microsoft

Windows 7 auf iMac 27 Zoll i7 via BootCamp installieren Blackscreen Problem

Ein Winows 7 auf einem 27 Zoll iMac zu installieren ist garnicht so einfach, wie ich zuerst dachte. Nach dem ersten Reboot stand ich vor einem schwarzen Bildschirm (Blackscreen). Ich beschreibe hier kurz wie ich das Problem lösen konnte.

Einen iMac noch dazu einen 27 Zoll iMac zu vergewaltigen und ein Windows 7 darauf zu installieren, ist normalerweise nicht meine Art. ;) Aber wenn die Anforderung besteht, dann erfüllt man natürlich die Erwartungen des Kunden.

Ich bin bei der Installation folgendermaßen vorgegangen:

  1. In das Mac OS X booten und den “Boot Camp Assistent” starten.
  2. Partition entsprechend aufteilen, Installations CD in das Laufwerk geben und auf “Installation Starten” klicken
  3. Der iMac startet nun neu und bootet von der CD
  4. Die Bluetooth Treiber für Maus und Tastatur stehen nicht zur Verfügung, darum empfehle ich USB Maus + Tastatur
  5. Die Partition mit dem Namen “Boot Camp Partition” muss jetzt formatiert werden, da Windows 7 NTFS voraussetzt.
  6. Nun kann Windows in der gerade formatierten Partition installiert werden
  7. Nach dem kompletten Installationsvorgang bootet Windows, aber der Bildschirm bleibt schwarz. Weitere Neustarts resultieren ebenfalls immer in einen Blackscreen.

    › Continue reading

Tags: , , , , ,

Dienstag, April 20th, 2010 Apple, Windows 31 Kommentare

Outlook Duplikate mit 1 Klick entfernen

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Wer Microsofts Outlook als Mail Programm verwendet, oder jemals verwendet hat, der wird schon des Öfteren auf Probleme mit der Synchronisation gestoßen sein, oder wurde bisher davon verschont. Ob Exchange Server, POP3, oder IMAP – es kann leicht sein dass es zu Komplikationen bei der Synchronisierung kommt und schon ist es passiert. Alle, oder einige Mails und Adressen sind doppelt in Outlook vorhanden und müssen nun mühsam von Hand wieder entfernt werden. Das kostet natürlich eine Menge an Zeit und somit auch Geld.

Die Firma ITSTH schafft hier mit einer genialen Erweiterung für Outlook Abhilfe “1-Klick Duplikate Löschen für Outlook” Die Software integriert sich Nahtlos in das bestehende Outlookmenü und hilft genau dann, wenn es bereits zu spät ist. Es spürt doppelte E-Mails, Kontakte, Termine, Aufgaben oder Notizen auf und entfernt diese ggf. Das Tool ist zudem auch sehr einfach aufgebaut, und für jeden User einfach mit wenigen klicks bedienbar.

Eine weitere sehr nützliche Funktion ist die “Zusammenführung von Kontakten”. Hierbei werden doppelte Kontakte nicht einfach gelöscht, sondern zusammengeführt (gemerged).

zB.:Herr Max Mustermann ist mitlerweile 3 mal in den Outlook Konakten vorhanden, weil er durch die Sekretärin immer wieder neu eingetragen wurde, anstatt die Daten zu ergänzen. Beim ersten Eintrag stimmt die Telefonnummer, beim zweiten die Email Adresse und beim dritten die Homepage. Somit werden die 3 Kontakte zusammen, mit den Informationen als einen Kontakt gespeichert.

Hier noch zwei Screenshots:

Tags: , , , ,

Mittwoch, November 25th, 2009 Windows Keine Kommentare

Ohne Worte: Windows 7 Enterprise (x64 and x86) msdn DVD Fail!

Tags: , , ,

Mittwoch, November 4th, 2009 Windows 4 Kommentare

Microsoft Security Essentials: kostenloser Virenscanner aus dem Hause Microsoft online

Microsoft stellt seit heute den kostenlosen Virenscanner für Windows zum Download bereit

Microsoft Security Essentials ist für den Heimanwender gedacht und soll den nötigen Basisschutz für Windows bieten. Der Kunde soll somit auf Freeware Produkte wie “Avira AntiVir” verzichten und den Haus eigenen Virenscanner benutzen. Neben Viren erkennt die Software auch Würmer, Spyware, Rootkits und Trojaner.

