Home / Linux / QuickTipp: -bash: /bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang (Argument list too long)

QuickTipp: -bash: /bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang (Argument list too long)

Wer viel mit Linux arbeitet wird irgendwann auf das Problem stoßen dass ein Verzeichnis mehr Dateien beinhaltet als Linux gleichzeitig mit rm -rf  löschen kann (128 KB Regel). Die Fehlermeldung lautet dann -bash: /bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang (Argument list too long)

Da ich selber immer wieder Google befragen muss, schreibe ich es hiermit einfach nieder. 😉 Nächstes mal wenn ich den Befehl benötige weiss ich dann wo ich nachsehen kann 😉 Es gibt viele Möglichkeiten das Problem zu lösen. Ich zeige hier mal 2 simple Befehle

Möglichkeit #1:

Alle Dateien im aktuellen Verzeichnis in einer Schleife einzeln löschen

for i in * ; do rm $i ; done

Möglichkeit #2:

Alle Dateien im aktuellen Verzeichnis finden und an rm zum Löschen übergeben

find -type f -print0 | xargs -0 rm
QuickTipp: -bash: /bin/rm: Die Argumentliste ist zu lang (Argument list too long)
4.21 (84.21%) 19 Bewertungen

Über Patrick Schoyswohl

Hallo, mein Name ist Patrick Schoyswohl und ich bin Systemadministrator in einer Agentur für neue Medien und seit 2009 Betreiber und leidenschaftlicher Blogger von SysADMINsLife.com. Meine Leidenschaft gehört den Webservern und der Serverüberwachung auf Open-Source Basis. Falls du gefallen an meinen Artikel hast, kannst du mir gerne auf Google+, Facebook oder Twitter folgen.

Auch cool

apache logo

HowTo: Apache mit php-fpm und mod-fastcgi unter Debian Wheezy

Installation des Apache Webservers mit PHP-FPM und mod_fastcgi unter Debian Wheezy. So funktioniert das Setup… …

3 Kommentare

  1. Gute Infos sind immer Gold wert.

  2. find (/pfad/) (-type [f/d/l]) (-name „*irgendetwas*) -delete ist auch eine gute Möglichkeit.

  3. Vielen Dank für die Information, hat mir sehr geholfen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.