QuickTipp: Schwarzer Bildschirm (Black Screen) nach Linux Mint / Ubuntu Installation und LiveCD boot

mint-ubuntu-logo

Ein häufiges Problem beim Bootvorgang einer Live CD, oder nach der Installation von Ubuntu oder Linux Mint ist dass der Bildschirm (beim reboot) schwarz oder dunkel bleibt. Die Ursache hierfür liegt zu 99% an den Grafikkartentreibern. Hier ein Lösungsansatz für das Problem.

1. Rechner/Notebook neu starten und dabei die Shift Taste gedrückt halten, bis die GRUB Bootauswahl erscheint. Wenn mehrere Systeme parallel installiert sind, muss die entsprechende Version mit dem Cursor (Pfeiltasten auf/ab) ausgewählt werden und dann die Taste “e” für Edit betätigt werden.

2. Nun mit der Cursor Taste etwas weiter nach unten scrollen. Hier gibt es einen Eintrag “quiet splash”. Dieser Eintrag wird durch “nomodeset” ersetzt.

3. Tastenkombination “STRG + X” drücken um zu booten

Das System fährt nun hoch und ihr solltet die korrekten Grafikkartentreiber installieren. Die gängigsten Hersteller bieten hierfür eigene Linux Grafikkartentreiber zum Download an.

Booten via Ubuntu und Linux Mint Live CD

Wenn Probleme bei einem Bootvorgang von einer Ubuntu oder Linux Mint Live CD auftreten, kann ebenfalls die Variante mit nomodeset verwendet werden. Dazu muss während dem Bootvorgang (boot screen) eine beliebige Taste gedrückt werden. Danach erscheint ein entsprechendes Bootmenü. Hierbei unterscheidet sich Ubuntu und Linux Mint ein wenig.

Ubuntu Live CD:

Bei Ubuntu kann mit der F6 Taste das kleine Menü aufgerufen werden und “nomodeset” wird ausgewählt. Anschließend wird die LiveCD  gestartet.

Linux Mint Live CD:

Bei Linux Mint wird die BootOption manuell geschrieben. Hierzo wird bei “Start Linux Mint” die Tabulator Taste gedrückt um die Bootoptionen zu editieren. Anschließend wird der Parameter “quiet splash” durch “nomodeset” ersetzt und mit Enter bestätigt.

QuickTipp: Schwarzer Bildschirm (Black Screen) nach Linux Mint / Ubuntu Installation und LiveCD boot, 4.1 out of 5 based on 9 ratings
GD Star Rating
loading...
Patrick Schoyswohl

Patrick Schoyswohl

Systemadministrator
Hallo, mein Name ist Patrick Schoyswohl und ich bin Systemadministrator in einer Agentur für neue Medien und seit 2009 Betreiber und leidenschaftlicher Blogger von SysADMINsLife.com. Meine Leidenschaft gehört den Webservern und der Serverüberwachung auf Open-Source Basis. Falls du gefallen an meinen Artikel hast, kannst du mir gerne auf Google+, Facebook oder Twitter folgen.
Patrick Schoyswohl
@BungieHelp the update sucks guys.... - 2 Wochen ago
Patrick Schoyswohl

Tags: , , , , , ,

Freitag, 25. Januar 2013 Linux, Linux Mint, Ubuntu Author: Patrick Schoyswohl

10 Kommentare zum Thema QuickTipp: Schwarzer Bildschirm (Black Screen) nach Linux Mint / Ubuntu Installation und LiveCD boot

  • Fabian sagt:

    Juhu endlich funktioniert die Installation so wie es sein soll… Stundenlanges Suchen und dann endlich die Hilfe hier!

    10000 Dank!!!

  • Player12 sagt:

    Bei mir kommt ein schwarzer Bildschirm, wenn ich shift drücke passiert nichts?!

