Home / Magazin / Magento vs. Shopware – Was die Shop-Giganten bieten
ecommerce

Magento vs. Shopware – Was die Shop-Giganten bieten

Wer einen Online-Shop eröffnen will, steht früher oder später vor der Frage, für welches Shop-System er sich entscheiden soll. Dabei läuft es oft darauf hinaus, zwischen zwei großen Anbietern zu wählen: Magento und Shopware. Grund genug die beiden Platzhirsche der Branche einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Magento – Marktführer mit massiver Power

Die Shop-Spezialisten der Software-Schmiede Magento sind in Sachen Shop-Software seit Jahren weltweit die Nummer eins. Mit der neuesten Version ihrer Shop-Plattform haben die Amerikaner einmal mehr gezeigt, dass sie den Anspruch haben, technisch und innovatorisch die Branche anzuführen und Maßstäbe zu setzen: Magento 2 ist gegenüber vorherigen Versionen noch einmal deutlich leistungsstärker. Shop-Betreiber profitieren von einer neuen, mehrschichtigen Software-Architektur. Ein ‚Service Layer’ sorgt dabei dafür, dass die Bedienung und Pflege des Shops komfortabler und die Steuerung interner Prozesse und die Verarbeitung externer Zugriffe leichter zu bewerkstelligen ist. Darüber hinaus setzen die Magento-Entwickler bei der 2015 veröffentlichten Software konsequent auf modernste Technologie: Durch HTML5, LESS-CSS, jQuery, requireJS, und PHP7 ist die Shop-Plattform Magento 2 auf der Höhe der Zeit und sicher auch für die Zukunft gerüstet. Die umfangreichen Neuerungen und Innovationen, die in die aktuelle Magento-Version eingeflossen sind, haben zu einem enormen Performancegewinn gegenüber der jüngsten Vorgängerversion geführt. Für Shop-Betreiber ist aber nicht nur die massive Power des Magento-Shop-Systems ein Plus, sondern auch die riesige Entwickler-Community, die dafür sorgt, dass die Shop-Plattform über ein enormes Potential für individuelle Anpassungen verfügt, sodass für beinahe jedes Problem die passende Lösung gefunden werden kann. Zwei weitere Aspekte, die Für Magento sprechen, sind die Nutzerfreundlichkeit einerseits und die hervorragenden SEO-Eigenschaften andererseits. So setzen die Magento-Macher selbstverständlich auf ein responsives Design und haben den Checkout-Vorgang optimiert, um eine noch bessere User-Erfahrung zu gewährleisten. Auch in Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung hat Magento 2 für Shop-Betreiber einiges zu bieten. Durch zahlreiche neue SEO-Features erleichtert es die Software, den Suchmaschinenrang des Shops nachhaltig zu verbessern und erhöht so die Sichtbarkeit und den Verkaufserfolg des Online-Shops.

Shopware – Mit emotionalen Shopping-Erlebnissen zum Erfolg

Zu einem der wichtigsten Herausforderer des Branchenprimus Magento – zumindest in Deutschland – hat sich seit einigen Jahren die E-Commerce-Plattform Shopware entwickelt. Das Unternehmen mit Sitz im Westfälischen Schöppingen hat vor Kurzem mit Shopware 5 die aktuelle Version seiner Shop-Plattform heraus gebracht. Die Software-Entwickler haben dabei einen klaren Fokus auf das Thema Emotion gesetzt: Shopware will Betreiber von Online-Shops in die Lage versetzen, ihre Kunden individuell und emotional anzusprechen, um dadurch ein Einkaufserlebnis zu schaffen, das den Verkaufserfolg und die Kundenbindung erhöht. Die Software stellt deshalb Werkzeuge zur Verfügung, die es Shop-Betreibern erleichtern sollen, Content-basierte Verkaufswelten zu kreieren und durch Storytelling Kunden auf der Gefühlsebene anzusprechen. Authentizität, Individualität, moderne Optik und eine einzigartige User-Experience sind die Assets, mit denen Shopware punkten will. Für Shop-Betreiber ist die Software leicht zu bedienen. Backend und Frontend sind weitgehend individuell anpassbar und intuitiv zu handhaben, sodass sich der Shop leicht pflegen und betreiben lässt. Ebenso wie Magento setzt auch Shopware auf eine breite Entwickler-Community, die die Open-Source-Software durch eine Vielzahl von Erweiterungen und Plugins bereichert. Shop-Inhaber haben so die Möglichkeit, ihren Online-Shop individuell nach ihren Vorstellungen und Bedürfnissen zu gestalten. Auch in Sachen Suchmaschinenoptimierung ist Shopware up to date. Nutzern stehen onpage-optimierte responsive Themes ebenso zur Verfügung wie eine Reihe nützlicher SEO-Features, um die Sichtbarkeit des Shops zu gewährleisten.

Welches Shop-System ist das richtige?

Wenn es darum geht, sich für eines der beiden E-Commerce-Systeme zu entscheiden, kommt es darauf an, die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen genau zu kennen. Beide Shop-Systeme sind in verschiedenen Editionen erhältlich, die sich jeweils hinsichtlich ihres Leistungsumfanges und ihres Preises unterscheiden. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass Magento insbesondere für sehr umfangreiche Projekte die mächtigere Software bietet. Die Möglichkeiten, die das System bietet, sind nahezu unbegrenzt. Shopware ist demgegenüber nicht ganz so mächtig, dafür aber intuitiv zu bedienen und in der Entwicklung verhältnismäßig günstig. Insofern bietet sich die E-Commerce-Plattform aus Deutschland insbesondere für kleinere Shop-Projekte an und hält dabei noch reichlich Potenzial für Wachstum zur Verfügung. Eine pauschale Empfehlung lässt sich aber grundsätzlich nicht geben. Wer konkret vor der Entscheidung steht, zwischen Magento oder Shopware zu wählen, sollte deshalb darüber nachdenken, sich von Experten beraten zu lassen. Professionelle Dienstleister wie basecom aus Osnabrück kennen beide Systeme und können mit Kompetenz und Erfahrung dabei helfen, die optimale Lösung zu finden. Schließlich haben beide Plattformen ihre Vor- und Nachteile, die es sorgfältig abzuwägen gilt. Eine gute Beratung ist dabei die beste Voraussetzung für einen erfolgreichen Start in das Online-Business.

Magento vs. Shopware – Was die Shop-Giganten bieten
3.73 (74.67%) 15 Bewertungen

Auch cool

Adwords

Werbung steuern und managen – Systemadministratoren für Google Adwords

Für die meisten Suchmaschinennutzer ist Google klar die Nummer 1. Die Ergebnisse aus einer Suche, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.