Archive for April, 2012

USB Stick als Tampon getarnt – gibts nicht? – Gibts Doch!

Sachen gibts, die gibts nicht – Oder doch? Das es immer ausgefallenere und originellere USB Sticks gibt ist ja nichts neues, aber das hat die Welt noch nicht gesehen. Einen USB Stick getarnt als Tampon.

Sicherheit auf einem höchstem Niveau – hmm OK der Satz ist wenn man die Tampon Werbungen kennt “eindeutig zweideutig”. Aber es gibt nun tatsächlich einen USB-Stick welcher aussieht wie ein Tampon. Absolut witziges Gadget. Ich persönlich finde die Idee originell und witzig.

In einer geklauten Frauenhandtasche wird der USB Stick wohl keinem Dieb auffallen, da niemand damit rechnen wird dass sich ein USB Stick als Tampon tarnt. Allerdings sieht der Stick so täuschend echt aus dass Frau aufpassen sollte…   :mrgreen:

Meninos heisst der kleine Nerd Online Shop welcher die USB Sticks in die ganze Welt versendet.

Preise

Die “USB-Tampons” gibt es in drei verschiedenen Saugstärken Größen:

2GB – Light Flow für 20.83 EUR
4GB – Moderate Flow für 27,79 EUR
8GB  - Heavy Flow für 38,24 EUR

Bilder

   

Tags: , , , ,

Donnerstag, April 26th, 2012 Allgemein, Hardware 8 Kommentare

Ohne Worte: Warum wurde diese Dame in Rente geschickt? ;)

Tags: , , ,

Donnerstag, April 19th, 2012 Allgemein 3 Kommentare

XFS Filesystem Error – mount: Structure needs cleaning – Fehlerbehebung im Dateisystem

Problembehebung mit dem XFS Filesystem Error “mount: Structure needs cleaning”

Ich habe nach einem kleinen RAID Problem meinen Debian Squeeze Backupserver rebootet und stellte fest dass auf einmal meine /backup Disk fehlte bzw. der Ordner leer war. Ich ging dem Problem sofort auf den Grund und beschreibe hier ausführlich und Step-by-Step meine durchgeführten Schritte

Gemountete Linux Partitionen anzeigen lassen

df -h
Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
/dev/sda1 324M 129M 179M 42% /
tmpfs 5.9G 0 5.9G 0% /lib/init/rw
udev 10M 816K 9.3M 8% /dev
tmpfs 5.9G 0 5.9G 0% /dev/shm
/dev/sda6 4.6G 138M 4.3G 4% /home
/dev/sda5 3.7G 72M 3.5G 3% /tmp
/dev/sda2 4.6G 1.8G 2.6G 42% /usr
/dev/sda3 2.8G 2.4G 276M 90% /var

Hier kann natürlich auch der Befehl mount verwendet werden aber df stellt die Übersicht schöner dar ;)
Erste Erkenntnis: Die Partition /backup ist nicht verfügbar bzw. wurde nicht korrekt gemountet.

Verfügbare Linux Partitionen anzeigen lassen:

cat /proc/partitions
major minor #blocks name
8 0 4882759680 sda
8 1 341797 sda1
8 2 4882813 sda2
8 3 2929688 sda3
8 4 3906250 sda4
8 5 3906250 sda5
8 6 4882813 sda6
8 7 4861910034 sda7 › Continue reading

Tags: , , , , , , , , ,

Dienstag, April 17th, 2012 Linux 3 Kommentare

QuickTipp: Mac OS X (Mountain) Lion Killer Feature – Text aus Quick View Vorschau auswählen und kopieren

Mountain Lion

Wer hat noch nie mit der Quick View Vorschau (Leertaste) unter Mac OS gearbeitet und sich dabei gewünscht eine Textpassage einfach kopieren zu können?  Einmal die versteckte Einstellung aktiviert, spart man sich ein wenig Zeit mit dem täglichen Mac Umgang.

Update – 23.08.2012: funktioniert auch mit Mountain Lion

Um die versteckte Einstellung zu aktiveren muss ein Terminal Fenster geöffnet werden: “/Programme/Dienstprogramme/Terminal”. Nun wird folgender Befehl ausgeführt:

defaults write com.apple.finder QLEnableTextSelection -bool TRUE; killall Finder

Nachdem der Befehl ausgeführt wurde, wird der Finder neu gestartet und die Funktion ist aktiv. Nun kann, wie im Screenshot ersichtlich, der Text aus der Quick View Vorschau markiert und in die Zwischenablage kopiert werden.

