debian

HowTo: Oracle Java 8 JRE / JDK- Installation und Upgrade unter Debian Wheezy

java

Anleitung zur Installation von Oracle Java 8 unter Debian Wheezy und Upgrade von Java 7 auf Java 8 mit wenigen Schritten:

Letztes Update: 13.12.2014 (Java 8 Upgrade 25)

1. Download des richtigen Java 8 Packages (JRE / Server JRE / JDK)

Im ersten Schritt müssen wir das passende Java 8 Package (JRE / Server JRE / JDK) von der Oracle Webseite downloaden. Dazu ist es wichtig ob wir ein 64bit oder ein 32bit basiertes Debian benutzen. Mit dem Befehl „uname -m“ könnt ihr herausfinden welche Version installiert ist. Ich gehe in meiner Anleitung von einer 64bit Version aus, da es mittlerweile doch die gängigste Variante sein sollte. Bei der Server JRE Version gibt es ohnehin nur mehr 64 bit, welche ich auch empfehle.

Downloadlink: Download der JAVA JRE / Server JRE / JDK Version für Linux (tar.gz) 64bit:

Java 8 Installation Debian

Die downgeloadete Datei (jre-8xxxx-linux-x64.tar.gz) wird anschließend auf den zu installierenden Server ins Verzeichnis /usr/src kopiert. › Continue reading

Tags: , , , , , , , , ,

Samstag, Dezember 13th, 2014 Debian, Linux, WebServer 6 Comments

Nginx Error: „client intended to send too large body“

Nginx Logo

Ich habe gerade ein Problem bei einem Kunden gehabt, welcher Bilder in WordPress auf seinen Nginx Webserver hochladen wollte. Zuerst dachte ich daran das PHP Upload Limit zu erhöhen, aber das war korrekt eingestellt. Die error.log brachte mich dann auf die richtige Fährte. Nginx hat als Standardwert nur ein MB als Upload Limit definiert.

Fehlermeldung in /var/log/nginx/error.log:

2014/05/05 14:11:54 [error] 12131#0: *627 client intended to send too large body: 2109493 bytes,.....

› Continue reading

Tags: , , ,

Montag, Mai 5th, 2014 Debian, Linux, Nginx, WebServer 2 Comments

Debian Wheezy Nginx Installation mit PHP5.5 und MySQL 5.6 (LEMP)

Nginx Logo

Step-by-Step Anleitung wie der LEMP Webserver (Linux + Nginx + MySQL + PHP) unter Debian Wheezy in wenigen Schritten installiert wird.

Definition LEMP Stack

Als LEMP Stack wird in der IT Welt eine Softwarezusammenstellung für die Ausführung von dynamischen Webseiten bezeichnet. Es besteht aus folgenden vier Kernkomponenten, welche alle perfekt miteinander arbeiten. Der Unterschied zum klassischen LAMP Stack besteht nur im Webserver, Nginx statt Apache:

Linux (Betriebssystem)
Nginx (ausgeprochen EngineX) (Webserver)
MySQL (Datenbank)
PHP (Skript Interpreter)

Nginx (ausgesprochen: EnigneX) ist ein Webserver, welcher mehr und mehr Marktanteil bekommt. Er gilt im Zusammenspiel mit php-fpm als sehr performant und gerade für große Umgebungen als sehr geeignet. Es besteht aber auch die Möglichkeit Apache mit php-fpm zu betreiben. Ich möchte in diesem Tutorial zeigen wie der Nginx Webserver mit PHP und MySQL installiert werden kann.

› Continue reading

Tags: , , , , , , ,

Mittwoch, April 23rd, 2014 Debian, Linux, Nginx, WebServer 11 Comments

MySQL Warning: Skipping the data of table mysql.event. Debian, Ubuntu

mysql logo

Bei vielen ist seit einem MySQL Upgrade auf eine neuere Version > 5.1 (Debian Wheezy: 5.5.31) die folgende Warnung bei einem MySQL Backup Script (Mysqldump) aufgetaucht: Warning: Skipping the data of table mysql.event. Specify the –events option explicitly

Vorneweg -> Keine Sorge: Das ist kein Fehler, sondern lediglich ein nett gemeinter Hinweis des MySQL Servers. Ein Hinweis, der besagt, dass der MySQLDump die Tabelle „mysql.event“ nicht sichert. Die große Frage stellt sich, wer benötigt die Tabelle wirklich?

