mozilla

Video: Sichere Passwörter generieren

Ich weise selber immer wieder auf die Problematik “unsichere Passwörter”  hin. Das Video von Mozilla veranschaulicht sehr gut wie man ganz einfach ein “starkes” Passwort für unterschiedliche Webseiten erstellt und diese trotzdem leicht zu merken sind…

(Quelle: sjmp.de)

Tags: , , ,

Mittwoch, November 24th, 2010 Allgemein 3 Kommentare

“Project Code Rush” Filmdoku über Netscape und der Entstehung von Mozillas Firefox

Die Film-Dokumentation mit dem Name “Project Code Rush” wurde endlich von den Machern Online gestellt. Ein wirklich sehenswerter Dokumentarfilm welcher sich rund um das Leben im Silicon Valley dreht. Die Macher dokumentierten zwischen März 1998 und April 1999 die letzte Phase von Netscape und die Entstehung von Mozilla und dessen Browser “Firefox”. Jeder der sich für das Internet und die moderne Zeitgeschichte interessiert sollte einen Blick in den wirklich sehr informativen Film riskieren.

(Quellen und Links: T3N Magazin, Spreeblick, ProjectCodeRush)

Tags: , , , , , , ,

Dienstag, Juli 28th, 2009 Allgemein 2 Kommentare

Links of the week #11

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Protest von Anti-Sec – ImageShack gehackt!

Eine Gruppe mit dem Namen “Anti-Sec” hat die populäre Bilderdienstwebseite “ImageShack” gehackt. Sie wollten damit dagegen protestierten, dass Hacks in entsprechenden Foren öffentlich gemacht werden.Auch schon letzte Woche hat diese Gruppe einen Hack auf der Security-Webseite astalavista.com durchgeführt. Nach eigenen Angaben würden sich diese Attacken gegen jeden richten, der “Full Disclosure” – also die komplette Veröffentlichung von Hacks und Sicherheitslücken – unterstützt. Gegen diese würden sie “Unheil und Zerstörung” bringen. Der Grund: Die Veröffentlichung würde Sicherheitsfirmen nutzen, es aber auch Hackertrollen besonders einfach machen – auf Kosten der Hackercommunity. gulli

Doch ein Netbook von Apple?

Über ein Thema, das Apple bislang beharrlich dementierte, köchelt die Gerüchteküche erneut: Es könnte doch ein Netbook aus Cupertino geben – 800 US-Dollar soll es kosten. Diesmal will China Times schon ziemlich genau über das sagenumwobene Apple-Netbook Bescheid wissen: Ein 9,7-Zoll-Display soll es haben. Ganz wie die kleineren Kollegen iPhone und iPod-touch wird es über eine Multitouch-Steuerung verfügen. China Times beruft sich auf Informationen von taiwanischen Auftragsherstellern. Foxconn, Dynapak und Wintek – das Unternehmen, das den Bildschirm herstellen soll – haben demnach Aufträge zur Fertigung entsprechender Teile erhalten. Worüber die Quellen jedoch nicht Bescheid wissen, ist der eigentliche Formfaktor des Geräts: Fraglich ist, ob ein Keyboard eingebaut wird oder ob es eher einem Tablet-PC gleicht. Die Brancheninsider sprechen von einem Preis in Höhe von etwa 800 US-Dollar. Tomshardware

Mozilla Jetpack 0.3 freigegeben

Die Mozilla Labs haben die neue Erweiterungs-Schnittstelle Jetpack in einer neuen Version veröffentlicht.Mozilla Jetpack ist eine Schnittstelle, die Firefox-Erweiterungen möglich macht, die sich ohne Browser-Neustart oder Rücksicht auf Kompatibilität installieren lassen. Jetpack soll es Entwicklern erlauben, Erweiterungen zu erstellen, die auf bekannten Technologien wie HTML, CSS und JavaScript beruhen. Mozilla verspricht, dass sich viele Jetpack-Features mit weniger als einem Dutzend Codezeilen implementieren lassen. pro-linux