Wer das auch für die Apple Mail App haben möchte der kann das mit folgendem Befehl aktivieren:

defaults write com.apple.Mail QLEnableTextSelection -bool TRUE

Wer die Funktion wieder zurücksetzen bzw. deaktivieren möchte kann folgenden Befehl im Terminal verwenden:

defaults delete com.apple.finder QLEnableTextSelection; killall Finder

(Quelle: macworld)

Tags: , , , , , , , ,

Mittwoch, April 11th, 2012 Apple 4 Kommentare

Ohne Worte: How Linux is Built – wie Linux entsteht und sich stetig weiterentwickelt

(Quelle: mal wieder gefunden bei Dirks Logbuch)

Tags: , , , ,

Donnerstag, April 5th, 2012 Linux, Videos 1 Kommentar

Mac OS X Lion: There was a problem installing Mac OS X – Try reinstalling – Installationsproblem

Ich habe auf meinem Mac mini versucht Mac OS X Lion Server von einem Flashspeicher (USB Stick mit Lion Image) neu zu installieren, scheiterte allerdings daran als ich das RAID System neu aufbaute und die Festplatte formatierte.

Ein erneuter Boot Vorgang von dem USB Stick oder der lokalen Festplatte resultierte immer wieder in den Fehler: There was a problem installing “Mac OS X” – Try reinstalling, und ich steckte in meiner Verzweiflung fest wie im Screenshot rechts ersichtlich ist.

Nach ein wenig Recherche und einem etwas längeren Telefonat mit dem Apple Support brachte mich dieser auf die richtige Fährte und gab mir den Tipp einen PRAM reset durchzuführen welcher dann den gewünschten Effekt brachte.

PRAM reset:

Unmittelbar nach dem Einschalten die Tastenkombination “CMD+ALT+P+R” gedrückt halten.
2x den Einschaltton abwarten und der PRAM Reset wurde durchgeführt.

Nun kann wieder korrekt vom USB Stick, oder der externen Festplatte gebootet werden und die Installation kann sauber durchgeführt werden.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Dienstag, April 3rd, 2012 Apple 4 Kommentare

Exklusives Angebot: 20 GB echten webSPACE im Weltall kaufen

Du willst deine Daten ob legal oder illegal, abspeichern und rechtlich keine Konsequenzen zu befürchten haben? Kein Problem! Jetzt gibt es den Speicher im Weltall! Cloud bekommt hier eine neue Bedeutung.

webSPACE Kurzinfo:

  • webSPACE – Sichere Deine Daten auf einem höheren Niveau – auf etwa 1000km Höhe!
  • Du möchtest illegale Daten ablegen? No Problem! Der webSPACE unterliegt keinen nationalen Vorschriften!
  • 20 GB webSPACE auf einem Satelliten für 299 Euro
  • unbegrenzter Traffic
  • FTP-Zugang

Vor einigen Wochen ging die Meldung durchs Netz dass “The Pirate Bay” ihre Server über dem Wasser schweben lassen wollen, um so in den Rechtsfreien Raum einzudringen, wo es möglich sein wird alle Daten illegal herunter zu laden.

Who the fuck is “The Pirate Bay”? – Ich machs selber und hoste meinen webSPACE im Weltall.

Ja ihr habt richtig gehört. Jetzt wird es möglich seinen webSPACE in das Weltall zu verlagern. Als Datenspeicher dient dazu ein modifizierter Kosmos-2251 Strela Satellit welcher in den Orbit geschossen wurde. Um die Daten auf den webSPACE zu übertragen wird keine extra Antenne gebraucht sondern die zu übermittelnden Daten werden auf einen Server auf der Erde zwischengespeichert. Sobald der Satellit, welcher in seiner Umlaufbahn die Erde umkreist in Reichweite ist, werden die Daten von der Antenne auf unserem Firmengebäude auf den Satelliten transferiert. Die Daten sind also anonym und sicher abgelegt.

Der Server im Satelliten hat ein Speichervolumen von insgesamt 42 Terabyte und läuft auf Linux basis. Wenn dieses Kontingent an Speicherplatz erschöpft ist werden keine weiteren Kunden angenommen. Die Wartezeit auf weiteren Speicherplatz im webSPACE beläuft sich auf mehrere Jahre. Denn dazu müssen zuerst neue Raketen mit Servermaterial ins All geschossen werden. Das ist also ein stark limitiertes und exklusives Angebot. Nur solange der Vorrat reicht. Ganz nach dem Motto “First come, First served”.

Technische Infos:

  • virtuelle Uploadrate: bis zu 10Mbit/s
  • maximale Downloadrate: 64kb/s
  • Satellitenorbit: LEO (Low Earth Orbit)
  • Apoapsis: 555 bis 1684km
  • Periapsis: 202 bis 1480km

Kosten:

Den Webspace von 20GB gibt es bei getdigital für 299,00 EUR, nur solange der Vorrat reicht.

 

Tags: , , , ,

Sonntag, April 1st, 2012 Allgemein, Hardware 9 Kommentare
Hosting-Lösungen (VPS, Dedicated Server, Webspace und Colocation) von Contabo

Subscribe to our mailing list

* indicates required Email Adresse *
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de