Die Beta von Morro (so war der ursprüngliche Name des Projekts) wurde im Juni 2009 für über 75.000 Betatester gestartet. Microsoft Security Essentials bietet dem User einen On-Access-Scanner, für die ständige Überwachung der Datei-Operationen im Hintergrund, als auch einen On-Demand-Scanner, welcher den gesamten Speicherplatz und einzeln ausgewählte Dateien auf Schadsoftware untersucht.

Seit heute steht die Finale Version von Microsofts Virenscanner MSE zum Download in über 19 Sprachen bereit. Für den Download ist keine Registrierung notwendig. Microsoft konrolliert aber, ob eure Windows Version legal erworben wurde. User, welche also eine schwarze Version von Windows benutzen, sollten lieber ihre Hände davon lassen.

Microsoft Security Essentials ist für folgende Betriebssysteme in 32- und 64bit verfügbar:

  • Windows XP ab Service Pack 2
  • Windows Vista
  • Windows 7

Fazit

Ich habe kurzerhand meine VMware hochgefahren und den Virenscanner ausprobiert. Der MSE wirkt auf den ersten Blick recht seriös und schlicht. In der Bedienung ist er ähnlich einfach gehalten wie Avira’s Antivir. Auf nervende Werbung wird allerdings verzichtet, was bei mir einen großen Pluspunkt bringt. Auch die Einstellungsmöglichkeiten lassen dem Benutzer freie Hand. Ein positiver Aspekt ist auch die geringe Systemnutzung, da die Software sehr wenig Resourcen für sich beansprucht.

Microsofts Security Essentials gibts hier als kostenlosen Download

Hier noch einige Screenshots, die ich während und nach der ersten Installation festgehalten habe: (durch klicken vergrößern)

Tags: , , , , , , , , ,

Dienstag, September 29th, 2009 Windows 2 Kommentare

Exchange 2007 SP2 Verfügbar

exchangeMicrosoft hat soeben das langersehnte Service Pack 2 für Exchange Server 2007 zum Download freigegeben.

Der Download des Service Pack 2 ist Hier verfügbar.

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Support für die Windows Powershell v2
  • Unterstützung für die Integration von Exchange Server 2010
  • Support für VSS Backups unter Windows Server 2008, genauere Details hier
  • Get-NamedProperty für mehr Kontroller der X-Headers, genauere Details hier
  • Update des Active Directory Schemas, genauere Details hier

Wichtig: Wenn Exchange Server 2007 SP2 installiert wird, kann es nicht mehr deinstalliert werden, ohne dass der gesamte Exchange Server 2007 deinstalliert wird.

Eine genaue und ausführliche Auflistung der Änderungen und vielen Bug-Fixes findet ihr Hier.

Quelle: (exchangepedia)

Tags: , , , , , , ,

Dienstag, August 25th, 2009 Windows Keine Kommentare

Links of the week #13

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Debian hat Geburtstag

Vor sechzehn Jahren kündigte Ian Murdock die unmittelbar bevorstehende Freigabe eines brandneuen Linux-Releases an. Das System bekam seinen Namen Debian durch eine Zusammensetzung aus den Vornamen von Murdock und seiner Frau – damals noch Freundin – Debra. Debian sollte zu einer der erfolgreichsten Community-Distributionen werden. Sie bildet heutzutage selbst die Basis für zahlreiche Abkömmlinge wie zum Beispiel das populäre Ubuntu. Murdock stand vom August 1993 bis März 1996 als Project Lead am Ruder des Projekts. Der aktuelle DPL ist Steve McIntyre, der den Posten seit April 2008 innehat. heise

