ANZEIGE: Home / Magazin / Wie man einen Online-Blog startet – technische Tipps 2021

Wie man einen Online-Blog startet – technische Tipps 2021

Viele Menschen beginnen mit einem Blog als eine Möglichkeit, ihre Ideen auszudrücken und ihr Wissen zu verbessern. Ein gut gestalteter Blog kann Ihre Fähigkeiten und Ihr Fachwissen präsentieren sowie eine Plattform für potenzielle Kunden bieten. Daher ist die Frage, wie man einen Blog erstellen kann, eine Frage, die sich viele Neulinge stellen.

Worüber soll man online schreiben?

Bevor man beginnt einen Online Blog zu schreiben, muss man sich für ein Thema entscheiden. Wenn man einen privaten Blog starten möchte, gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Die Welt um uns herum ist voller Möglichkeiten, von Reisen, Technologie, Nachrichten, bis hin zu Essen, Musik, Kleidung, Gaming und Gambling, zum Beispiel Qyto Glücksspiel-Blog. Und wenn man etwas tut, bei dem man sich gut fühlt, ist es viel einfacher, dabei erfolgreich zu sein.

Da dies einer der wichtigsten Schritte ist, versuchen die Menschen, keine übereilten Entscheidungen zu treffen. Es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen, die Optionen zu erkunden und das richtige Thema zu finden. Marketer schreiben Blogs, um für die Website und das Unternehmen zu werben, jemand postet Berichte über sein Lieblingsgeschäft, und jemand teilt persönliche Geschichten und Erfahrungen.

Wenn man ein Startup oder ein Geschäft ist – man sollte über Dienstleistungen und Produkte, über das Unternehmen und seine Ziele bloggen. Auf diese Weise ziehen Eigentümer Menschen an, die sich für ihr Unternehmen interessieren. Es ist eine Win-Win-Situation für alle.

Wenn ein Neuling noch nicht entschieden hat, worüber er bloggen möchte, sollte ihn das nicht aufhalten. Die erfolgreichsten Blogs haben viele Ansätze und Themen ausprobiert, bevor sie ihr Ziel erreicht haben.

Wo sollte das Blog gehostet werden?

Nun muss der Neulinge eine Plattform zum Bloggen auswählen. Mit anderen Worten, es handelt sich um die Software oder den Dienst, den für die Veröffentlichung der Inhalte verwenden werden. Doch bevor man mit der Suche beginnt, muss man sich entscheiden, ob man ein kostenpflichtiges Hosting oder ein Online Blog kostenlos nutzen möchte.

Kostenlose Plattform zum Bloggen

Eine kostenlose Blogging-Plattform ist eine gute Option für Blogging-Anfänger oder diejenigen, die sich gerade am Bloggen versuchen. Aber eine solche Lösung hat ihre eigenen Grenzen und Regeln. Zum Beispiel wird in der URL Ihrer Website nicht nur der Name Ihres Blogs, sondern auch die Plattform, auf der er gehostet wird.

Außerdem enthalten die Veröffentlichungen möglicherweise Werbung, für die man weder Geld noch treue Leser bekommt, da sie oft nicht dem Thema Ihres Blogs entsprechen. Deshalb empfehlen wir, wenn man sich ernsthaft entschlossen hat, einen eigenen Blog online zu erstellen, eine Plattform mit eigenem Hosting zu verwenden.

Plattform mit Hosting

Solche Plattformen ermöglichen es, einen Blog mit einer eigenen Domain zu erstellen. Und das bedeutet, dass man nicht den Namen einer fremden Seite in seiner URL haben wird. Außerdem stehen den Benutzer für die Verwaltung des Blogs ein Content Management System, kurz CMS, zur Verfügung. Der Betrieb eines Blogs auf Ihrem eigenen Hosting ist jedoch nicht kostenlos.

Da man sich den Titel sichert und den Webspace nutzt, muss man jeden Monat an eine Webhosting-Firma oder einen Anbieter von Website-Hosting ein paar Euro zahlen. Für die Webseite selbst kann man ein CMS verwenden, das in der Regel gratis und quelloffen ist. Die beliebtesten CMS für das Bloggen sind:

WordPress

WordPress ist eine robuste Plattform für den Aufbau Ihres Blogs. Es ist sehr einfach einzurichten und zu bedienen und erfordert keine Programmierkenntnisse, weshalb es für Anfänger so gut geeignet ist. Basierend auf Statistiken von Built With werden über 95 % der Blogs in den Vereinigten Staaten mit WordPress erstellt.

Joomla

Joomla ist eine weitere Open-Source-Plattform, die eine große Anzahl von Blogs auf der ganzen Welt betreibt. Es ist auch einer der größten Konkurrenten von WordPress. Die Installation von CMS ist schnell und erfordert keine Programmierkenntnisse.

Drupal

Drupal ist eines der fortschrittlichsten Systeme zur Verwaltung von Inhalten. Es ist sehr flexibel und anpassbar, wenn es um die Implementierung komplexer Funktionen geht. Allerdings braucht man dafür zusätzliche Fähigkeiten und Kenntnisse in der Webentwicklung.

Auch cool

Top: Diese Browserspiele lassen sich heute noch spielen

Browserspiele kommen und gehen. Nur die wenigstens von ihnen bleiben lange genug, um Ruhm und …