  • Klaus sagt:

    Danke das hat gleich geklappt. ubuntu 12.04 startet jetzt. jetzt würde ich noch Hilfe bei der Installation des Treibers brauchen ( bin Laie) . Habe nachgelesen das für meine Grafikkarte ATI mobility Radeon HD 3400 series ein fglvx Treiber notwendig ist.

    Danke,

    Klaus

  • Gerd sagt:

    Zuerst hatte ich nach dem Booten mit der Live-CD nicht nur einen schwarzen Bildschirm, nein, mein Monitor ging sogar in den Energiesparmodus.

    Jetzt ist alles anders! Nach Eingabe von “nomodeset” unter Linux Mint erscheinen jede Menge Zeilen, dies und jenes wird geladen und das ist super, weil ich diese DOS-Effekte schon Jahre nicht gesehen habe. Zum Schluß steht ganz unten in grüner Schrift: mint@mint.

    Sekunden später ist der Bildschirm wieder schwarz, der Monitor geht aber NICHT mehr in den Energiesparmodus! Ist das nicht schön?

    Einlegen und loslegen, wenn das nicht funktioniert: kein Betrieb – kein System! Ich habe buchstäblich noch nie (!) eine fuktionierende Linux-Distribution gesehen und das war garantiert die letzte, die ich ausprobiert habe. Diese Bastelleien zeigen nur eines: die grottenschlechte Qualität von Linux-Produkten. So erklärt sich auch die Dominanz von Microsoft. Manche behaupten ja, die Linux-Programmierer würden eigentlich für Microsoft arbeiten. Da mag was dran sein.

    Ich kann niemandem zu Linux Mint raten. Schade um die 1.2 GB Volumen und den DVD-Rohling.

    • Patrick Ogay sagt:

      Ich möchte Andy und Gerd nur fragen, ob eine Windows Installation auf einem beliebigen Rechner ohne Probleme funkioniert…

      Meine Erfahrung ist, dass Linux meist problemlos zu installieren ist,
      und es erstaunt mich immer wieder von neuem, dass Linux quasi auf allen Rechnern gut läuft.

      Jeder muss natürlich selbst entscheiden, mit welchen System er arbeiten möchte.
      Ich persönlich finde es super, Linux zu installieren, nachdem Windows seinen Geist aufgegeben hat.

  • Andy sagt:

    Hi
    Ich kann Gerd nur zustimmen…habe auch alle moeglichen und unmoeglichen Dinge probiert aber Linux will einfach nicht.
    Traurig das ein so hochgelobtes Produkt wie mint solche Macken hat.
    Fuer Einsteiger besonders traurig das im “Benutzerhandbuch” nichts ueber Troubleshooting auch nur erwaehnt wird und man in den Benutzerforen schnell als Komplettdepp hingestellt wird wenn man nicht weiss wie man einen Eintrag im BIOS andern kann.
    Ich habe es vorher mit Mandriva probiert …die selbe Chause !

    Fuer mich ist Linux gestorben…sorry

  • Erich sagt:

    Vielen Dank, hat mir geholfen endlich Ubuntu 13.10 zu installieren.

    Seite gepinnt

  • Michael sagt:

    Bekomme weiterhin einen Blackscreen bei der LiveCD.
    Installieren kann ich nicht da ich erst prüfen muss ob W-Lan Stick funtkioniert!

  • tobi sagt:

    Danke <3

  • mc51 sagt:

    Wenn LINUX in irgend einer Art und Weise nicht tut wie es soll, hat sich das aus meiner Erfahrung heraus im allg. al Problem des Rechners herausgestellt.
    Wenn ich hingegen (Kernel kompatible) andere Hardware einbaue muckt Linux nicht und faehrt wie immer hoch. Bei Grafik auf Standard gestellt, auch bei neuen Mainboards.
    Ebenso Umstellen im BIOS von leagacy auf AHCI laueft ohne Probleme.
    Klar haben BEIDE Systeme ihre vor und nachteile.

  • Leave a Reply

    Subscribe to our mailing list

    * indicates required Email Adresse *
    Werbung schalten

    *=Affiliatelink

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de