Home / Magazin / Patchkabel, Router und mehr – Grundlegende Technik für die Digitalisierung

Patchkabel, Router und mehr – Grundlegende Technik für die Digitalisierung

Viele Unternehmen bereiten sich aktuell auf die Zukunft vor und führen eine digitale Transformation durch. Denn in den kommenden Jahren und Jahrzehnten wird die Digitalisierung unsere Art zu arbeiten und zu wirtschaften massiv verändern. Erfolgreich ist hierbei nur, wer auf moderne, auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnittene Technologien setzt. Einige Tools wie Router, Patchkabel und mobile Endgeräte sind jedoch für alle Betriebe unverzichtbar, die digital durchstarten möchten.

Router und Hubs für eine zuverlässige Netzwerkverbindung

Ganz grundlegend für die Digitalisierung von Unternehmen sind Router und Hubs. Router haben die Aufgabe, die angeschlossenen Geräte mit dem Internet zu verbinden. Das ist beispielsweise wichtig, um auf die Cloud zugreifen und Daten mit Mitarbeitern austauschen zu können. Die Hubs sind demgegenüber für eine reibungslose Kommunikation der einzelnen Geräte untereinander verantwortlich. Erst durch sie ist es möglich, Kontakt zu anderen Nutzern aufzunehmen und Informationen mit diesen zu tauschen. Damit die Netzwerkverbindungen stets reibungsfrei laufen, sollte hier auf hochwertige und moderne Modelle gesetzt werden. Außerdem sollte bei der Auswahl großer Wert auf Datensicherheit und den Schutz von Betriebsinformationen gelegt werden. Denn Hacker entwickeln sich zu einer massiven Bedrohung für Unternehmen und ihre Betriebsgeheimnisse.

Patchkabel für zuverlässige Verbindungen

Hochwertige Patchkabel zählen zu den weniger bekannten Tools für die Digitalisierung, sind aber ebenfalls unverzichtbar. Sie stellen die nötigen Verbindungen zwischen den einzelnen Geräten her und ermöglichen somit erst eine effiziente Kommunikation. Je nach Einsatzgebiet eignen sich Varianten mit jeweils anderen Längen besonders gut. Üblich sind zumeist Kabel in einer Länge von 0,3-25 Meter. Je nachdem, wie weit die verschiedenen Geräte voneinander entfernt sind, können so große und kleine Distanzen überwunden werden. Ebenfalls relevant bei der Auswahl ist das Material der Patchkabel. Es gibt Modelle aus Glasfaser und Kupfer, die jeweils andere Stärken und Schwächen besitzen. Nicht zuletzt sollte bei der Auswahl auf die Verdrahtung geachtet werden. So gibt es Kabel, bei denen die Stecker die gleiche Position haben, und sogenannte Crosskabel.

Mobile Endgeräte für flexibles Arbeiten

Die Digitalisierung verändert unsere Art zu arbeiten und mit anderen zu kommunizieren. So gewinnt zum Beispiel das Home Office immer mehr an Bedeutung. Zudem haben viele Mitarbeiter die Möglichkeit, unterwegs zu arbeiten, zu recherchieren und Daten einzutragen. Das ist gerade im Umgang mit Kunden und bei Messen und ähnlichen Veranstaltungen wichtig. Die Belegschaft ist zum Arbeiten nicht mehr an einen bestimmten Ort gebunden, sondern kann ungebunden und flexibel tätig sein. Das setzt jedoch hochwertige und zuverlässige mobile Endgeräte voraus. Hierzu gehören klassische Laptops ebenso wie Tablets und Smartphones. Diese müssen einerseits so ausgelegt sein, dass sie den Anforderungen der jeweiligen Mitarbeiter gerecht werden. Gleichzeitig müssen sie so sicher sein, dass die darauf befindlichen Daten und vertraulichen Informationen bestmöglich geschützt sind. Regelmäßige Updates und Neuanschaffungen sind daher unerlässlich.

Patchkabel, Router und mehr – Grundlegende Technik für die Digitalisierung
4 (80%) 17 Bewertungen

Auch cool

Was kommt mit der Industrie 4.0 auf uns zu?

Es lässt sich nicht bestreiten, dass sich weite Teile der Industrie in den nächsten Jahrzehnten …