrr pge mca cmov pat pse36 clflush dts acpi mmx fxsr sse sse2 ss ht tm pbe syscall nx rdtscp lm constant_tsc arch_perfmon pebs bts rep_good pni monitor ds_cpl vmx est tm2 ssse3 cx16 xtpr dca sse4_1 sse4_2 popcnt lahf_lm

QuickTipp: Ist mein Linux Betriebsystem Kernel / CPU 32 oder 64 bit
4.18 (83.64%) 22 Bewertungen

Über Patrick

Auch cool

apache logo

HowTo: Apache mit php-fpm und mod-fastcgi unter Debian Wheezy

Installation des Apache Webservers mit PHP-FPM und mod_fastcgi unter Debian Wheezy. So funktioniert das Setup… …

5 Kommentare

  1. Heutzutage hat doch jeder nen 64bit Cpu oder Täusche ich mich da? Dennoch ein guter Tip um das einfach mal schnell heraus zu bekommen 🙂

    • eben nicht jeder 😉
      Gerade auf älteren Systemen, die noch für Testzwecke eingesetzt werden, lohnt es sich oftmals herauszufinden welche CPU man drinnen hat.

      Gruß
      Patrick

  2. Ein wirklich nützlicher Tip. Ich stand schon öfter vor dem Problen. Allerdings habe ich auf allen neueren Systemen auch ne 64bit CPU.

  3. Ich dächte auch das 64 BIT CPU’s heutzutage die Norm darstellt, alles andere ist veraltet.

  4. Es geht doch auch viel einfacher mit dem Befehl:

    lscpu | grep op-mode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.