Home / Allgemein / Howto: Bilder im Tiff-Format umwandeln
Tiff

Howto: Bilder im Tiff-Format umwandeln

Das “Tagged Image File Format”, kurz Tiff oder Tif, gilt als eines der ältesten und wichtigsten Grafikformate. Tiff ist das Hauptformat für gerasterte Bilder und Standardformat für die Printproduktion. Bilder mit Tiff-Format können schnell und einfach in eine andere Datei umgewandelt werden. Wir zeigen auf, welche Eigenschaften das Tiff-Format hat, in welchen Bereichen es verwendet wird und wie Bilder im Tiff-Format konvertiert werden können.

Das Tiff-Format: Eigenschaften und Verwendung

Das Tiff-Format zählt zu den wichtigsten Formaten zur Übermittlung von Druckdaten. Tiff unterstützt das bekannte und oft verwendete CMYK-Farbmodell und kann Bilder mit hoher Farbtiefe speichern. Bilder in diesem Format können in hoher Auflösung und damit in für den Druck geeigneter, verlustfreier Qualität zur Verfügung gestellt werden. Das bekannte Bild-Format JPEG ist hingegen verlustbehaftet und ermöglicht nicht die hohe Qualität des Tiff-Formats.

Beim Herstellen von Printmedien sowie beim Drucken und Scannen wird das Format oft verwendet. Auch Profi-Fotografen, die mit Bildern in höchster Qualität arbeiten, benutzen TIFFs häufig. Für den klassischen Privatuser ist das Format hingegen eher unpraktisch, da es viel Speicher benötigt und manchmal sogar zu groß ist, um per Mail versendet oder in den sozialen Netzwerken hochgeladen werden zu können. Aus diesem Grund muss eine bestehende Tiff-Datei oft in ein anderes Format umgewandelt werden.

Bilder im Tiff-Format konvertieren – So geht’s

Ein Tiff-Converter kann Tiff-Bilder öffnen und in andere Formate, wie JPEG, konvertieren. Der Movavi Video-Converter beispielsweise kann kostenlos im Internet für Windows und Mac heruntergeladen werden. Unsere Schritt-für-Schritt Anleitung erklärt, wie Tiff-Bilder mit der Software in ein einfacheres Format komprimiert werden können:

  • Download: Den Tiff-Converter von Movavi für Windows oder Mac von der Movavi-Webseite downloaden und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.
  • Bilder hinzufügen: Auf „Medien hinzufügen“ am oberen Rand des Programmfensters klicken, anschließend „Bild hinzufügen“ betätigen und die gewünschte Datei auswählen. Das gleichzeitige Hinzufügen von mehreren Fotos ist möglich.
  • Format auswählen: Die Registerkarte „Bilder“ öffnen und eines der verfügbaren Formate auswählen, um die Tiff-Dateien zu öffnen. Wenn es erforderlich ist, ein Bild in Tiff umzuwandeln, ist das ebenfalls kein Problem – Der Converter ermöglicht die Umwandlung verschiedener Dateien von einem Format ins andere.
  • Speicherordner angeben und Konvertierung starten: Auf das Symbol „Ordner“ rechts neben dem Feld „Speicherpfad“ klicken, um festzulegen, wo die Fotos gespeichert werden sollen. Anschließend auf „Start“ klicken. Am Ende des Prozesses wird der angegebene Speicherordner mit den fertigen Dateien automatisch geöffnet.

Mit dem Tiff-Converter von Movavi ist die Umwandlung von Tiff-Bildern schnell erledigt. Das einfach zu bedienende Programm stellt dabei auch Anfänger vor keinerlei Probleme.

Howto: Bilder im Tiff-Format umwandeln
3.25 (65%) 8 Bewertungen

Auch cool

Webseiten, die sich selbst mit Inhalt füllen

Webseiten sind eine prima Sache, um sich im Internet zu präsentieren. Sie bieten die Möglichkeit, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.