YouTube will Unterstützung für Internet Explorer 6 einstellen

Google hat sich im Januar 2009 offiziell von einer Unterstützung für Internet Explorer 6 verabschiedet. Nun folgt mit YouTube ein weiteres Internet-Schwergewicht aus dem Google-Lager.YouTube-Anwendern, die mit Internet Explorer 6 die Seite besuchen, wird nun ebenfalls geraten, auf modernere Browser umzusteigen. Dazu blendet YouTube Banner von Firefox 3.5, Google Chrome und Internet Explorer 8 ein. Die Unterstützung für Internet Explorer 6 würde in Bälde ablaufen. techchannel

iPhone OS 3.1: Modemfunktion nur noch gegen Bares

Was mit dem iPhone OS 3.0 noch problemlos möglich ist, wird Apple mit der kommenden Firmware wohl zu verhindern wissen: Das schnelle Zuschalten der Modem-Funktion in einer heute erschienenen zweiten Beta der Version 3.1 (wir berichteten) ist jetzt nicht mehr möglich, das Telefon lehnt die im Netz kursierenden modifizierten Netzbetreibereinstellungen ab. Dies gilt nicht nur in den USA, wie dort einige Kollegen melden, unseren Tests zufolge sind auch hierzulande die Schotten dicht. Apples Partner dürften dies begrüßen: T-Mobile hat bereits angekündigt, eine zusätzliche monatliche Gebühr zu verlangen, wenn Anwender sich über das Telefon mit dem Internet verbinden wollen. Ob es findigen Programmierern gelingen wird, die Tethering-Funktion über eine andere Lücke wieder freizuschalten, bleibt abzuwarten – bis dahin allerdings sollte von der neuen Firmware die Finger lassen, wer Tethering unbedingt braucht. Sie steht allerdings nur zahlenden Entwicklern der Apple Developer Connection zur Verfügung. macnews

Tags: , , , , , , , , , , ,

Freitag, Juli 17th, 2009 Allgemein Keine Kommentare

Links of the week #9

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Zweites Update für Debian Lenny freigegeben

Das Debian-Projekt hat das zweite Update für die aktuelle stabile Version 5.0, Codename »Lenny«, heraus gegeben. Das Update behebt etliche Fehler und Sicherheitsprobleme. Neue Programmversionen oder Features gibt es, wie bei Debian üblich, nicht. Eine Ausnahme von dieser Politik macht der debian-installer. Dieser ist nun so konzipiert, dass er auch ältere Debian-Versionen, die Entwickler nennen »Etch«, auf Rechnern installieren kann. Zudem wurden ein paar Probleme beseitigt, welche die Bedienung des Installers erschwerten. So soll der Bildschirm jetzt vor allem bei den Debian-Edu-Varianten besser ausgenutzt werden. pro-linux

Firefox 3.5 ist fertig und zum Download freigegeben

Die Mozilla-Entwickler haben die neueste Version ihres Open-Source-Webbrowsers freigegeben. Firefox 3.5 wird per automatischer Aktualisierung an die Nutzer der Betaversion ausgeliefert; derzeit befüllen die Entwickler die Mirror-Server, das offizielle Downloadportal liefert zur Stunde noch Version 3.0.11 aus. Im Laufe des Nachmittags wird Firefox 3.5 dann in diversen Landessprachen, darunter Deutsch, für Windows, Linux und Mac OS X, auch zum direkten Download zur Verfügungs stehen. heise

Richard Stallman gegen Mono und C#

Richard Stallman, Gründer der Free Software Foundation, sieht ein großes Risiko darin, sich von Mono oder C# abhängig zu machen.Aus gegebenem Anlass erläutert Richard Stallman, Gründer und Präsident der Free Software Foundation (FSF), warum aus seiner Sicht freie Software nicht von Mono oder C# abhängen sollte. Der Anlass ist, das die Debian-Distribution plant, Mono in die Standardinstallation aufzunehmen, damit Tomboy, ein in C# implementiertes Notizzettel-Programm, benutzt werden kann. Für Stallman ist das eine risikoreiche Richtung für die Gemeinschaft. Es sei gefährlich, von C# abzuhängen, daher sollte seine Verwendung nicht gefördert werden. Das Problem sei nicht spezifisch für Mono, sondern würde jede freie C#-Implementierung betreffen, auch die GNU-eigene Implementierung Portable.NET. pro-linux

Tags: , , , , , ,

Samstag, Juli 4th, 2009 Allgemein Keine Kommentare

Links of the week #8

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Release der Version 3.5 des Mozilla Browsers steht bevor. Laut Mozilla soll es noch im Juni so weit sein.

