Home / Linux / HowTo: Java Installation unter Debian 6.0 (Squeeze)

HowTo: Java Installation unter Debian 6.0 (Squeeze)

javaDa man bei Debian immer wieder auf große Verwirrung stößt wenn man JAVA  installieren will, möchte ich hier kurz beschreiben wie dies unter Debian 6.0 Codename Squeeze ganz einfach ohne größere Vorkenntnisse über apt-get funktioniert.

Oracle Java 8 bereits verfügbar. Aktuelle Anleitung zur Installation von Java 8 unter Debian

1. sources.list editieren

Als erstes erweitern wir die Datei sources.list die ihr bei der Standardinstallation unter /etc/apt/sources.list findet.
Diese Datei könnt ihr mit eurem Lieblingseditor bearbeiten. Ich persönlich verwende hier den „vi“.

vi /etc/apt/sources.list

Die folgende Zeile sollte nun um folgenden Eintrag ergänzt werden: „non-free“.

deb http://ftp.at.debian.org/debian/ squeeze main
geändert in:

deb http://ftp.at.debian.org/debian/ squeeze main non-free

Anmerkung: Pakete im non-free Bereich haben einige lästige Lizenzbedingungen, die die Verwendung oder Weitergabe der Software einschränken. Dies stellt jedoch keine lizenztechnische Probleme oder Einschränkungen bei Java dar.

2. apt-get Datenbank updaten und erforderliche Pakete suchen

Nachdem wir die Datei gespeichert haben müssen wir uns noch die aktualisierten Paketlisten holen (dies kann je nach der Internetverbdinung kurze Zeit dauern):
apt-get update

Wenn der Vorgang abgeschlossen ist lassen wir uns die Verfügbaren Java6 Pakete von Sun auflisten:

apt-cache search sun-java6
sun-java6-bin - Sun Java(TM) Runtime Environment (JRE) 6 (architecture dependent files)
sun-java6-demo - Sun Java(TM) Development Kit (JDK) 6 demos and examples
sun-java6-fonts - Lucida TrueType fonts (from the Sun JRE)
sun-java6-javadb - Java(TM) DB, Sun Microsystems' distribution of Apache Derby
sun-java6-jdk - Sun Java(TM) Development Kit (JDK) 6
sun-java6-jre - Sun Java(TM) Runtime Environment (JRE) 6 (architecture independent files)
sun-java6-plugin - The Java(TM) Plug-in, Java SE 6
sun-java6-source - Sun Java(TM) Development Kit (JDK) 6 source files

3. Pakete installieren

Je nachdem welche Pakete ihr jetzt benötigt, könnnt ihr die für euch entsprechenden jetzt mit folendem Befehl installieren: (in meinem Fall benötige ich lediglich die jre – Java Runtime Environment ihr könnt aber auch die JDK einfach getrennt durch ein Leerzeichen anhängen):

apt-get install sun-java6-bin sun-java6-jre

Wir werden nun gefragt ob wir die Pakete auch wirklich installieren wollen. Dies bestätigen wir mit „y“ für Yes.
Zusätlich bekommen wir die Lizenzvereinbarung von SUN MICROSYSTEMS INC. angezeigt, die wir mit „OK“ bestätigen und danach akzeptieren.

4. Multible Java Installationen

Wenn auf eurem derzeitigen System bereits eine andere Version von Java läuft (1.5 oder 1.4) dann kann mit folgenden Befehlen die Standardversion für Java Applikationen ausgewählt werden.

update-alternatives --config java
update-alternatives --config javac

Bei beiden Befehlen könnt ihr anschließend auswählen welche Java Version ihr als Standard verwenden wollt.

5. Installation überprüfen

Zum Abschluss überprüfen wir ob die Installation funktioniert hat und lassen uns die installierte und aktuell verwendete Version im Detail ausgeben:

java -version

java version "1.6.0_22"
Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_22-b04)
Java HotSpot(TM) Server VM (build 17.1-b03, mixed mode)

6. Umgebungsvariable $JAVA_HOME setzen

Viele Anwendungen setzen voraus, dass auch die Umgebungsvariable JAVA_HOME (environment variable) gesetzt wird. Dazu editieren wir die File /etc/profile und ergänzen diese…

vi /etc/profile

…um folgende 2 Zeilen:

JAVA_HOME="/usr/lib/jvm/java-6-sun"
export JAVA_HOME

Damit die Umgebungsvariable aktiviert wird, könnt ihr das System rebooten oder folgendes Kommando ausführen:

source /etc/profile

Um zu überprüfen, ob die Variable auch tatsächlich gesetzt wurde verwenden wir diesen Befehl

echo $JAVA_HOME

Die Ausgabe sollte dann wie folgt aussehen

/usr/lib/jvm/java-6-sun

HowTo: Java Installation unter Debian 6.0 (Squeeze)
4.25 (85%) 20 Bewertungen

Auch cool

HowTo: Oracle Java 8 JRE / JDK- Installation und Upgrade unter Debian Wheezy

Anleitung zur Installation von Oracle Java 8 unter Debian Wheezy und Upgrade von Java 7 auf …

22 Kommentare

  1. Danke für den Beitrag, genau das hatte ich gesucht.

  2. Super, und vielen Dank. 🙂

  3. Perfekto, vielen Dank, meine Suche hat ein Ende und ich hab noch was vom Wochenende! He, das reimt sich!

  4. Danke für die Erklärung

  5. Super! Danke! 🙂

  6. Bei mir funktioniert das OK drücken irgendwie nicht.

  7. Bei mir kommt immer ein Fehler.

    Fehler: Reading package lists… Done
    Building dependency tree
    Reading state information… Done
    Package sun-java6-jre is not available, but is referred to by another package.
    This may mean that the package is missing, has been obsoleted, or
    is only available from another source

    E: Unable to locate package sun-java6-bin
    E: Package ’sun-java6-jre‘ has no installation candidate

    Kann mir wer helfen?

    • Hallo Nick,

      hast du die sources.list entsprechend um den Eintrag erweitert?
      was kommt als Ergebnis wenn du die Listen mit „apt-cache search sun-java“ durchsuchst?

      Gruß
      Patrick

  8. Geht nicht wenn die CPU kein cmov untersützt.

  9. Bin auch bei Contabo und bis jetzt ist alles super flott 🙂

  10. Iceweasel braucht für eine Webseite JRE.
    Auf der Suche nachneiner Anleitung, half mir zunächst diese Anleitung.
    Der Hinweis, Nano, anstelle von VI zu verwenden, half auch die ersten schritte zu tun.
    Im Punkt 2.
    scheiter ich jedoch bei der Aufforderung:
    „Wenn der Vorgang abgeschlossen ist lassen wir uns die Verfügbaren Java6 Pakete von Sun auflisten:“

    Wie bekomme ich die Verfügbaren Java6 Pakete von Sun aufgelistet?

  11. Vielen Dank Patrick Schoyswohl

    Der Befehl: „apt-cache search sun-java6“ brachte nur ein sehr kurzes Summen auf der Festplatte und keine Rückmeldung.

    So werde ich es mit Java 7 noch einmal versuchen:
    http://www.sysadminslife.com/linux/howto-oracle-sun-java-7-installation-unter-debian-6-squeeze/
    Ich hoffe daß es nicht an Debian 7 liegt.

  12. super. danke für hilfe zu älterer software ;-). hat alles wie beschrieben geklappt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.