php

Debian Wheezy Nginx Installation mit PHP5.5 und MySQL 5.6 (LEMP)

Nginx Logo

Step-by-Step Anleitung wie der LEMP Webserver (Linux + Nginx + MySQL + PHP) unter Debian Wheezy in wenigen Schritten installiert wird.

Definition LEMP Stack

Als LEMP Stack wird in der IT Welt eine Softwarezusammenstellung für die Ausführung von dynamischen Webseiten bezeichnet. Es besteht aus folgenden vier Kernkomponenten, welche alle perfekt miteinander arbeiten. Der Unterschied zum klassischen LAMP Stack besteht nur im Webserver, Nginx statt Apache:

Linux (Betriebssystem)
Nginx (ausgeprochen EngineX) (Webserver)
MySQL (Datenbank)
PHP (Skript Interpreter)

Nginx (ausgesprochen: EnigneX) ist ein Webserver, welcher mehr und mehr Marktanteil bekommt. Er gilt im Zusammenspiel mit php-fpm als sehr performant und gerade für große Umgebungen als sehr geeignet. Es besteht aber auch die Möglichkeit Apache mit php-fpm zu betreiben. Ich möchte in diesem Tutorial zeigen wie der Nginx Webserver mit PHP und MySQL installiert werden kann.

› Continue reading

Tags: , , , , , , ,

Mittwoch, April 23rd, 2014 Debian, Linux, Nginx, WebServer 11 Comments

HowTo: LAMP Stack Installation Debian Wheezy – Linux – Apache Webserver – MySQL – PHP

apache logo

Step-by-Step Anleitung wie der LAMP Webserver (Linux + Apache + MySQL + PHP) unter Debian Wheezy in wenigen Schritten installiert wird.

Definition LAMP Stack

Als LAMP Stack wird in der IT Welt eine Softwarezusammenstellung für die Ausführung von dynamischen Webseiten bezeichnet. Es besteht aus folgenden vier Kernkomponenten, welche alle perfekt miteinander arbeiten:

Linux (Betriebssystem)
Apache (Webserver)
MySQL (Datenbank)
PHP (Skript Interpreter)

› Continue reading

Tags: , , , , , , ,

Dienstag, Juni 18th, 2013 Apache, Debian, Linux, Linux Mint, Mint, MySQL, Ubuntu, WebServer 8 Comments

HowTo: PHP File upload Limit erhöhen

PHP Logo

Wie kann man das PHP Datei Upload Limit (file size upload limit) unter Linux Webservern erhöhen?

Viele Anwender von CMS Systemen wie WordPress, Typo3, Drupal, Joomla, …  benötigen irgendwann die Freigabe für größere Fileuploads. PHP hat in der Standardkonfiguration meist eine Limitierung von 2MB. Diese Limitierung kann ganz einfach erhöht werden. Dazu sind folgende drei Optionen ausschlaggebend: memory limitupload_max_filesize und post_max_size

Es ist dabei darauf zu achten, dass der Wert von post_max_size  ein wenig höher ist als bei upload_max_filesize. Der Wert von memory_limit muss ebenfalls höher sein als der von post_max_size.

Um die Erhöhung des PHP Upload Limits auf eurem Webserver durchzuführen gibt es zwei Möglichkeiten: Direkt über die php.ini oder über eine .htaccess Datei. Es kommt natürlich auch auf den Webhosting Anbieter an, ob dieser das „overriden“ der Standardeinstellungen zulässt. Bei einem Root Server solltet ihr hier keine Probleme haben.

› Continue reading

Tags: , , , , , , , , , ,

Donnerstag, Mai 23rd, 2013 Apache, Debian, Linux, Mint, Ubuntu, WebServer 1 Kommentar

Zend OPcache – PHP Beschleuniger + OpCode Cache – Installation unter Debian, Ubuntu, Linux Mint

PHP Logo

Der PHP Zend Optimizer Plus war lange Zeit nur als kostenpflichtige Version erhältlich und ist seit Februar 2013 Open Source und umbenannt auf Zend OPcache. Der Grund für diesen Schritt ist wohl die fixe Integration in die nächste PHP Version

Update März 2013: Zend Optimizer Plus wurde in Zend OPcache umbenannt. Anleitung wurde angepasst.
Update Juni 2013: Anleitung auf die neueste Zend OPCache Version aktualisiert
Update Jänner 2014: OPcache wurde in PHP 5.5 integriert

Der Zend OPcache steigert die Performance und optimiert PHP indem er den Code vorkompiliert und im RAM (Hauptspeicher) hält und somit Verzögerungen durch Lesezugriffe auf die langsamerer Festplatte  reduziert.

