Archive for Mai, 2009

Links of the week #4

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Alles über Twitter

Twitter ist ein modernes Kommunikationsmedium, das mittlerweile eine sehr große Anhängerschar besitzt. Das Besondere an Twitter ist die Einfachheit des Dienstes. Jeder kann ohne technischen Aufwand seine Informationen veröffentlichen, wie sinnvoll die auch immer sind. Die einzige Beschränkung liegt in den berühmten 140 Zeichen, die eine Twittermeldung, ein Update oder Tweet, haben darf. Tipps-Archiv.de

Suchmaschine für Debian-Quellen

Peter De Wachter hat eine Debian-Quelltext-Suchmaschine für Entwickler ins Leben gerufen. Damit lässt sich schnell herausfinden, in welchen Dateien zum Beispiel die Struktur usb_device vorkommt, die man für den Zugriff auf USB-Geräte benötigt. Heise

Mac OS X gegen die, immer noch offene, Java Sicherheitslücke absichern

In diesem Guide wird beschrieben, wie man das Mac OS X (Tiger und Leopard) gegen die noch immer offene Sicherheitslücke abhärten kann. illegalaccess.org

Debian erneuert Signatur-Schlüssel

Das Debian-Projekt hat darauf hingewiesen, dass die Schlüssel zur Signierung der Debian-Repositories Unstable (Sid) und Testing (Squeeze) Anfang Juli ablaufen. Aus diesem Grund verteilt Debian bereits neue Schlüssel über das Paket debian-archive-keyring. Anwender sollten sicherstellen, dass zumindest die Version 2009.01.31 installiert ist. Bereits ab Mitte Juni sollen Pakete nur noch mit den neuen Schlüsseln signiert werden. Heise

Tags: , , , , ,

Freitag, Mai 29th, 2009 Allgemein Keine Kommentare

Gewinnspiel – Verlosung eines Alien Poken

Gewinnspiel – Verlosung eines Alien Poken

Was ist ein Poken, und was ich damit machen kann

Der Poken ist eine neuentwickelte digitale Visitenkarte, die bequem am Schlüsselbund getragen werden kann. Mit den Poken eröffnet sich ein vollkommen neuer und moderner Weg, Kontaktdaten auszutauschen. Sämtliche Kontaktdaten werden im Portal auf der Herstellerseite eingegeben und gespeichert. Unterstützt werden die gängigsten Sozialen Netzwerke und Instant Messenger.

Werden zwei Poken mit den Handflächen aneinander gehalten, dann werden die Seriennummern der Poken untereinander ausgetauscht und gespeichert. Die Handflächen leuchten grün auf, um die erfolgreiche Übertraung zu signalisieren. Sobald der Poken per USB an den Computer angeschlossen wird, werden alle getroffenen Freunde zum Profil hinzugefügt und man kann mit ihnen Kontakt aufnehmen. Diese können dann in einer Übersichtlichen Liste verwaltet werden.

Bedingungen und Teilnahmeschluss des Gewinnspiels

Um bei dem Gewinnspiel mitzumachen, schreibt ihr einfach einen Kommentar im Anschluss an den Post oder ihr twittert darüber. Wenn ihr darüber twittert ist es wichtig das der Tweetback hier ankommt. Ihr könnt dafür den Tweet-It Button benutzen oder ihr bindet folgende TinyURL manuell in euren Tweet ein: http://tinyurl.com/r2qm8v.

Teilnahmeschluss ist der 15.06.2009 14:00, danach wird der Gewinner per Zufallsgenerator ermittelt und von mir per Email oder Twitter verständigt.

Ich wünsche allen Teilnehmenden Viel Glück

Update: Gewinner gefunden – Herlichen Glückwunsch an Alex_09

Genauere Infos gibt es hier

Tags: , , , , , ,

Donnerstag, Mai 28th, 2009 Allgemein 80 Kommentare

Links of the week #3

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Microsoft bestätigt Lücke in Internet Information Server:

Durch einen Fehler in der WebDAV-Funktion beim Dekodieren von URLs mit Unicode-Zeichen ist es möglich, die Authentifizierungsfunktionen auszuhebeln und auf geschützte Ordner und Dateien im Kontext des standardmäßig eingerichteten anonymen Users-Kontos zuzugreifen. Laut Microsoft hat dieser Nutzer in den Default-Einstellungen keine Schreibrechte auf dem Server, sodass sich entgegen dem ursprünglichen Bericht wohl doch keine Dateien auf dem Server durch die Lücke ablegen lassen. Heise

Wolfram Alpha: Startschuss für die Antwortmaschine:

Die Antwortmaschine Wolfram Alpha hat am Samstag ihr Suchfeld aktiviert. Wolfram Alpha soll Fragen beantworten, die teilweise noch nie gestellt wurden. Die Maschine wird als größter Gegenspieler von Google gehandelt und hat seit der Ankündigung im März für reges mediales Interesse gesorgt. DiePresse

