Home / Apple / iPhone als Webcam benutzen – so geht’s

iPhone als Webcam benutzen – so geht’s

Wer regelmäßig Video- oder Audioübertragungen durchführt, benötigt normalerweise eine zusätzliche Webcam. Sie besitzen ein iPhone? Dann verwenden Sie doch dieses als Webcam. Schließlich lässt sich das iPhone schnell und einfach umfunktionieren und eröffnet neue, praktische Möglichkeiten. Im Folgenden erfahren Sie hierzu, wie sich das iPhone als Webcam nutzen lässt und was es dabei zu beachten gilt.

So wird das iPhone zur Webcam

Eine simple Webcam-App verwandelt das iPhone im Handumdrehen in eine Webcam. Je nach Funktionsumfang werden Video- und Audioinhalte übertragen und die Nutzung in Messengern wie Skype ermöglicht. Die Auswahl an passenden Apps in Apples Store ist recht groß. Achten Sie auf die Funktionen der App, diese sind stellenweise recht unterschiedlich.

Haben Sie eine passende Webcam App gefunden, möchten diese jedoch möglichst ohne nervige Werbung nutzen und müssen sie dementsprechend bezahlen? Oder hält die App umfangreiche Funktionen bereit und ist aus diesem Grund kostenpflichtig? Kein Problem: Einfach eine App Store & iTunes Geschenkkarte kaufen, Code per Mail erhalten und im AppStore einlösen. Schon ist die gewünschte Webcam-App auf dem iPhone.

Nach der Installation müssen Sie meist noch einige Einstellungen, zum Beispiel zur Videoqualität und Aktualisierungsrate, vornehmen. Betätigen Sie den roten Aufnahmeknopf oder tippen auf die Start-Taste, um anschließend die Aufnahme zu beginnen. Auf dem Display sehen Sie, je nach gewählter App, ein Vorschaubild und die Adresse, zu welcher gestreamt wird.

Das gilt es in der Praxis zu beachten

Die Kameras von aktuellen iPhone-Modellen sind sehr hochwertig und in der Regel sogar besser als die integrierte Webcam-Kamera am Notebook. Legen Sie Wert auf gestochen scharfe und qualitativ hochwertige Übertragung, werden Sie von Ihrer iPhone-Webcam begeistert sein. Bei älteren Modellen (bis iPhone 4) sollten Sie jedoch die integrierte Webcam am PC vorziehen.

Die iPhone-cam kann überall dort unbegrenzt eingesetzt werden, wo Sie WLAN empfangen und ist von der Nutzung am PC unabhängig. Die WLAN Qualität sollte jedoch recht hoch sein, da nur dann auch eine hohe Auflösung und eine Übertragung ohne Störungen, Verzögerungen und Verbindungsabbrüche möglich ist.

Selbstverständlich können Sie mit einer guten App bequem am PC skypen und parallel die Webcam am iPhone nutzen. Nehmen Sie Fotos oder Videos auf, werden diese sogar meist direkt auf dem PC gespeichert und müssen nicht erst noch überspielt werden.

Sie möchten schwer zugängliche Stelle aufnehmen und übertragen? Da iPhones im Vergleich zu Notebooks deutlich schlanker und kleiner sind, können Sie problemlos auch dieser Bilder streamen. Sollte die Umgebung dabei dunkel sein, können Sie das Blitzlicht zur Beleuchtung einschalten oder eine IR-Webcam mit Infrarot-Quelle verwenden. Da der Webcam-Betrieb recht viel Akku benötigt, sollten Sie jedoch stets ein Ladekabel zur Hand haben.

iPhone als Webcam benutzen – so geht’s
3.91 (78.18%) 22 Bewertungen

Auch cool

Notizen und Skizzen auf dem iPad Pro

Im Arbeitsalltag kommt es oft zu Situationen, in denen man sich etwas notieren möchte. Sei …