ANZEIGE: Home / Magazin / Das Handy als Arbeitsgerät – Smartphones produktiv nutzen

Das Handy als Arbeitsgerät – Smartphones produktiv nutzen

Smartphones sind aus unserer schnelllebigen, digitalen Welt nicht mehr wegzudenken. Wir nutzen sie nicht nur als Kommunikationswerkzeug, sondern auch als Unterhaltungsgerät, als stetige Informationsquelle und natürlich als Kamera. Doch das Smartphone kann noch viel mehr sein. Richtig eingesetzt, geben Mobiltelefone ein mächtiges Arbeitsgerät ab.

In diesem Artikel zeigen wir euch kreative Wege, um eure Handys auch produktiv zu nutzen.

Vom Mobiltelefon zum Mini-Computer

Seit etwa 20 Jahren nehmen Handys hierzulande einen festen Platz im Alltag der meisten Menschen ein. In dieser Zeit haben sich die kleinen Geräte von reinen Telefon- und Kurznachrichten-Devices zu multifunktionalen Taschencomputern entwickelt.

Handys können heute als Schreibmaschine, Flirtwerkzeug, Radio, Landkarte, Foto- und Videokamera, Kompass und in unzähligen weiteren Funktionen genutzt werden. Ein Smartphone, das die dafür notwendigen Features vereint, muss aber nicht zwangsläufig teuer sein. Besonders preisgünstige Modelle findet ihr unter anderem bei www.guenstiger.de/Kategorie/Handy.html.

Vorteile und Nachteile von produktiver Smartphone-Nutzung

Durch die produktive Nutzung von Smartphones könnt ihr zum Beispiel in diesen Punkten profitieren:

  • Mit Smartphones können wir mobil auf Informationen zugreifen zu können, was die Arbeitsleistung erhöhen und die Entscheidungsfindung beschleunigen kann
  • Mobiltelefone ermöglichen es uns, jederzeit und überall mit anderen Personen in Kontakt zu treten, was Kooperation und Teamwork erleichtert
  • Viele Anwendungen und Tools wurden speziell für die Steigerung der Produktivität entwickelt, zum Beispiel Aufgabenverwaltungs-Tools, Kalender und Notiz-Apps
  • Smartphones ermöglichen es uns, von überall aus zu arbeiten, was die Flexibilität erhöht und die Arbeitszeit effizienter gestaltet
  • Smartphones können auch dazu verwendet werden, bestimmte Aufgaben wie den Versand von E-Mails automatisch oder terminiert ausführen zu lassen

Die Verwendung eines Smartphones als Arbeitsgerät kann aber unter anderem aber auch diese Nachteile mit sich bringen:

  • Durch Benachrichtigungen, Alerts und Push-Meldungen können soziale Medien und Spiele für enorm viel Ablenkung sorgen
  • Die Vielfältigkeit der Nutzungsmöglichkeiten kann dazu führen, dass Zeit mit unnötigen Aktionen verschwendet wird, statt sich auf die Arbeit zu konzentrieren
  • Smartphones speichern und teilen viele persönliche und datenschutzrelevante Informationen, was das Risiko für Datendiebstahl oder Datenmissbrauch erhöht
  • Die Langzeitnutzung von Smartphones kann Auswirkungen auf die Gesundheit haben und zum Beispiel zu Nackenschmerzen und Schlafstörungen führen
  • Die Abhängigkeit von mobilem Datenvolumen kann auf Dauer sehr teuer sein

10 Möglichkeiten, mit dem Smartphone produktiv zu arbeiten

Hier sind zehn Vorschläge zur produktiven Nutzung eures Smartphones:

  1. Mit der Nutzung der Diktierfunktion lassen sich in Apps wie Evernote oder OneNote schnell und einfach Notizen oder Ideen aufnehmen
  2. Die Spracherkennung von Android und iOS ist inzwischen so gut, dass sich mit erstaunlicher Genauigkeit Texte in Textverarbeitungsprogrammen oder E-Mail-Clients einsprechen lassen
  3. Mit einer externen Bluetooth-Tastatur lässt sich der Schreibprozess weiter optimieren und das Handy zu einem fast vollwertigen Notebook-Ersatz mutieren
  4. Durch den Zugriff auf Cloud-basierte Dokumentenverwaltungssysteme wie Google Drive oder Dropbox lassen sich Dateien von standortunabhängig öffnen und bearbeiten
  5. Video- und VoIP-Apps wie Zoom oder Skype und auch für Smartphones verfügbar – die Teilnahme an virtuellen Meetings und Besprechungen wird dadurch auch mobil möglich
  6. Durch die Kopplung an einen Desktop-Rechner lässt sich die Smartphone-Kamera als Webcam nutzen
  7. Reise-Apps machen die Buchung von Flügen, Hotels und Mietwagen auch im beruflichen Kontext sehr einfach
  8. Die von Projektmanagement-Tools wie Asana oder Trello erleichtert die Zusammenarbeit mit Teammitgliedern enorm
  9. GPS-basierte Landkarten-Apps wie Google Maps oder Apple Maps machen die Anschaffung eines dedizierten Navigationsgerätes überflüssig
  10. Mit Scanner-Apps lassen sich Dokumente schnell und komfortabel erfassen und in digitale Formate übertragen

Fazit: Das Smartphone als Arbeitsgerät

Mit der Vielzahl an Produktivitäts-Tools, die für die Verwaltung von Aufgaben, Notizen, Meetings und Projekten verfügbar sind, hat das Smartphone modernes Arbeiten in Unternehmen grundlegend verändert. Moderne Handys ermöglichen es uns nicht nur, immer und überall erreichbar zu sein, sondern haben sich auch als beinahe vollwertiges Arbeitsgerät etabliert.

3.5/5 - (6 votes)

Auch cool

Wird der Desktop PC überflüssig?

Fast 90% aller Deutschen besaßen im Jahr 2021 ein Smartphone. Spiele, Banking, Shopping und sogar …