Nagios-Chefentwickler enttäuscht über Fork

Nagios-Hauptentwickler Ethan Galstad hat sich in einem Blogeintrag enttäuscht über den kürzlich entstandenen Fork der freien Serverüberwachung geäußert. Die Entwickler hätten ihm diesen Fork nicht angekündigt. Dennoch hält er den Fork für “eines der besten Dinge, die Nagios je passiert sind.” Golem

Open Database Alliance will MySQL weiterbringen

Die Gründung der Allianz ist eine direkte Reaktion auf die Ankündigung von Oracle, Sun kaufen zu wollen. Auch wenn die Übernahme noch endgültig genehmigt werden muss, bedeutet sie in den Augen vieler MySQL-Anwender eine erhebliche Unsicherheit für die Zukunft von MySQL. Zudem gab es schon, nachdem im Januar 2008 Sun MySQL gekauft hatte, einige Kritik an der Leitung der MySQL-Entwicklung, sogar von Michael »Monty« Widenius, einem der Gründer von MySQL, selbst. Widenius, ebenso wie der MySQL-Mitgründer David Axmark, haben inzwischen Sun verlassen. pro-linux

Kumo – Neue Suchmaschine von Microsoft

Wie das “Wall Street Journal” (“WSJ”) am Dienstag (Ortszeit) berichtet hat, wird Microsoft in der kommenden Woche seine neue Suchmaschine vorstellen. Intern sei das Projekt unter dem Namen “Kumo” gelaufen, so das Blatt unter der Berufung auf Insider. Microsoft hat die Angaben nicht bestätigt. futurezone

Tags: , , , , , , , , ,

Freitag, Mai 22nd, 2009 Allgemein Keine Kommentare

Icinga (Nagios Fork) 0.8.0 beta release + Demo System Online

 

icon_icinga_bigger Icinga hat soeben den ersten Beta Release gelauncht. Als kleines Feature ist ein Demo System Online, in dem man die Ersten Eindrücke sehen kann.

Wie vor ca. 3 Wochen berichtet, hat es Icinga nun geschafft die erste Beta Version für die Benutzer bereitzustellen und ein Demo-System einzurichten. Ziemlich bemerkenswerte Leistung in dieser kurzen Zeit. Eine genaue Roadmap, wie es weiter geht findet ihr Hier.

Downloaden könnt ihr die aktuelle Version auf Sourceforge.

Wer das System lieber erstmal in Ruhe testen will, und es sich ansehen mag, der findet Hier ein Demosystem aufgebaut in dem bereits einige Dienste angezeigt werden. (User: guest; Passwort: guest)

Mach weiter so Jungs, eure Arbeit ist wirklich gut.

Hier mal die ersten Screenshots vom dem sehr gelungenem Design:

Quelle: (Icinga)

Tags: , , , , , , ,

Mittwoch, Mai 20th, 2009 Allgemein, Linux, Monitoring 3 Kommentare

Update Rollup 8 für Exchange 2007 SP1 Verfügbar

exchangeMicrosoft hat soeben das Update Rollup 8 für Exchange Server 2007 SP1 zum Download freigegeben.

Der Download des 8. Security Update Rollup ist Hier verfügbar. Es wird voraussichtlich ab 26.05.2009  per Windows Update ausgeliefert werden.

Die wichtigsten Fixes im Überblick:

  • Der Fehler, der durch das Update Rollup 7 verursacht wurde, dass der Sender nicht über DNS (Delivery Status Notification) aufgelöst werden konnte, wurde behoben.
  • Bisher musste der Schritt zur Konfiguration des CAS unter Windows 2008 manuell vorgenommen werden, damit die “Kernel Mode Authetication” deaktivert werden konnte. Ab diesem Rollup wird der Installer das für Sie konfigurieren
  • Es wurde ein Bug behoben, indem bei (nicht-Internet-Explorer) Browsern, die Schrift (plain-Text Format) im OWA (Outlook Web Access) zu klein angezeigt wurde.

Eine genaue und ausführliche Auflistung der Änderungen und Bug-Fixes findet ihr Hier.

Infos zum Service Pack 2 für Exchange Server 2007

Das Service Pack 2 von Exchange Server 2007 wird im 3. Quartal des Jahres fertiggestellt werden, alle Update Rollups, die bis dahin von Microsoft ausgeliefert wurden, werden dann auch im Service Pack 2 enthalten sein.

