Home / Magazin / Videos zu MP4 konvertieren: Mit EaseUS Video Editor geht’s

Videos zu MP4 konvertieren: Mit EaseUS Video Editor geht’s

Bei der Videobearbeitung geht es primär um die kreative Gestaltung und die Optimierung des vorhandenen Videomaterials. Doch der EaseUS Video Editor bietet auch gleichzeitig die Konvertierung in ein anderes Format an – mit nur einem Tool. Mit wenigen Klicks ist das Video dann bearbeitet, im perfekten Format und kann problemlos auf den gewünschten Geräten abgespielt werden. Wie die Umwandlung in das gängige MP4-Format geht, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Der EaseUS Video Editor ist leicht und verständlich in seiner kompletten Anwendung. Sind die gewünschten Daten importiert, zusammengeführt, geschnitten und mit netten Übergängen versehen, so können anschließend natürlich auch noch Audiodateien hinterlegt werden. Erst so wird ein Video stimmig und kann den Inhalt perfekt rüberbringen. Das Abspeichern ist dann der letzte Schritt, um die mühevolle Arbeit zu sichern. Hier kommt es nun auf das gewünschte Format an.

Warum muss man ein Video zu MP4 konvertieren?

Werden Dateien aus dem Internet von etwa YouTube, Facebook und Co. heruntergeladen, so haben diese möglicherweise unterschiedliche Formate. Kommt es beim Abspielen auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem PC zu Problemen, so liegt dies nicht selten am Dateiformat. Mit einer Konvertierung zu MP4 ist das Problem schnell gelöst. Für eine Bearbeitung im Nachhinein kann das Format außerdem hilfreich sein, um eventuell Audio-Dateien, Bilder oder Texte aus dem Video extrahieren zu können.

Ist die Formatierung nicht im gewollten Zielformat oder hat eben ein Problem mit dem Abspielen, so kann das Video mit dem EaseUS Video Editor ganz einfach in eine MP4-Datei umgewandelt werden. Als Ausgangsformat können hier folgende Typen dienen:

  • MKV
  • MPG
  • AVI
  • MOV
  • FLV

Die konvertierten Daten behalten die ursprüngliche Videoauflösung sowie die Qualität von Bild und Ton bei, es gibt also keinerlei Qualitätsverlust.

Konvertierung: So funktioniert es mit EaseUS

Die Konvertierung ist dabei ganz einfach und kann mit wenigen Klicks durchgeführt werden. Nach dem Start des EaseUS Video Editors wird die gewünschte Datei zunächst importiert. Im nächsten Schritt könnten die gängigen Bearbeitungen am Video, wie zum Beispiel das Schneiden von Sequenzen, die Einstellung der Übergänge oder das Einfügen von Audiospuren, vorgenommen werden. Um das Dateiformat dann abschließend zu ändern, muss das Video wieder exportiert werden. Mit einem Klick auf „Exportieren“ kann nun das Zielformat MP4 ausgewählt werden. Sogar die Qualität kann dabei individuell bestimmt werden.

Fazit

Mit nur wenigen Klicks hat man nun also ein Video in ein MP4-Format gebracht oder die Formatierung im Zuge einer Bearbeitung geändert. Der EaseUS Video Editor bietet also nicht nur die Möglichkeit der Videobearbeitung inklusive Schnitt an, sondern kann auch leicht bei Problemen mit dem Dateiformat zur Hilfe genommen werden. Das leichte Im- und Exportieren passiert dabei mit nur wenigen Klicks. Auch Ungeübte können die Konvertierung zu MP4 in wenigen Schritten problemlos vornehmen.

Videos zu MP4 konvertieren: Mit EaseUS Video Editor geht’s
3.83 (76.67%) 24 Bewertungen

Auch cool

HTC Vive Pro – eine VR-Brille der besonderen Art

Sucht man nach einer der besten VR-Brillen am Markt, dann wird man früher oder später …