Zend Optimizer+ wurde im Februar 2013 auf github umgezogen und ist so quelloffen und frei verfügbar. Mitte März wurde das Projekt in Zend OPcache umbenannt. Ich habe das Tool ausgiebig getestet und muss sagen dass die Performance wirklich beeindruckt. So funktioniert die Installation auf eurer Debian basierten Linux Distribution.

Wichtig ist hierbei immer, dass ihr auch eine entsprechende Webseiten Performance Analyse durchführt, damit man auch die Auswirkung von Zend OPcache sieht. Bei meinem Blog war mit aktivierten WP Super Cache Plugin eine Performancesteigerung von 20% möglich.

Zend OPcache unter Debian, Ubuntu und Linux Mint installieren

› Continue reading

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Montag, März 18th, 2013 Apache, Linux, WebServer 15 Comments

PHP 5.4 Installation unter Debian Squeeze und Upgrade von PHP 5.3

PHP Logo

Da PHP 5.4 mittlerweile seit fast einem Jahr auf dem Markt ist und erhebliche Performance und Security bringt, sollte man sich mit einem Update von älteren PHP Versionen auseinandersetzen. So funktioniert die Installation bzw. ein Upgrade unter Debian Squeeze.

Update: Mittlerweile ist PHP 5.5 in der stable Verison erschienen. Hier gehts zur Anleitung: PHP5.5 unter Debian Wheezy installieren.

Warum sollte ich PHP 5.4 installieren?

PHP 5.3.0 erschien am 30 Juni 2009, was schon ziemlich lange her ist. Allerdings wird 5.3 nach wie vor supported und es werden weiterhin Bugfixes und Securityupdates zur Verfügung gestellt.

PHP 5.4.0 erschien am 1. März 2012, und ist mittlerweile bei Version 5.4.23 angekommen. Die Technik wurde allerdings sehr stark weiterentwickelt wodurch die Geschwindigkeit und die Sicherheit verbessert wurde. Ein Upgrade von Version 5.3 auf 5.4, soll unoptimiert einen Gschwindigkeitsboost von 5-10% bringen. Ein Benchmark bei einer WordPress Installation ohne Caching Plugin und ohne Optcache ergab einen Boost von 40%, was ich doch sehr beeindruckend finde. Es spricht also so einiges dafür, auf die neueste PHP Version upzudaten, was ich mittlerweile auch nur wärmstens empfehlen kann, da wir bereits gute Erfahrungen mit der 5.4er Version gemacht haben. Also worauf wartest du? So gehts…

Installation von PHP 5.4 unter Debian Squeeze

Da ich normalerweise kein Fan von Drittrepositories bin und somit mein System immer recht sauber halte, muss ich hier aber über meinen Schatten springen. Ich habe zuerst überlegt die Wheezy Repositories anzuzapfen, aber selbst dort ist die PHP Version von 5.4 schon wieder sehr veraltet (5.4.4).

Die Jungs von Dotdeb sind da sehr viel aktiver und bieten bereits PHP 5.4.11 an und sind im Bereich Webhosting um Jahre schneller als die Debian Maintainer. Dotdeb ist auch der einzige Mirror, welchen ich ausser den Debian Mirrors verwende. Natürlich gäbe es noch den alten Weg, sodass man PHP selbst kompiliert. Aber das ist für Anfänger absolut ungeeignet, deshalb zeige ich hier den Weg über die dotdeb mirrors.
› Continue reading

Tags: , , , , , , , , , ,

Dienstag, März 5th, 2013 Apache, Debian, Linux, WebServer 28 Comments

Webserver Geschwindigkeit messen mit Apache Benchmark (ab) – Performance Test

apache logo

In Zeiten wie diesen wird es immer wichtiger die Ladezeiten einer Webseite zu optimieren. Natürlich in erster Linie, um dem User die beste Experience zu gewährleisten. Und in weiterer Instanz natürlich für Google, da die Website-Performance auch in das Suchmaschinen Ranking einfließt.

