Home / iPhone / WWDC 2019: So ändert sich die Handyortung für Apple Kunden

WWDC 2019: So ändert sich die Handyortung für Apple Kunden

Die Apple Find My App findet Apple-Geräte, die abhandengekommen sind, mit Unterstützung seines Bluetooth-Signals wieder und wurde auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2019 der Öffentlichkeit zum ersten Mal präsentiert.

Die Handyortenapp ersetzt Find my Friends und Find My iPhone, die in dem neuen Programm nun zusammengeführt worden sind. Das verlorene Smartphone, Tablet oder Notebook aus dem Hause Apple kommuniziert permanent mit jedem Apple-Gerät im Umfeld und übermittelt diesen den eigenen Standort.

Bei der Entwicklung der “Find My”-App berücksichtigte Apple den Datenschutz und die Privatsphäre seiner Kunden. Es arbeitet mit einem Verschlüsselungssystem, welches verhindert, dass Dritte es für Tracking zweckentfremden können. Apple und auch anderen Personen ist der persönliche Standort des abhanden gekommenen Geräts nicht bekannt. Laut Konzernangaben verursacht “Find My” kleinste Datenmengen, die mit dem bestehenden Netzwerkverkehr arbeiten. Der Datenschutz, Akkulaufzeit und die Datennutzung werden nicht beeinflusst.

Wie arbeitet Find My?

In Find My können nur die eigenen Geräte das verschlüsselte Standortsignal entschlüsseln, das vom verlorenen iPhone, iPad oder MacBook gesendet wird. Niemand kann dieses Signal abfangen oder das Gerät finden. Die Sicherheit spielt bei der Ortungs-App eine wichtige Rolle, da selbst nicht einmal Apple dazu in der Lage ist den Standort festzustellen.

Wenn ihr kürzlich erworbenes iPhone XR im Getümmel eines Stadtfestes abhandengekommen sein sollte, kann es mit “Find My” flink wiedergefunden werden. Das Apple iPhone XR sendet den eigenen rotierenden öffentlichen Schlüssel per Bluetooth in die Welt und wird vom iPad einer fremden Person in der Nähe empfangen. Das iPad des Fremden checkt den eigenen Standort, und verschlüsselt diese Daten mit dem öffentlichen iPhone XR-Schlüssel.

Im öffentlichen Schlüssel sind keine Identifizierungsinformationen enthalten und wegen seines laufenden Wechsels, kann das iPad der fremden Person keine Standortverbindung zum iPhone XR herstellen. Vom iPad werden der verschlüsselte Ort und ein Hash des öffentlichen Schlüssels des iPhones, der als Identifkator dient, auf den Apple-Server hochgeladen. Apple fehlt dieser private Schlüssel, weshalb das Unternehmen nicht zur Entschlüsselung des Speicherorts in der Lage ist.

Auf der Find My App wird der Standort des verlorenen Apple iPhone XR angezeigt und darauf basierend kann der Nutzer sein Smartphone wiederfinden.

WWDC 2019: So ändert sich die Handyortung für Apple Kunden
3.7 (74%) 20 Bewertungen

Auch cool

Bericht: So umfangreich testet Apple seine Sicherheitschips

Dass Apple Datenschutz und Sicherheit seiner Nutzer bei Hardware und Software sehr groß schreibt, müssen …