ANZEIGE: Home / Magazin / Welche Technologien werden die Weltwirtschaft verändern?

Welche Technologien werden die Weltwirtschaft verändern?

Wenn wir an das Jahr 2050 denken, kommt es uns vor, als sei es eine Ewigkeit her und wir stellen uns eine völlig andere Welt vor. In Wirklichkeit sind es aber nur 28 Jahre. Die Technologie hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten rasant entwickelt, was zu möglichen Innovationen und technologischen Fortschritten geführt hat. Wir haben jedoch eine Menge ökologischer und sozialer Probleme und wir werden sehen, wie die Technologie sie bis 2050 lösen kann. In unserem heutigen Artikel geht es um die Technik der Zukunft! Was wird möglich sein?

Nanobots werden unsere Gehirne direkt mit der Cloud verbinden

Technologie der Zukunft: Nanoroboter. Er glaubt, dass im Jahr 2050 Nanoroboter unsere Gehirne direkt mit der Cloud verbinden werden, sodass wir die virtuelle Realität vollständig in unser Nervensystem eintauchen können. So wie wir es von unseren Smartphones kennen, werden wir es auch mit unseren Gehirnen tun können, wir werden unseren Neokortex in der Cloud erweitern können. Und vergessen Sie Gedächtnisprobleme, Beweisprobleme usw.

Dies wiederum hat die Online-Glücksspielbranche auch erheblich beeinflusst und neue Casinos sprießen aus dem Boden.

Die IoT-Technologie wird das Produktdesign verändern

Laut Forbes wird die IoT-Technologie bis 2050 in 95 % der Elektronik für neue Produktdesigns eingesetzt werden. Und bis 2050 wird voraussichtlich alles mit der Cloud und dem Internet verbunden sein.

Weltraumtourismus: eine Woche im Orbit

Laut Business Insider könnte Weltraumtourismus im Jahr 2050 machbar sein, aber wahrscheinlich nur für die ganz Reichen. Raketenunternehmen wie Blue Origin von Jeff Bezo und SpaceX von Elon Musk werden die Grenzen der Raumfahrt so weit verschieben, dass der Tourismus im Jahr 2050 möglich sein wird. Jemand, der es sich leisten kann, 100 Millionen Euro zu zahlen, könnte zum Beispiel eine Woche im Orbit verbringen.

Selbstfahrende Autos werden das Autofahren sicherer machen

Trotz der Unfälle mit selbstfahrenden Autos, die in den letzten Jahren für Schlagzeilen gesorgt haben, könnte dieser Bereich der KI die Zahl der Toten und Verletzten auf unseren Straßen drastisch reduzieren. Einem Bericht der Stanford University zufolge werden selbstfahrende Autos nicht nur die Zahl der Verkehrstoten und -verletzten verringern, sondern sie könnten auch unseren Lebensstil verändern. Wir werden mehr Zeit für uns selbst haben. Außerdem könnten der höhere Komfort und die geringere kognitive Belastung durch selbstfahrende Autos und gemeinsam genutzte Verkehrsmittel die Wahl des Wohnortes beeinflussen.

Laden Sie Ihr iPhone mit der Kraft einer Pflanze auf

Wussten Sie, dass Sie Ihr iPhone mit dem Strom einer Pflanze aufladen können? Wälder können die Energiestationen der Zukunft werden. Jetzt wird es möglich. Bioo zum Beispiel ist ein Clean-Tech-Unternehmen, das Strom aus der Fotosynthese von Pflanzen erzeugen kann.

Thermische Meeresenergie kann uns zu 100 % erneuerbaren Energien führen

Die thermische Meeresenergie ist eine weitgehend ungenutzte Ressource und eine der größten erneuerbaren Energiequellen der Welt. Bluerise beispielsweise arbeitet derzeit an einem Energiedurchbruch, indem es durch die Umwandlung von thermischer Meeresenergie Elektrizität im großen Maßstab erzeugt. Sie wird in der Lage sein, die auf fossilen Brennstoffen basierende Stromerzeugung und andere erneuerbare Energien, die Speicherung und Netzausgleich erfordern, zu übertreffen. Sie wird eine entscheidende Rolle im zukünftigen Energiemix spielen, da sie eine der wenigen konstanten Energiequellen ist, die Tag und Nacht und das ganze Jahr über verfügbar ist.

Die EU wird einen Mangel an IT-Fachkräften haben

In Europa besteht ein enormer Bedarf an Entwicklern, doch die meisten IT-Ausbildungen sind nur auf Englisch verfügbar. Bei 24 offiziellen Sprachen, die allein in Europa gesprochen werden, ist es keine Überraschung, dass Nicht-Muttersprachler es vorziehen, in ihrer eigenen Sprache zu lernen. Dennoch gibt es viele Akademien, Schulen und Universitäten, die sich ausschließlich auf die Ausbildung von Nachwuchsentwicklern für die Anforderungen bestimmter Unternehmen konzentrieren, sei es eine Sprache, ein Fachgebiet, usw. Auch wenn dieses Problem nicht sofort gelöst werden kann, können wir mit diesen neuen IT-Universitäten und -Akademien die Situation bis 2050 in Ordnung bringen.

Drohnenlösung für die Entdeckung unberührter Orte

Tief in den unterirdischen Minen sind einige Bereiche unzugänglich. Aber Unternehmen wie Inkonova haben damit begonnen, Drohnen zu bauen, die fliegen, fahren und klettern und die Lasertechnologie nutzen, um Zonen zu scannen und eine 3D-Karte von ihnen zu erstellen. Mit dieser fortschrittlichen Flugrobotertechnologie werden wir in der Lage sein, die Reichweite des Menschen auf jeden Raum auszudehnen, der noch nicht von einer vom Menschen geschaffenen Infrastruktur berührt wird.

Schlussfolgerung

Die Hälfte der heutigen Arbeitsplätze auf der Welt wird es 2050 wahrscheinlich nicht mehr geben. Die Welt verändert sich schneller, als wir denken und die Art und Weise, wie wir Dinge lernen und was wir lernen, sollte geändert werden. Arbeitgeber sollten eine ansprechende Lernkultur am Arbeitsplatz schaffen, indem sie ihre Mitarbeiter dazu befähigen, ihre berufliche Entwicklung selbst in die Hand zu nehmen.

Jetzt bewerten!

Auch cool

SEO ein wichtiges Tool

Weltweit erfolgreich durch International SEO

Jedes Unternehmen, welches im Ausland neue Geschäftsfelder eröffnen möchte, sollte sich beizeiten mit der Thematik …