MySQL hat das Event Scheduler Feature in Version 5.1 implementiert und erlaubt so die Ausführung von automatischen, wiederkehrenden Tasks direkt über den MySQL Server. Somit könnten einige Scripts, welche vorher als Cronjobs liefen direkt in die MySQL Datenbank integriert werden. Kann in gewissen Situationen hilfreich sein, aber für 99% der Datenbank User ist das Feature für die Katz. 😉

› Continue reading

Tags: , , , , , ,

Mittwoch, Oktober 30th, 2013 Debian, Linux, MySQL, Ubuntu 1 Kommentar

TS3 (Teamspeak 3) Server installieren – Debian, Ubuntu Linux

Teamspeak

Teamspeak (TS) ist eine tolle Lösung, um über das Internet mit mehreren Menschen gleichzeitig zu kommunizieren. So wird ein Teamspeak 3 Server auf dem eigenen Linux vServer oder dedizierten Root Server installiert.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit einen Teamspeak Server kostenpflichtig zu mieten, so fällt der Administrationsaufwand weg und der Hoster kümmert sich um die Verwaltung. Teamspeak 3 Server Vergleich.

User und Installationsverzeichnis für den Teamspeak 3 Server anlegen:

Auf dem Debian / Ubuntu Linux (Web)Server via SSH einloggen. Ubuntu User müssen vor den Befehlen ein „sudo“ verwenden.

Wichtig für die Sicherheit: Der Teamspeak Server sollte nicht als Root User laufen. Deshalb wird ein eigener User angelegt. Ich benenne diesen als „teamspeak3“, kann aber auch anders heissen:

adduser teamspeak3

› Continue reading

Tags: , , , , ,

Freitag, Oktober 25th, 2013 Debian, Linux Mint, Teamspeak, Ubuntu, WebServer 32 Comments

QuickTipp: iptables Regeln dauerhaft speichern mit iptables-persistent – Debian / Ubuntu / Linux Mint

terminal-icon

Anleitung wie man die iptables Firewall Regeln auf einem Debian basierten Linux System permanent abspeichert.

iptables Regeln sind grundsätzlich nur temporär und werden nach einem Reboot wieder gelöscht. Um die Regeln dauerhaft zu speichern, sodass sie über den Neustart hinaus bestehen bleiben gibt es mehrere Möglichkeiten. Eine sehr komfortable und vorallem einfache ist die Verwendung des Programms iptables-persistent

Mit iptables-persistent werden die Firewallregeln in Konfigurationsdateien unter /etc/iptables/ abgelegt. Diese werden beim Serverstart wieder geladen und sind somit erneut aktiviert.

› Continue reading

Tags: , , , , , , ,

Mittwoch, September 18th, 2013 Debian, Linux, Linux Mint, Ubuntu 1 Kommentar

HowTo: Subverison (SVN) Installation mit HTTP unter Debian Wheezy + Ubuntu

Subversion SVN

Step-by-Step Anleitung zur Installation eines Subversion (SVN) Servers mit Apache Integration +  WebZugriff via WebDAV

Apache SVN ist eines der bekanntesten Open-Source Versionierungssysteme für Dateien und Ordner. Die Versionierung erfolgt dabei im Gegensatz zu GIT in einem zentralen Repository, welches in dieser Anleitung Schritt für Schritt installiert und erstellt wird.

Mittlerweile empfehle ich eigentlich GIT als Versionierungssystem, weil die Vorteile einer dezentralen Logik überwiegen, aber ein Kunde von uns möchte gerne SVN einsetzen und so legen wir einen neuen Server an. 😉

› Continue reading

Tags: , , , , , , ,

Dienstag, September 10th, 2013 Apache, Debian, Linux, Linux Mint, Mint, Ubuntu, WebServer 5 Comments
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de