Firefox 3.5 fast fertigDas Release der Version 3.5 des Mozilla Browsers steht bevor. Laut Mozilla soll es noch im Juni so weit sein. Seit dem gestrigen Freitag steht der zweite Release Candidate (RC) zum Download bereit. Erhältlich ist die Vorschau auf die kommende Version in den Ausführungen für Windows, MacOS X und Linux. In der Ankündigung machen es die Entwickler noch einmal deutlich, dass es sich zwar um eine “Probierversion” handelt, die Entwicklung aber größtenteils abgeschlossen ist. gulli

D: Jörg Tauss tritt aus SPD aus und wird Pirat

Im Streit über die Einführung einer Internet-Sperrliste in Deutschland ist der Karlsruher Abgeordnete Jörg Tauss aus der SPD ausgetreten, “nach fast 40 Jahren Mitgliedschaft”, wie er auf seiner Website schreibt. Tauss wolle künftig die deutsche Piratenpartei unterstützen.”Ich habe mich dabei stets u. a. für die Verbesserung der Chancengleichheit in der Bildung, den Ausbau einer zukunftsfähigen Forschungspolitik und Kommunikationsordnung eingesetzt sowie für Bürgerrechte im Internet eingesetzt. Diese werden leider zunehmend verletzt – zuletzt mit den vom Deutschen Bundestag in dieser Woche beschlossenen Internet-Sperren”, schreibt Tauss, der seinen Wechsel anlässlich einer Protestveranstaltung gegen Internet-Sperren in Berlin bekanntgab. futurezone

Ärzte: Jobs hat “exzellente Prognose”

Apple-Vorstandschef Steve Jobs befindet sich nach einer Lebertransplantation auf dem Weg der Besserung. Eine Klinik in Memphis, Tennessee, bestätigte am Dienstag mit Erlaubnis von Jobs die jüngsten Presseberichte über den Eingriff. Chefarzt James Eason erklärte auf der Website des Methodist University Hospital, Jobs habe eine “exzellente Prognose”. futurezone

PHP 5.3.0 kommt am 30. Juni

Die PHP-Entwickler haben die Veröffentlichung der finalen Version von PHP 5.3 aufgrund von Fehlern, die PHP zum Absturz bringen können, verschoben. Als neuer Termin steht jetzt der 30. Juni im Raum. Ursprünglich sollte die Release am heutigen Donnerstagabend erscheinen. Jedoch haben die Entwickler aufgrund kritischer Bugs in PHP-Erweiterungen beschlossen, die Terminkorrektur vorzunehmen. Weitere in den vergangenen Tagen aufgedeckte Bugs, die nicht kritisch sein sollen, werden mit Version 5.3.1 gefixt. heise

T-Mobiles iPhone-Monopol könnte im November auslaufen

iPhone-Interessenten, die sich nicht an T-Mobile binden möchten, können sich in Deutschland möglicherweise bald auf Alternativen freuen. Das Manager-Magazin will Zeichen für ein Ende der Providerbindung sehen. Der im November 2007 zwischen T-Mobile und Apple eingegangene Exklusivvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren, für die Zeit nach November müssten die Vertragsparteien also neu verhandeln. Der britische iPhone-Provider O2 zeigt sich nach Informationen des Magazins zuversichtlich, ab Ende des Jahres auch auf den deutschen Markt vordringen zu können. Entsprechend zweideutig ist auch eine Aussage der Telekom zu dem Thema: Die Partnerschaft mit Apple sei langfristig, “daran ändert sich bis Ende 2009 nichts”. macnews

Militärgeheimnisse im Elektroschrott

Die Studenten der University of British Columbia hatten auf einem Markt Festplatten zum Preis von 40 Kanadischen Dollar gekauft. Wieder zuhause angekommen, unterzogen sie dem vermeintlichen Elektroschrott einer ausführlichen Analyse. Diese brachte Erstaunliches zutage: Die angehenden Journalisten entdeckten geheime Informationen zu einem millionenschweren Vertrag zwischen dem Pentagon, US-Innenministerium und Northrop Grumman, einem der größten Militärlieferanten in den USA. gulli

Tags: , , , , , , , , , ,

Freitag, Juni 26th, 2009 Allgemein Keine Kommentare
Hosting-Lösungen (VPS, Dedicated Server, Webspace und Colocation) von Contabo

Subscribe to our mailing list

* indicates required Email Adresse *
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de