Home / Apple / Mac OS X 10.6 – PHP unter Snow Leopard installieren

Mac OS X 10.6 – PHP unter Snow Leopard installieren

PHP kann unter Mac OS X 10.6 ganz einfach installiert werden, da das benötigte Modul bereits mit an Board ist. Es muss nur aktiviert werden.

PHP ist mit wenigen Handgriffen im Terminal aktiviert, und kann anschließend sofort verwendet werden:

Wer noch nie mit dem Terminal gearbeitet hat, und auch nicht weiss wie man es aufruft: „Programme“ -> „Dienstprogramme“ -> „Terminal“

Mit folgendem Befehl bearbeiten wir die Apache Konfigurationsdatei mit dem Lieblingseditor:

sudo pico /etc/apache2/httpd.conf

Zur Bestätigung müsst Ihr euer root Passwort eingeben.

Sobald die Datei geöffnet ist suchen wir nach folgender Zeile:

#LoadModule php5_module        libexec/apache2/libphp5.so

Das # (Raute / Sharp) Zeichen davor deaktiviert das PHP Modul im Apache und muss nun entfernt werden. (siehe Screenshot)

load-module-php5

Nachdem die Datei abgespeichert wurde, kann der Webserver Dienst neu gestartet werden:

Unter „Systemeinstellungen“ -> „Freigaben“ -> „Webfreigabe“ den Haken deaktivieren und wieder aktivieren. Der PHP Support ist nun eingeschaltet und steht dem Apache Webserver ab sofort zur Verfügung.

Mac OS X 10.6 – PHP unter Snow Leopard installieren
3.91 (78.18%) 11 Bewertungen

Auch cool

iPhone-Display reparieren: So schwer ist das nicht

Für nicht wenige ist das iPhone mit das wichtigste Utensil überhaupt. Da kommen die kleinen …

6 Kommentare

  1. Ich bin so vorgegangen wie beschrieben, Apache ist ebenso aktiviert, trotzdem kann eine php-Datei in Safari nicht dargestellt werden.
    Gibt es noch einen Tipp?

    • Hallo Thomas,

      kannst du irgenwelche weiteren Infos geben?
      Eine Log Datei findest du unter: /private/var/log/apache2/error_log

      Diese wird eventuell Aufschluss auf dein Problem geben.

      Gruß
      Patrick

  2. Hallo Leute….
    vielen Dank für eure tollen Tips. Bin Mac-Anfänger bzw. Umsteiger
    und von vielen Dingen habe ich wenig Plan. Aber hier eure Tips
    finde ich cool, vor allem auch was für ältere Mitbürger des
    Computerzeitalters.
    Wäre dankbar mehr über euch und eurer Arbeit zu erfahren.
    Lg
    Dieter

  3. versuche so vorzugehen, wie beschrieben,
    aber im Terminal wird das Passwort zwar erfragt, aber es lässt sich nicht eingeben, infolge dessen: Sorry, tr again.

    Irgend eine Idee, was zu tun ist?

    vielen Dank, Dorothee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.