Home / Linux / Erstes Puppet Camp in Deutschland

Erstes Puppet Camp in Deutschland

Puppet ist ein Open-Source Konfigurationsmanagement Tool für Server, mit dem von zentraler Stelle via Templates der Zustand und die Konfiguration vieler Server gleichzeitig festgelegt werden kann.

Nach einigen Puppet Camps in den USA, UK, Schweden und den Niederlanden wird nun am 19. Oktober das erste Puppet Camp in Deutschland stattfinden. Puppet Labs und NETWAYS werden die eintägige Veranstaltung gemeinsam im Anschluss an die diesjährige Open Source Monitoring Conference (17.-18. Oktober) ausrichten und das Programm gestalten.

Ein besonderes Highlight ist die Keynote von Luke Kanies, Erfinder von Puppet und CEO von Puppet Labs. Die Anwender bekommen so aus erster Hand Informationen über den aktuellen Stand der Entwicklung und einen Ausblick auf die kommenden Versionen. Gemeinsam mit weiteren Kollegen von Puppet Labs werden hochkarätige Referenten so alle Themen rund um Entwicklung, Best Practices und Neuerungen im Bereich Puppet präsentieren.

Teilnehmertickets sind sowohl in Kombination mit der Teilnahme an der Open Source Monitoring Conference, als auch einzeln über die Homepage von Netways zu beziehen.

Erstes Puppet Camp in Deutschland
4 (80%) 3 Bewertungen

Auch cool

HowTo: Oracle Java 8 JRE / JDK- Installation und Upgrade unter Debian Wheezy

Anleitung zur Installation von Oracle Java 8 unter Debian Wheezy und Upgrade von Java 7 auf …

2 Kommentare

  1. Hm nie von gehört. Was genau ist Puppet?

    • Puppet ist ein ziemlich geniales Open-Source Tool zum Konfigurationsmanagement für größere Serverumgebungen. Funktioniert bei uns im Rechenzentrum recht gut. Ich denke ich werde bei Zeiten mal genauer darüber berichten und einige Beiträge darüber verfassen. Puppet rockt! 😉