Doch bevor man anfängt wild „herumzuoptimieren“ und diverse Tools auszuprobieren, sollte man sich im ersten Schritt Gedanken machen wie man die Performance eigentlich messen kann.

  • Wieviele Anfragen kann mein Webserver gleichzeitig verarbeiten?
  • Welche Geschwindigkeit hat mein Webserver bei einem Aufruf einer Webseite?

Apache liefert bei der Serverinstallation ein tolles Tool mit, welches sich „Apache HTTP server benchmarking tool“ (kurz: „ab“ oder „ab2“) nennt. Dieses kann verwendet werden um mehrere und vor allem gleichzeitige Anfragen auf Webservern zu simulieren. Man könnte jetzt viele Worte darüber verlieren was das Programm macht und kann, aber am besten sieht man es an einem Praxisbeispiel.

Apache Benchmark (ab) installieren:

Der Apache Benchmark wird mit dem Webserver mit installiert. Wer auf einem System den Webserver nicht extra installieren möchte, kann die apache2-utils verwenden.

apt-get install apache2-utils

Webseiten Performance messen mit Apache Benchmark

Was gibt es zu beachten?

1) Der Server, welcher den Benchmark durchführt, sollte ein anderen sein, als der, der die Webseite hosted. Idealerweise ein dedizierter Root Server mit ordentlich Power.
2) Ihr solltet bei den Tests eine gute Internet Bandbreite zur Verfügung haben.
3) Die Tests sollten immer von dem selben Server/Rechner durchgeführt werden.
4) Macht mehrere Durchläufe (mind. 5, besser 10) und errechnet den Durchschnittswert.

Ich verwende für den Apache Benchmark folgenden Befehl:

ab -c 20 -n 200 http://www.sysadminslife.com/

-c Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen (20)
-n Anzahl der Anfragen, welche ausgeführt werden (200)
http://www.sysadminslife.com/ gibt die Webseite an, welche getestet wird 😉

ab hat viele weitere Einstellungsmöglichkeiten die hier sehr detailliert beschrieben sind.

TIPP: Beobachtet bei eurem Server, der die Webseite ausliefert, die CPU Last mit dem Befehl „top“ während der Benchmark läuft und seht euch die Veränderung an. › Continue reading

Tags: , , , , , , , , , ,

Donnerstag, Februar 28th, 2013 Apache, Linux, WebServer 3 Comments

Mac OS X 10.6 – PHP unter Snow Leopard installieren

PHP kann unter Mac OS X 10.6 ganz einfach installiert werden, da das benötigte Modul bereits mit an Board ist. Es muss nur aktiviert werden.

PHP ist mit wenigen Handgriffen im Terminal aktiviert, und kann anschließend sofort verwendet werden:

Wer noch nie mit dem Terminal gearbeitet hat, und auch nicht weiss wie man es aufruft: „Programme“ -> „Dienstprogramme“ -> „Terminal“

Mit folgendem Befehl bearbeiten wir die Apache Konfigurationsdatei mit dem Lieblingseditor:

sudo pico /etc/apache2/httpd.conf

Zur Bestätigung müsst Ihr euer root Passwort eingeben.

Sobald die Datei geöffnet ist suchen wir nach folgender Zeile:

#LoadModule php5_module        libexec/apache2/libphp5.so

Das # (Raute / Sharp) Zeichen davor deaktiviert das PHP Modul im Apache und muss nun entfernt werden. (siehe Screenshot)

load-module-php5

Nachdem die Datei abgespeichert wurde, kann der Webserver Dienst neu gestartet werden:

Unter „Systemeinstellungen“ -> „Freigaben“ -> „Webfreigabe“ den Haken deaktivieren und wieder aktivieren. Der PHP Support ist nun eingeschaltet und steht dem Apache Webserver ab sofort zur Verfügung.

Tags: , , , , , , ,

Donnerstag, Januar 7th, 2010 Apple 6 Comments
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de