Home / Magazin / Werbung steuern und managen – Systemadministratoren für Google Adwords
Adwords

Werbung steuern und managen – Systemadministratoren für Google Adwords

Für die meisten Suchmaschinennutzer ist Google klar die Nummer 1. Die Ergebnisse aus einer Suche, kurz SERPS genannt, zeigen dem User die bestmöglichen und treffendsten Antworten oder Lösungen. Neben dem Zusammenführen von Fragen und Antworten bzw. Problemen und Lösungen bietet Google mit dem Angebot Adwords, eine Möglichkeit für Unternehmen prominent auf sich aufmerksam zu machen. Bezahlte Anzeigen werden an bestimmten Stellen auf der Googleseite dargestellt, weiterhin ist es möglich über Google AdSense Werbeanzeigen und Banner auf Internetseiten Dritter einzublenden. Systemadministratoren im Bereich SEA sind für das Management und die Steuerung der Werbeanzeigen, die Budgetkontrolle und die Auswertung zuständig.

Bessere Sichtbarkeit in Google durch kostenpflichtige Werbeanzeigen

Die bestmögliche Platzierung auf den Google Trefferseiten untersteht je nach Branche einem hohen Wettbewerb. Reine SEO führt nicht immer zu den gewünschten Erfolgen im Suchmaschinenranking. Insbesondere im Bereich E-Commerce ist es schwierig für Produkte nur mit unique Content zu punkten. Je größer der Markt, umso schwieriger ist es auf Seite 1 und unter den ersten Platzierungen gelistet zu werden. Bezahlte Google Anzeigen (Adwords) bieten die Möglichkeit durch gekennzeichnete Werbung, Aufmerksamkeit bei den Usern zu erlangen. Dies ist insbesondere auch für regionale Anbieter und Dienstleister interessant um sich sichtbar vor der Konkurrenz zu platzieren. Google Anzeigen unterscheiden sich von SERPS aus der organischen Suche, dennoch führt die prominente Anzeige auf einem gut sichtbaren Bildschirmbereich zu mehr Aufmerksamkeit.

Leads, PPC und Retargeting – Specs für Adwords-Administratoren

Wichtig für Administratoren ist die Steuerung von Adwords-Kampagnen. Solche Anzeigen berechnen sich aus zwei unterschiedlichen Faktoren, zum einen der Relevanz der gewünschten Keywords und der Summe durch das Anklicken auf die Werbeanzeige (Pay per Click kurz PPC). Zu den Aufgaben eines Adminstrators gehört im Vorfeld die Budgetbestimmung, die Fixkosten lassen sich durch die Keywords bestimmen, diese werden im Adwords-Kampagnenmanager angezeigt.

Ein variabler Kostenfaktor wird durch das PPC-Verhalten der User bestimmt. Je mehr Leute auf die Werbeanzeige klicken umso höher wird die Abrechnung durch Google. Für Anbieter im E-Commerce ist es wichtig in diesem Zusammenhang das Angebot zu optimieren und finanzielle Aufwände im Marketing zu reduzieren. Eine Methode beschreibt hier das Retargeting, diese SEA-Maßnahme zielt darauf ab, Nutzer nach einem Webshopbesuch über ein bestimmtes Produkt weiterhin zu informieren und an das Angebot zu erinnern.

Retargeting wird durch Browser-Cookies ermöglicht und wird genutzt wenn:

  • User auf eine Adwordsanzeige klicken, die Zielseite besuchen, dies aber ohne Interaktion wieder verlassen.
  • Besucher den Webshop aufrufen, ein Produkt für die Anzeige von mehr Details auswählen, das Produkt aber nicht kaufen und die Seite verlassen.
  • Kunden ein Produkt in den Warenkorb legen, die Aktion aber ohne Kauf abbrechen.
  • Käufer nach dem Kauf eines Produktes über weitere oder ergänzende Angebote informiert werden sollen.

Google Analytics für die Adwords-Analyse

Adwords-Administratoren managen in ihrem Aufgabenfeld eine zielgesteuerte und personifizierte Werbung. Hierfür stehen den Adminstratoren Analysen zur Verfügung. Google Analytics wird direkt von dem Konzern Mountain View in Kalifornien angeboten, zahlreiche Drittanbieter führen ebenfalls spezialisierte Softwareprogramme und Tools für analytische Auswertungen.

Die Arbeit eines Adwords-Systemadministratoren beschränkt sich nicht auf die Steuerung der Werbeanzeigen. Die Aufgaben umfassen ganzheitliche Maßnahmen für das Onlinemarketing, die die Sichtbarkeit und die Öffentlichkeitsarbeit eines Unternehmens betreffen. Ein erwähnenswerter Faktor der SEA beschreibt die Nutzerakzeptanz von Werbeanzeigen. Bestimmte Nutzer fühlen sich durch unangebrachte oder penetrante Werbeanzeigen belästigt. Hier gilt es für die Werbeanzeigenersteller darauf zu achten, potenzielle Kunden nicht zu abzuschrecken. Personalisierte und emotionale Werbung führt hingegen zu einer positiven Resonanz.

Werbung steuern und managen – Systemadministratoren für Google Adwords
4.25 (85%) 8 Bewertungen

Auch cool

Es lebe die Coud – Datensynchronisierung über verschiedene Plattformen hinweg

G ut dran ist, wer alles aus einer Hand verwendet. Kommen ein Mac, ein iPhone …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.