Home / Magazin / Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen: IT-Weiterbildung bietet Quereinsteigern viele Möglichkeiten

Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen: IT-Weiterbildung bietet Quereinsteigern viele Möglichkeiten

Die Nachfrage nach IT-Experten auf dem Arbeitsmarkt ist groß. Noch dazu handelt es sich dabei um einen Berufszweig, der über die Landesgrenzen hinaus Anstellung findet und für den es die Möglichkeit gibt, von zu Hause aus zu arbeiten. Die Ausbildung zum Informatiker ist bei jungen Menschen daher sehr beliebt. Doch auch Quereinsteiger, die eine Affinität zur Technik mitbringen, können einen guten Job finden. Vor allem dann, wenn sie eine IT-Weiterbildung vorweisen können.

Wissen erweitern und Kenntnisse vertiefen

Das Interesse und einige Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer sind nicht ausreichend, um als Informatiker zu arbeiten. Doch das sind wichtige Grundvoraussetzungen, um an einer IT-Weiterbildung teilzunehmen. Denn die Experten für geförderte Weiterbildung von WBS Training bauen darauf auf und vermitteln den Teilnehmern ihrer Kurse wichtiges Fachwissen.  Sie stellen ihnen die Grundlage für den Berufseinstieg zur Verfügung und helfen ihnen, ihre Fähigkeiten auszubauen. Auf diese Weise erhöhen die Teilnehmer ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt, indem sie sich gegen Mitbewerber durchsetzen und potenzielle Arbeitgeber von sich überzeugen können.

Eine IT-Weiterbildung bietet auch die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen. Die Digitalisierung schreitet voran und betrifft die verschiedensten Lebensbereiche. Jeder Unternehmenszweig benötigt erfahrene IT-Experten, wodurch sich eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten ergibt.

Für den erfolgreichen Start als IT-Fachmann, bietet WBS Training die folgenden Weiterbildungen an:

  • Programmierung
  • Arbeiten 4.0
  • IT-Projektmanagement
  • Webseite-Programmierung und Gestaltung
  • Server- und Netzwerksysteme
  • Geoinformationssysteme
  • IT-Umschulung

Finanzierung der Weiterbildung

Die Investition in eine Weiterbildung zahlt sich spätestens dann aus, wenn sich die Teilnehmer gegen andere Bewerber durchsetzen konnten und ihren neuen Wunschjob antreten. Doch eine IT-Weiterbildung kann auch gefördert werden, beispielsweise mit einem Bildungsgutschein der Arbeitsagentur. Dieser sichert die Übernahme der Kursgebühren zu, sowie die Kosten für die Fahrt, Unterbringung, Verpflegung und Kinderbetreuung. Ausgestellt wird der Bildungsgutschein, wenn eine Arbeitslosigkeit durch die Maßnahme beendet oder abgewendet werden kann. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Eine weitere Fördermöglichkeit stellt der Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein dar. Diese Maßnahme findet zur Aktivierung oder beruflichen Eingliederung statt. Die Sachbearbeiter tragen in dem Gutschein das Ziel der Maßnahme sowie die Einheiten ein. Wichtig ist, dass der Aktivierung- und Vermittlungsgutschein nicht bei jedem Weiterbildungsanbieter, sondern nur bei zugelassenen Maßnahmenträgern eingelöst werden kann.

Von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen profitieren auch Angestellte finanziell. Denn die Ausgaben für die IT-Weiterbildung lassen sich als Werbungskosten steuerlich geltend machen. Zu berücksichtigen sind neben den Kursgebühren auch der Verpflegungsmehraufwand, Fahrtkosten, Übernachtungs- und Kopierkosten. Steuerlich berücksichtigt werden die Kosten jedoch nur dann, wenn eine berufliche Veranlassung besteht.

Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen: IT-Weiterbildung bietet Quereinsteigern viele Möglichkeiten
3.57 (71.43%) 14 Bewertungen

Auch cool

Was bedeutet CRM? Was ist ein CRM-System?

Customer-Relationship-Management, kurz CRM, kann als Kundenbeziehungsmanagement übersetzt werden. Kundendaten sind für Unternehmen essentiell. Mit der …