Home / Magazin / Der Systemadministrator als freiberuflicher Webdesigner – Leistungen im Überblick

Der Systemadministrator als freiberuflicher Webdesigner – Leistungen im Überblick

Die Einsatzbereiche eines Systemadministratoren sind vielfältig, ebenso die Branchen, für die der oder diejenige arbeitet. Neben zahlreichen Arbeitsstellen im Angestelltenverhältnis bietet sich dem Systemadmin auch die Möglichkeit auf eigene Rechnung selbstständig gewerbetreibend oder freiberuflich zu arbeiten. Ein typisches Berufsbild ist das des Webdesigners oder Webentwicklers. Welchen Tätigkeiten und Aufgaben geht der Selbstständige dabei nach, welche Voraussetzungen und Skills benötigt die oder der Ausführende und welche Aufgaben gehören in das Angebot eines eigenverantwortlich agierenden Systemadministrator als Webentwickler?

Voraussetzungen eines selbstständigen Webentwicklers mit Systemadministratoren-Hintergrund

Ein Webentwickler berät seine Kunden, ebenso wie er für sie Programme für den Online / Internet-Bereich programmiert, weiterentwickelt und gestaltet. Weiterhin zählen zum Berufsbild und Aufgabengebiet eines Systemadministratoren verschiedene administrative Leistungen. Wer sich in diesem Bereich selbstständig machen möchte, der sollte sein Handwerk umfassend und tief greifend kennen und einzusetzen wissen. Die größten Unterschiede eines im eigenen Namen agierenden Systemadmin als Webentwickler im Vergleich zu einem im Angestelltenverhältnis sind die Verantwortlichkeit und die zusätzlichen Aufgaben, wie Akquise, Buchhaltung und Steuertätigkeiten. Das bedeutet entweder mehr Arbeit oder mehr Freiheit und Eigenverantwortlichkeit im Berufsleben.

Zu den Voraussetzungen eines Systemadministratoren auf freiberuflichen Wegen muss gesagt werden, dass es sich hierbei um keinen klassischen Ausbildungsberuf mit geschützten Namen handelt. Im Prinzip darf sich jeder, der den Weg in die Selbstständigkeit wagen möchte sich auch Webdesigner oder Webentwickler nennen. Das bedeutet auch, dass selbst erlernte Tätigkeiten und Wissen einen für diesen Beruf klassifizieren. Die eigenen Qualitäten unter Beweis zu stellen und schließlich den Lebensunterhalt verdingen, das obliegt einem selbst. Das kann als Druck oder wie eben schon genannt auch als Freiheit empfunden werden. Der Markt, die Branche und die Mitbewerber stellen sich für Webdesigner als größte Herausforderungen dar.

Kann ich meine eigenen Vorstellungen bei Bedarf auch hinter die des Kunden setzen?

Idealerweise bringt ein selbstständiger Webentwickler sowohl spezifisches Wissen und Erfahrung als auch Kunden aus dem IT-Bereich oder Online-Bereich mit in seine Selbstständigkeit. Diese Expertise kann zum Beispiel nebenberuflich oder aus unentgeltlich erfolgten Leistungen stammen. Oft führt die Leidenschaft vom Hobby in die Selbstständigkeit. Die Anforderungen an den Beruf und speziell die Ausrichtung auf den Kunden bedeuten auch, dass man in der Lage sein muss, die eigenen Interessen denen des Auftraggebers unterzuordnen und sich in die Lage des Kunden zu versetzen. Das sind das Voraussetzungen, über die ein selbstständiger Unternehmer bereits verfügt oder durch Erfahrungen lernt. Persönliche Skills helfen dabei, sich zu spezialisieren und für sich eine Nische zu finden.

Das Gute ist, die Hürden sich das Wissen über diesen Beruf anzueignen sind nicht besonders hoch, eher ist es eine Frage der Erfahrungen und des persönlichen Einsatzes. Ebenso bedarf es kaum höherer finanzieller Investitionen, um im eigenen Namen Rechnungen zu stellen. Als Grundlage benötigt der oder die Selbstständige eine Firmierung als Gewerbetreibende(r) oder als Freiberufler(in). Vorsicht, hier besteht ein großer steuerlicher Unterschied und die Ausrichtung sollte im Vorfeld klar definiert werden. Das wirkt sich auch auf die Art der Dienstleistungen aus, weiterhin auf die Möglichkeit sich zu versichern. Eine für den Beruf spezialisierte Computerausrüstung ist ebenfalls eine wichtige Grundlage.

Welche Leistungen bieten Webentwickler, Systemadministratoren und Webdesigner an?

