Home / Magazin / Den eigenen Onlineshop aufsetzen – wie kann es gelingen?

Den eigenen Onlineshop aufsetzen – wie kann es gelingen?

Es gibt in Deutschland viele Menschen, die in den vergangenen Monaten und Jahren die wachsende Welt des Ecommerce für sich entdeckt haben. Kein Wunder, ist ein Markt, der auch von der Kundschaft gerade erst entdeckt wird und im Vergleich mit anderen Branchen ein immer noch immenses Wachstum verspricht. Allerdings lassen sich viele potentielle Betreiber von Online Shops von der vermeintlichen technischen Hürde an der Umsetzung ihrer eigenen Ideen hintern. Gerade in der heutigen Zeit braucht es aber nicht mehr umfassende Fachwissen, das mit dem Aufbau einer eigenen Seite im Internet oder eines Shops verbunden ist. Viele der Angebote sind selbsterklärend und erlauben den Aufbau in wenigen Stunden.

Ein einfaches System für die Erstellung des eigenen Shops im Interent

Was für die eigene Homepage die sogenannten Content Management Systeme sind, sind im Bereich E-Commerce die Shopsyteme. Es handelt sich dabei um Scripte mit bestimmten Funktionen, die in wenigen Klicks den Aufbau einer Präsenz im Internet ermöglichen. Sie unterscheiden sich dabei nicht nur in Faktoren wie dem Preis oder dem allgemeinen Design, sondern natürlich auch in dem, was sie einem erfahrenen Anbieter oder einem Einsteiger in diesem Bereich bieten. Darüber hinaus sind solche Punkte wie die Individualisierung oder der Zugang in das Online Marketing wichtig.

Für den deutschsprachigen Markt gibt es inzwischen eine gute Auswahl an Systemen, die man für den eigenen Shop einsetzen kann und die den schnellen Aufbau eines Shops ermöglichen. Bevor dieser am Ende aber auch in Betrieb genommen werden kann, braucht es zuerst noch einen Dienstleister, bei dem die Systeme installiert werden können.

Einen guten Hoster für die eigenen Projekte im Netz finden

Alle Projekte im Internet beginnen mit der Auswahl des richtigen Webhosters. Sie sind es, die die technischen Grundlagen im Internet zur Verfügung stellen, auf denen Shops und Webseiten aufgesetzt werden können. Selbst dann, wenn man am Anfang nur kleine Pläne mit den eigenen Projekten hat, ist es wichtig, dass auf verschiedene Eckdaten geachtet wird. Ausreichend Speicher und Traffic sind bei den Anbietern heute eigentlich Standard, aber auch eine eigene Domain sollte immer im Paket vorhanden sein. Darüber hinaus ist es wichtig, dass die Webhoster die Programme unterstützen, die man für den Aufbau des eigenen Shops ausgewählt hat.

Zuletzt ist es auch noch wichtig, dass man stets einen verlässlichen Partner an der eigenen Seite hat. Bei den Scripten wie Shopify selbst ist es eine gute Community und ein Hersteller, der nicht nur regelmäßig neue Updates auf den Markt bringt, sondern darüber hinaus eine Individualisierung ganz nach dem eigenen Geschmack bietet. Im Fall der Webhoster ist es vor allem wichtig, dass man nicht nur stets jemanden hat, an den man sich mit technischen Problemen wenden kann. Auch eine Datenbank mit typischen Fragen oder noch besser ein Forum sind wichtig, wenn man sich unterstützt und supportet fühlen möchte. Die beste Option für die Suche nach einem guten Hoster, der auch noch günstige Preise bietet, ist übrigens immer noch der Vergleich aus dem Internet. So sollte die richtige Mischung für die eigenen Projekte gefunden werden.

Den eigenen Onlineshop aufsetzen – wie kann es gelingen?
3.81 (76.25%) 16 Bewertungen

Auch cool

HTC Vive Pro – eine VR-Brille der besonderen Art

Sucht man nach einer der besten VR-Brillen am Markt, dann wird man früher oder später …