Quake Live nun auch für Linux und Mac

Das flehen der Community wurde erhört. Seit Februar 2009 gibt es Quake Live nun schon für Windows und wie von id-Software-Chef Todd Hollenshead auf der QuakeCon 2009 angekündigt, ab sofort auch für Linux und Mac. Der Multiplayer Shooter, welcher sich an Quake III Arena orientiert, benötigt zum Spielen ein Browser-Plugin, das von der Quake Live Homepage kostenlos installiert und genutzt werden darf. Des Weiteren soll es in Zukunft auch kostenpflichtige Premium Accounts mit mehr Inhalt geben. aptgetupdate

iTunes 9: Support für Facebook und 3rd Party Mp3 Player

Die für Anfang September erwartete neue iTunes Version 9 soll mit zahlreichen Social Networks wie Facebook, Twitter und Last.fm kommunizieren können. Die folgenden Screenshots von BGR zeigen uns neben dem Sharen des aktuell gespielten Musiktitels oder einer ganzen Playlist mit Facebook, auch das Syncen mit einem 3rd-Party Mp3 Player. Bislang “durfte” iTunes nur Apple Devices füttern. Dies stellt wohl mit die wichtigste Neuerung in iTunes 9 dar. Auch das Rippen von DVDs soll möglich sein. BenM

Statistik zur Linux-Kernel-Entwicklung

Open Source – und auch wir Open Source-Nutzer – leben von vielen Entwicklern und Enthusiasten. Wie viele es letztlich sind, weiß wohl niemand so genau. Greg Kroah-Hartman, Jonathan Corbet und Amanda McPherson haben jetzt ein Update der Statistik zur Kernel-Entwicklung von Version 2.6.11 bis 2.6.30 erstellt. Und es ist erstaunlich, was für Zahlen da zu Tage kommen – akribisch aufgelistet ist die Zahl der Patches, der Codelines, der Days of Development, der Companies, die diese Arbeit sponsern, die Zahl der Entwickler pro Version usw…. RTFM

Microsoft wehrt sich gegen Word-Verkaufsstopp

Microsoft setzt sich gegen ein Gerichtsurteil zur Wehr, das dem Software-Konzern den Verkauf seines Textverarbeitungsprogramms Word in den USA verbieten könnte. Vor einem US-Berufungsgericht in Washington beantragte Microsoft, die Anordnung eines Verkaufsstopps auszusetzen. Das Urteil würde Microsoft in irreparabler Weise schaden, weil es das Unternehmen zwingen würde, sein Flaggschiff-Produkt für Monate vom Markt zu nehmen, heißt es in dem Antrag. Microsoft wirft in seinem Antrag dem Gericht in Texas mehrere juristische Fehler vor. Zudem habe der Kläger, das kanadische Software-Unternehmen i4i, nicht stichhaltig darstellen können, warum dem Unternehmen durch Microsofts Produkte Schaden zugefügt worden sei. futurezone

Nun auch aus Händlerkreisen: Snow Leopard am 28. August

Auch deutsche Händler rechnen inzwischen mit einem Erscheinungsdatum Ende August: Die Handelskette Gravis hat eine Seite online gestellt, auf der sich Mac OS X 10.6 bereits vorbestellen lässt: “Holen Sie [das neue Mac OS X 10.6 Snow Leopard] voraussichtlich ab dem 28.8. in Ihrem GRAVIS Store ab.” Angeboten werden sowohl Update-Pakete für einzelne Macs und ganze Familien als auch Sets, die iLife und iWork enthalten. macnews

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Samstag, August 22nd, 2009 Allgemein Keine Kommentare

Berliner Tageszeitung: Windows 7 mit KDE Oberfläche

Ich musste schon ein wenig schmunzeln als ich dieses Bild im Ubuntuusers.de Forum gesehen habe ;)

Zitat: “Schon in der Preview Version von Windows 7 ist die komplett überarbeitete Oberfläche zu erkennen”
Tja Herr Redakteur – nächstes mal lieber 2 mal nachdenken und das Bild genauer betrachten

Aber jetzt mal im Ernst: KDE  ist als Desktop schon ziemlich weit entwickelt und ausgereift, und Microsoft will sich wohl immer mehr an KDE anlehnen.

Noch ein aktuelles Video über KDE 4.3

(Quelle: mika1860 von ubuntuusers.de Video von T3n )

Tags: , , , , , ,

Mittwoch, August 5th, 2009 Allgemein, Linux, Windows 5 Kommentare
Hosting-Lösungen (VPS, Dedicated Server, Webspace und Colocation) von Contabo

Subscribe to our mailing list

* indicates required Email Adresse *
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de