Home / Hardware / LackRack – billigstes 19 Zoll Serverrack made by IKEA?

LackRack – billigstes 19 Zoll Serverrack made by IKEA?

Alter Schwede! IKEA hat ein modulares, stapelbares, 19″ Serverrack fürs Wohnzimmer im Angebot. Und das zum unschlagbaren Preis von 7,99 EUR in allen Farben. Ihr glaubt mir nicht? Dann lest mal weiter ;D

Es ist zwar als kleiner Joke gemeint, aber tatsächlich eine coole wie auch geniale Idee. Das sogenannte „LackRack“ ist die günstigste und mobilste 19″ Rack Lösung die es gibt. Zudem ist es modular aufgebaut und kann somit beliebig auf die optimale Größe erweitert werden. Zu finden ist das LackRack im IKEA Produktkatalog oder auf der Homepage des Schwedischen Möbelgiganten unter dem Decknamen „LACK Beistelltisch“ 😉

Die Jungs von eth-0 haben schon viele Anwender-Fotos zusammengetragen und präsentieren diese auch auf der eth-0 Website. Zudem gibts natürlich auch eine Facebook Fan Page.

Installationsanleitung

  • Das Paket auspacken
  • Das Rack anhand der beiliegenden IKEA Anleitung zusammenbauen
  • Falls ihr mehrere Elemente benötigt, dann solltet ihr euch zur Stabilisierung entsprechende Winkel und Schrauben im Baumarkt besorgen
  • Hardware zwischen linken und rechten (Tisch)Fuß platzieren. Auf der Unterseite beginnen um mehr Stabilität zu erreichen
  • Zusätzlich können die Hardware Komponenten angeschraubt werden

Features

  • Sieht gut aus
  • Einfach und schnell aufzubauen
  • Beliebig erweiterbar
  • Günstig
  • Gewicht. Das Rack ist leicht und kann somit schnell an andere Orte transportiert werden
  • Verschiedene Farben, um zB.: kritische Server mit der Farbe Rot zu kennzeichnen
  • Man kann Essen und Trinken auf dem Rack abstellen
  • Es kann eine Lampe auf das Rack gestellt werden um die Hardware besser zu sehen
  • Rack besteht aus 100% nachwachsenden und recycelbaren Materialien. (Green IT Aspekt)

(Quelle: eth-0.nl, IKEA)

LackRack – billigstes 19 Zoll Serverrack made by IKEA?
3.93 (78.67%) 15 Bewertungen

Auch cool

Amazon kauft Startup Ring: Und jetzt?

Wer hätte schon gedacht, dass sich der Versand Gigant Amazon ausgerechnet die Klingel ausdenkt, die …

14 Kommentare

  1. Mein erster Gedanke, wo ich das gelesen und gesehen habe eben:
    BOAR, WILL ICH AUCH, SOFORT KAUFEN! 🙂

    Zweiter Gedanke: Wird es nicht heißt und könnte irgendwann evtl. anfangen zu brennen? Gerade beim Dauerbetrieb?

    • Also ich hab scho so einen Tisch daheim, und einen alten IBM Server + Switch reingeschraubt.

      Natürlich wird das Ding oben ein wenig warm, aber finde die Temperatur eigentlich halb so wild, da die meisten Server die Luft ja nach hinten rausströmen.

  2. Also ich werde da schon schwach irgendwie 😉

    Allerdings muss ich wohl meine Desktop-PCs auch irgendwie in ein 19″ Rack bekommen.

  3. Die Hitze dürfte nicht für die Geräte gelten, aber der Raum sollte eben gut klimatisiert sein. Aber an und für sich scheint mir das echt eine gute Alternative zu sein. 😀

  4. Habs mir geholt für 19″ Synthies….

    Normal festschrauben geht nicht, das Holz ist innen hohl. Muß mal gucken wo ich metallplatten mit vorgefräßten gewinden bekomme…dann sollte es gehen….

  5. So hab ich auch mein Netzteil festgeschraubt….mit normalen holzschrauben wärs einfacher….
    Sieht nicht mal schlecht aus der Tisch. Zwischen den beinen das 3 HE Netzteil, oben drauf Verstärker & MD…und das ganze unter ner arbeitsplatte….macht ordnetlich was her….

  6. Stell doch bitte mal ein Foto hier rein 🙂

  7. Also ich hab scho so einen Tisch daheim, und einen alten IBM Server + Switch reingeschraubt.

    Natürlich wird das Ding oben ein wenig warm, aber finde die Temperatur eigentlich halb so wild, da die meisten Server die Luft ja nach hinten rausströmen.

  8. Jan-Christoph Brier

    Also ich würde so schön wies auf dem Bild auch aussieht, eher was aus Alu oder halt Metall nehmen!

  9. Posts like this brithgen up my day. Thanks for taking the time.

  10. AHm will nicht motzen aber so coll di elösung auch ist
    es ist nicht die mobilste rackmountlösung – schließlich gibts ja fertige rollbare racks

    ein geheimtipp sind rollbare racks aus der audio branche
    es gibt einige kleine Hersteller die die teile auch auf wunsch verlängert bauen (standard ist relativ kurz)

    die teile sind wirklich für den mobilen betrieb gedacht und haben auch eine entsprechende verschalung

    sowas ist zb auf jedem konzert zu sehen (wo meist verstärker/eqs und anderes equipment verstaut ist

    aber es die ikea lösung ist definitiv die günstigste lol

    nur noch einen großen vent finden der genau hinten reinpasst und eine schallschluckende decke drüber hehe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.