Typische Leistungen eines freiberuflichen oder selbstständigen Webentwickler oder Webdesigner mit beruflichem Hintergrund eines Systemadministratoren richten sich auch nach den Anforderungen des Kunden oder der Branche, die man bedienen möchte. Einen Überblick an möglichen Lösungen folgt an dieser Stelle:

  • Beratung des Kunden über Möglichkeiten aber auch über Risiken. Vorsicht bei rechtlichen Grundlagen, diese speziellen Leistungen dürfen eventuell nur von Rechtsanwälten erfolgen.
  • Bedarfsanalyse durch die Befragung des Kunden über: Vorstellungen, Einsatz, Möglichkeiten und Umsetzung des Projektes.
  • Konzeption und Planung
  • Beratung oder Auswahl eines geeigneten Webhosters
  • Anlage und Administration der Domain(s)
  • Programmierung und Gestaltung der Webseite
  • Vorstellung der Rohfassung
  • Umsetzung von Änderungen
  • Erstellung von Content
  • Implementierung von spezifischen Tools und Plugins
  • Suchmaschinenoptimierung der Webseiten und des Contents
  • Anlage von E-Mail Konten
  • Anmeldung bei Analysediensten wie Google Analytics
  • Erstellung von Berichten und Reports
  • Abnahme der erfolgten Leistungen durch den Kunden
  • Inbetriebnahme der Website
  • Schulung über die Benutzung des Content Management Systems
  • Content-Betreuung und Kreation aktueller Veröffentlichungen
  • Daten-Back-ups
  • laufende Webbetreuung (Beratung, Support, laufend aktuelle Berichte)

Stichpunkt Alleinstellungsmerkmal – Die richtige Zielgruppe oder Nische finden und sich damit von den Mitbewerbern abgrenzen

Eine Ergänzung der möglichen Leistungen richtet sich stark nach der Ausrichtung des Webentwicklers. Es kann sein, dass der Schwerpunkt der Lösungen die Erstellung und Betreuung eines Onlineshops darstellt, die redaktionelle Integration von Inhalten (Content Design) oder speziell in Richtung SEO geht. Auch das Thema Social Media ist von großer Bedeutung. Gerade die vielen verschiedenen Bedarfsgruppen machen eine Spezialisierung des Leistungsangebots oder die Ausrichtung nach der Zielgruppe sinnvoll und ratsam. Weiterhin hilfreich ist eine frühstmögliche Entscheidung des regionalen oder Regionen übergreifenden Angebotes. Hierbei unterscheiden sich Bedarf und Leistungsschwerpunkte erheblich, was Chancen ermöglicht aber auch unterschiedliche Voraussetzungen und Vermarktungsansätze erfordert.

Wie sind die Verdienstmöglichkeiten bei einem Angebot als selbstständiger Webentwickler

Je nach Ausrichtung und Spezialisierung bestehen auch mehr oder weniger hoher Bedarf und Nachfrage seitens der Kunden. Bei einer Spezialisierung auf administrative Tätigkeiten liegt es auf der Hand, hochgradig technische wie auch erklärungsbedürftige Lösungen anzubieten. Ob man diese Angebote nach Aufwand oder pauschal in Rechnung stellen möchte, liegt bei einem selbst. Transparenter und klarer sind für den Kunden Pauschalpreise, mit einer entsprechenden Kalkulation kommt damit auch der Selbstständige auf seine Kosten und je nach individuellen Faktoren auch auf einen entsprechenden Gewinn. Wichtig für eine korrekte Preisfindung sind unter anderem:

  • genaue Schätzung des zeitlichen Aufwands für einzelne Leistungen
  • Schätzung von Arbeitstagen, Urlaub- und Krankheitszeiten
  • Berücksichtigung von Zeiten, die nicht direkt als produktive Arbeit abgerechnet werden können
  • Arbeitsmittel und technische Ausstattung
  • Rücklagen
  • Geschäftsmieten
  • Krankenversicherung und weitere Versicherungen
  • Fortbildungskosten
  • Lebenshaltungskosten
  • Gewinn

Auskunft über typische Leistungen im Bereich Design und Entwicklung, weiterhin Informationen für die Berechnung dieser Leistungen bietet der AGD Vergütungstarifvertrag für Design (AGD/SDst). Demnach sollten selbstständig oder freiberuflich agierende Webentwickler einen Stundensatz zwischen 70,- und 90,- € berechnen. Wobei hier auch anzumerken ist, dass individuelle Faktoren und das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage eine große Rolle bei der Preisfindung ausmachen.

Der Systemadministrator als freiberuflicher Webdesigner – Leistungen im Überblick
3.72 (74.4%) 25 Bewertungen

Auch cool

Für wen eignet sich Joomla als CMS?

Wer sich mit Content Management Systemen beschäftigt, wird früher oder später auch auf Joomla stoßen. …