Quelle: (msexchangeteam, MS-Support)

Tags: , , , , , ,

Mittwoch, Mai 20th, 2009 Windows Keine Kommentare

Links of the week #2

Die wichtigsten Themen der letzten Woche im Überblick

Ubuntu One – Cloud-basiert:

Ubuntu schickt mit Ubuntu One ein Projekt in die geschlossene Betaphase, das den Austausch von Dateien zwischen verschiedenen Ubuntu-9.04-Rechnern ermöglicht. Den Vorgang wickelt die Software über das Internet ab. Wer am Betatest teilnehmen will, kann einen Zugangscode beantragen, den man braucht, um auf Ubuntus Online-Ressourcen zuzugreifen. Linux-Magazin

Ubuntu 9.04 vs. Mac OS X 10.5.6 Benchmarks:

Sehr ausführlicher Bericht und Benchmarks mit vielen verschiedenen Programmen, wo Ubuntu dem Mac OS X gegenübergestellt wird. Der Vergleich geht über 12 Seiten und das Resultat zeigt das Apple’s Mac OS X 10.5.6 in 17 von 29 Benchmark-Tests die Nase vor Ubuntu 9.04 Jaunty Jackalope hat. Phoronix

Mac OS X 10.5.7 verfügbar

Apple hat Mac OS X 10.5.7 veröffentlicht, das viele Verbesserungen mitbringt und 46 Sicherheitslücken schließt (genau genommen sind es sogar 67 Lücken, da die einzelnen Updates mehrere Lücken beseitigen). Zu den Änderungen gehören neben anderen eine bessere Performance der Videowiedergabe und Cursorbewegungen für neue Macs mit NVIDIA-Grafik sowie die Unterstützung weiterer Kameras und deren RAW-Bilddateien. Heise

IPv6 für alle – Petition

IPv6 existiert bereits seit mehreren Jahren und wird von allen aktuellen Betriebssystemen unterstützt. Jedoch findet es bisher kaum Verwendung, da sich die Internetgesellschaft in einer Zwickmühle befindet: Die Internetdienstanbieter bieten IPv6 nicht oder nur an Geschäftskunden an, da die Nachfrage so gering ist. Und die Nachfrage ist deshalb so gering, weil fast niemand einen IPv6-fähigen Internetanschluss besitzt und deshalb auch nichts darüber anbieten kann. ipv6-fuer-alle.de

Linux Foundation startet linux.com

Die Linux Foundation hat linux.com im März dieses Jahres übernommen und die Gemeinschaft einbezogen, als es um zukünftige Inhalte und deren Gestaltung ging. Die Anwender konnten mit Hilfe der Webanwendung Ideaforge Vorschläge einreichen. Ab sofort können sich Anwender registrieren und an ihren Guru-Fähigkeiten feilen. Registrierte Benutzer können ihren eigenen Blog auf linux.com hosten, neue Produkte testen und vorstellen oder der Gemeinschaft Howtos und Tutorials zur Seite stellen. pro-linux

Tags: ,

Samstag, Mai 16th, 2009 Allgemein Keine Kommentare

Webserver (LAMP) Installation unter Debian 5 (Lenny) und Ubuntu

debian_ubuntu

Ich möchte in diesem Guide beschreiben wie ihr unter Debian 5 – Codename “Lenny” und Ubuntu einen voll funktionsfähigen Webserver mit php, mysql, und Java Support in wenigen Schritten installieren könnt.

Achtung: diese Installationsanleitung ist für eine alte Version von Debian Hier geht es zur aktuellen LAMP Installationsanleitung unter Debian Wheezy

Paketlisten aktualisieren

Um zu gewährleisten, das ihr auch die richtigen, und aktuellen Pakete erhaltet, ist zu empfehlen mit folgendem Befehl eure Paketlisten upzudaten:

apt-get update

Installation des Apache Webserver (Version 2.2)

Mit folgendem Befehl wir der standard Apache Server 2.2 ohne zusätzliche Module installiert und gleich gestartet. Wir haben somit bereits einen lauffähigen Webserver, der HTML Dateien wiedergeben kann.

apt-get install -y apache2

Um dies zu testen, könnt ihr in einem Browser die IP eures Servers eingeben. Die Standard Webseite des Apache ( /var/www/index.html ) wird aufgerufen und sagt euch nur: It works!

Installation der PHP module für Apache

Da uns die Ausführung von stinknormalen html Dateien nicht reicht, und wir natürlich auch php Files ausführen möchten, installieren wir folgende Pakete zum Apache Webserver hinzu.

apt-get install -y libapache2-mod-php5 php5-cli php5-common php5-cgi

Als ganz großen Tipp für die Beschleunigung von PHP unter Apache empfehle ich eAccelerator, über den ihr Hier einen Guide findet.

Installation der MySQL Datenbank

Wenn ihr auf eurem Server mit Datenbanken arbeiten wollt, bzw. Datenbanken zur Verfügung stellen möchtet, dann wird der MySQL-Server mit folgenden Paketen installiert.

apt-get install -y mysql-server php5-mysql

Während dem Installationsvorgang werdet ihr in einem blau hinterlegtem Bildschirm dazu aufgefordert, das MySQL-Root Passwort zu setzen. Ich empfehle, dies auch zu tun.

Nach der Bestätigung des Passworts ist die Installation des MySQL Servers abgeschlossen. › Continue reading

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, Mai 14th, 2009 Linux 18 Kommentare
Hosting-Lösungen (VPS, Dedicated Server, Webspace und Colocation) von Contabo

Subscribe to our mailing list

* indicates required Email Adresse *
Werbung schalten

*=Affiliatelink

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de